Thursday, 3 May 2012

Schokokuchenepidemie

Keine zwei Stunden nachdem ich bei Nata diesen Schokokuchen abgebildet sah, musste ich ihn sofort nachbacken - Originalrezept bei der hoch begabtenSteph. Es gibt Rezepte in meinen Lieblingsblogs, die markiere ich für später, wenn ich mal Zeit habe. Es gibt andere, die schau ich an, kriege große Augen und denke "OK, das sieht fantastisch aus, aber das werde ich nie im Leben hinkriegen". Aber dieser Schokokuchen, der rief "du kannst das und du machst das jetzt, und zwar sofort".
Ein paar Stunden wahnwitzigen Multitaskings später hatte ich zwei kleine Schokokuchen, statt eines großen. Und ganz nebenbei auch eine Spargeltortilla, denn Hunger hatte ich auch. Und ich glaube, die wird sogar das Mütterlein essen, später.
Ist übrigens einfach: Kartoffeln etwas vorkochen, dann in viel Olivenöl gar braten. Spargelspitzen dazu, etwas Maldonsalz, mit einer Eier-Milchmischung übergießen, auf kleiner Hitze kochen. Wer hat, stellt das Ding zum Schluss unter den Grill, ansonsten wegstellen, Deckel drauf und fertig garen lassen.
Den Trick mit dem Tortilla-Umdrehen-mit-Teller versuche ich nie wieder.
PS: Aus dem Spargelrest macht man traditionell eine Spargelsuppe: Schalen und Enden aller vier Spargel so etwa 20 Minuten einkochen, dann eine Einbrenn mit 1EL Butter und 2Löffel Mehl machen und langsam mit der Spargelbrühe aufgießen. In dieser Suppe koche ich zwei kleingeschnittene Spargel, und rühre ein mit Creme fraiche verschlagenes Eigelb unter.
 Here's some serious food, for in between the bouts of cake: asparagus and potato tortilla.
the asparagus leftover are cooked in a bit of water to make a stock
Two hours after seeing this post I had two perfectly turned out cakes of my own.
There are sometimes posts in my favourite food blogs which I keep for "some time later". Others I gawp at and know - this is not for me, but it looks lovely. This chocolate cake only had one message: BAKE ME NOW!
It was really easy, with a special feature of a few pinches of fleur de sel (Maldon salt for example) providing you with a little surprising taste.

Beat 5 eggs with 200g of sugar
Melt 300g (yes, 300g) dark chocolate with 120g butter.
add the melted choc mess to the egg mess
then fold in 120g of self-raising flour.
Butter your baking dish of choice and "flour" it with cocoa powder - excess cocoa in the cake mix.
Pour in the cake mix in layers, and sprinkle fleur de sel on each layer. Bake at 160° (fan-assisted) for 60 minutes, but keep checking with a wooden stick. My two little ones were done in 45 minutes.
Tastes good also with dollop of double cream.

9 comments:

  1. tröstlich, daß du auch keine tortilla wenden kannst. wenn man gerne ne komplettreinigung seiner küche macht, kann man's ja mal versuchen.
    dieses schokoladenkuchenrezept ist das allerbeste! bei uns kommt der allerdings immer in eine springform und bleibt etwas flacher. deiner ist lovely.

    ReplyDelete
  2. Das ist immer das leidselige mit diesem wunderbar aussehnenden und sicher noch besser duftenden Kuchen.....ich kann ihn nicht essen, weil Eier drin sind. Also begnüg' ich mich heute mit einer Brezel zum Cappuccino.......
    Liebe Grüße
    Rosi

    ReplyDelete
  3. Was hat dieser Schokokuchen nur für eine heimtückische Ausstrahlung? Mir ging es ja ganz genauso. Als ich ihn sah, musste ich ihn sofort nachbacken...

    ReplyDelete
  4. Den gibt's in einer Woche♥ wenn der Bauer wieder da ist!!
    Bis dahin versuche ich jeglichen Schokokugelattaken auszuweichen....
    Habe gerade Kopfweh vor Gluscht ; (
    bbbbb

    ReplyDelete
  5. Aber du bist ja ein Muster an Disziplin, chère Smilla!
    Rosi, Brezen sind eigentlich viel besser als Schokolade!!
    Nata ;=)

    ReplyDelete
  6. Also wenn Du wirklich so verrückt auf Schokoladenkuchen bist, dann MUSST Du einfach mal "meine" TARTE AU CHOCOLATE ausprobieren!

    http://hannas-blog.blogspot.de/search?q=tarte+au+chocolate

    Du wirst nie mehr einen anderen Schokokuchen essen ;) Schönes Wochenende!

    ReplyDelete
  7. Wunderbar.
    Ich werde gerade ständig von Schokoladenkuchengieper heimgesucht.

    ReplyDelete
  8. Liebe Constanze - ich habe heute den zweiten - eingefrorenen - Kuchen aufgetaut und einen Schokoguss drauf gemacht, das empfehle ich sehr! für den ganzen Kuchen 100g dunkle Schoko im Wasserbad schmelzen und mit 100g Puderzucker verrühren bis es abkühlt, dann über den Kuchen streichen. Mit Erdbeeren dazu!!supersündig!

    ReplyDelete
  9. Schokokuchen looks amazing....and I like the little hat you can use to cover it :-) Shame I'm on a diet....gonna have to work extra hard at yoga so I can bake it myself one day!

    ReplyDelete