Thursday, 4 October 2012

Die Schönheit der Kartoffeln

Derzeit gibt es in meinem ansonsten nicht besonders gourmetlastigen Supermarkt diese blauen Schwedenkartoffeln, die gelben fingergroßen Bamberger Hörnchen und herrlich orange Süßkartoffeln. Wer könnte da widerstehen!
***
My local supermarket, normally not known for its adventures in food, is full of wonderful potatoes at this time of year: blue Swedes, little yellow finger-shaped and orange sweet potatoes. Who could resist!
Es wurde ein dreifarbiger Kartoffelsalat mit einem Dressing aus Gemüsebrühe und Olivenöl, und meinem Grünzeug aus dem Garten. Über das mit dem Balsamico schimpfe ich eigentlich immer (blöde unnötige Deko...), aber es macht halt einfach Spaß. 
***
I had fun making a stylish three-tier potato salad, with a dressing of vegetable stock and olive oil and decorated with my garden greens. The balsamic vinegar splash...I am always slagging off restaurants who do it. I have to apologise: it's too much fun.
 Ein Stilleben mit meinen violetten Zutaten: die letzten Hollerbeeren, die blauen Schweden und - hallo! die Tomatillos! ist das normal dass die lila werden?
***
Hello experts: is it normal for tomatillos to turn violet? looks nice, but are they still edible? I know the blue potatoes and the elderberries are (once they are cooked).
Dazu gab es Wolfsbarsch aus der Dose aus unserem Dorfladen, dem Discounter. Absolut köstlich.
***
We ate the potato salad with tinned loup de mer from the village shop (that discounter) which happened to be delicious.
  Essen kann fast so schön sein wie ein Sonnenuntergang!
Food can be so beautiful - almost as pretty as a sunset

11 comments:

  1. Ja,....was der Sonnenuntergang für's Auge, dass ist der Geschmack für die Zunge.......na ja,.....und das Auge ißt selbstverständlich auch mit.
    ....und blaube Kartoffeln,....hab' ich echt noch nie gesehen.....
    Liebe Grüße
    Rosi

    ReplyDelete
  2. Herbst(Kartoffel)farben, schön! Die Tomatillos haben sich nur deshalb lila verfärbt, weil sie mit aufs Foto wollten ;) Keine Ahnung - vielleicht gibt's ja lila Tomatillos...

    ReplyDelete
  3. also - drei Stunden nach dem Essen lebe ich noch, die lila tomatillos waren offenbar nicht giftig!

    ReplyDelete
  4. Ich helesen, dass es Tomatillo-Sorten gibt, die lila werden, wenn sie reif sind. Sollte also ungefährlich sein :-) Liebe Grüße aus Wien, Bettina

    ReplyDelete
  5. Ps. Sollte natürlich gelesen heißen!

    ReplyDelete
  6. die Fotos sehen wirklich kunstvoll aus!
    Bisher habe ich mich noch nicht getraut lila Kartoffeln zuzubereiten. Weil mich die Farbe so irritiert. Ich bin auch immer total verblüfft, wenn ich gelbe Tomaten esse.

    ReplyDelete
  7. Die Web-Bildsuche liefert eine Menge lila Tomatillos. Soviel zur Beruhigung von einer, die sich mit sowas gar nicht auskennt.

    Und Lila soll ja der letzte Versuch sein. Trotzdem mag ich die Farbe sehr, wärmt sie doch um diese Jahreszeit mit Abstand am besten.

    Bei uns ist der Holler schon lange um, kannste mal sehen.

    Ich finde ja, dass der Herbst allgemein sehr nahrhaft ist. Für's Auge und für den Bauch.

    Also Wind und Dunkelheit und Abkühlung haben auch ihre guten Seiten.

    Punkt.

    ReplyDelete
  8. Das Lebensmittel sooo schön sind.
    Ganz toll. Danke für diesen Post!

    ReplyDelete
  9. Wow, was für Farben. Also, das Lila da. In allen Spielarten.

    ReplyDelete
  10. wie immer sehr lekka und bodenständig. ich habe dir einen award zugesprochen, ich weiß, du brauchst ihn wahrscheinlich nicht. ich wollte deinen blog einfach anerkennen.du mußt nichts dafür tun, denn dein blog ist das tun.du findest den awar bei mir unter dem post AWARD for me.
    Schönes Wochenende und gutes Essen von ute aus berlin

    ReplyDelete
  11. Wie kreativ!
    Das sieht nach Kochkunstatelier aus und nicht nach Hausmannskost.
    Damit hättest Du den "Fernsehstars"(vom 22.09.) die Show gestohlen ;)
    Liebe Grüsse.
    bea

    ReplyDelete