Posts

Showing posts from August, 2014

Selbstversorgt und - hoppala - vegan

Image
Was der Garten gestern hergab: knallrote Tomaten und Peperoni, grüne Böhnchen, Klaräpfel für den sonntäglichen Apfelkuchen *** Yesterday's loot from the garden: fire engine red tomatoes, green beans and early apples for Sunday's apple pie Dank meines kontinuierlichen Erntesegens gab es neulich diesen zufällig veganen Tomatenreis  Basmatireis wie immer im Bett gekocht: d.h. eine Tasse Reis mit 2 Tassen Wasser aufkochen, in Zeitungspapier wickeln und im Bett gut eingepackt fertigkochen. Da bleibt er dann stundenlang warm.  Er wird mit einer aus meinen Tomaten (ganz) und einer halben Peperoni mit einer in Olivenöl angebratenen Zwiebel, kleingehacktem Knoblauch (q.b.) und Oregano langsam zusammengeköchelten Tomatensoße gemischt. Dazu von Nachbars Acker gewürfelte, in Olivenöl gebratene Zucchini mit Petersilie, gewürzt mit Sojasoße. So, I ended up making an accidentally vegan dish: long grain rice cooked in my usual way, one third grains, two thirds water heated until it boils, th…

Rote Knödel und sommerliche Felder

Image
Abends ist alles Gold, was da so glänzt im immer früher werdenden Dunkel. Und morgens wabern schon die Nebel übers Moos, und die Spinnwebenhängematten im Gebüsch. *** Evenings are drawing in, all is golden and shiny indoors. Mornings break with mists wuthering over the moor down the hill, and with cobweb hammocks in the bushes.  Ich bin auch wieder voll mit Kochexperimenten beschäftigt, endlich macht es mir wieder Spaß, meinen Nachkoch-Rezepteberg anzugehen. Seit langem wollte ich die Rote-Bete-Gnocchi, die im Fischmeister in Ambach immer als "Palle Rosse" auf der Speisekarte standen, mal ausprobieren. Weil ich kein Rezept dafür hatte, habe ich ein Kartoffelknödelrezept adaptiert, werde aber demnächst auch eine Version mit Ricotta ausprobieren. *** Suddenly my zest for cooking has returned, and I am feeling a rush of energy that's inspiring me to tackle my backlog of recipes. One experiment I have been wanting to try out are the famous "palle rosse" from one o…

Wo ist eigentlich...

Image
...meine wunderschöne Filzkette? meine obercoole Ledermütze vom Camden Lock? meine rote Strickjacke aus einer kleinen Boutique hinter der Münchner Freiheit, die mir so gut gefiel, dass ich damals die unglaubliche Summe von 100 Mark dafür ausgab?
Immer wieder sehe ich alte Fotos, an denen mir auffällt, dass mir irgendein geliebtes Stück einfach abhanden gekommen ist auf dem sogenannten Lebensweg. In einem langen Leben erwirbt man verdammt viele geliebte Objekte; von manchen trennt man sich beim Versuch, "loszulassen". Andere sind dann einfach mal weg.
***
Yes - whatever happened to my lovely felt necklace? Where's my super cool black leather hat from Camden Lock? my red cardigan that I loved so much that I spent the horrendous sum of a hundred DM on it?
I keep seeing pictures that remind me of once beloved objects that have mysteriously disappeared in the course of my life. Some I discarded in a spurious attempt at being Buddhist, others just vanished into thin air. Und…

Canapés fürs Kanapee

Image
Zwischen Regengüssen geht immer mal wieder ein bisschen Natur *** In between the frequent rain showers, there are little spaces to enjoy nature
Die Lieblingsnichte hat mir mir neulich diese praktischen Mürbteigtartes mitgebracht, und gestern hatte ich endlich Gelegenheit, sie zu füllen und anzubieten. Man kann ja echt alles damit machen - ich entschied mich für eine würzige Füllung aus Frischkäse, gemischt mit Feta, Kräutern und kleingehackten Radieserln. Schmeckt himmlisch zu einem feinen Rieslingsekt (oder auch zu Schilchersekt, den ich mir endlich mal wieder in München besorgen muss, bevor der Sommer ganz vorbei ist). Wie man sieht, schien ja sogar die Sonne. Und dieses bisserl Sonne wurde natürlich wieder für einen Besuch im Steinsee genutzt. My best-of-all-nieces recently gave me these tiny and quite delicious shortcrust tarte cases, and this weekend I finally found a use for them. I turned them into these very tasteful canapés, made with a filling of cream cheese mixed with fet…

Wärmendes Süppchen für einen winterlichen August

Image
Ich kann es einfach nicht lassen. Natürlich habe ich (fast) jeden Tag gekocht, oft auch fotografiert. Und obwohl ich das Gefühl habe, dass alles schon mal da gewesen ist - es wird halt jedes Mal besser.  Und manchmal gibt es was ganz köstliches zu entdecken. Einfach und doch ungeheuer umami ist diese Rote Bete-Cremesuppe mit Meerrettichnockerln, gesehen irgendwann mal bei der Schweizer Blogeminenz, lamiacucina (den Eintrag konnte ich dort leider nicht mehr finden), und abgelegt unter "irgendwann im Winter nachkochen".  Na also, passt doch. *** No-one, including myself, really believed that I could stop taking pictures of my food and post it here. Although I sometimes feel I have tried and posted every dish I will ever be able to produce, there is always a better way of doing it.   And sometimes I find things that seem familiar, like beetroot soup. Some time ago, I found this recipe on a certain seminal Swissfoodblog, and saved it for a chilly winter's day...  It turned out c…

Neuorientierung auf alten Wegen

Image
Das Yoga, verwoben mit Jodeln statt "Omm", ist eine Tradition geworden, die uns, in verschiedenen Besetzungen, Jahr für Jahr am Wochenende vom "Ferragosto" nach Südtirol zieht.  Every year around the weekend of the "ferragosto" holiday, a varying group of women friends descend on the hills of Northern Italian South Tyrol to walk, sing and indulge in yoga sessions. Wir wandeln immer gerne auf den vertrauten Wegen***We always like to visit our old haunts Ein Sträußchen für den Frauenbuscheltag an Mariä Himmelfahrt, gern gepflückt trotz oder wegen meiner weitgehend heidnischen Weltanschauung ***  Enjoyed picking a special bunch of flowers and herbs for a special women's holiday that coincides with "St. Mary's Ascension", despite my largely agnostic outlook. Am Stroblhof, wir warten auf unsere Belohnung *** Waiting for treats to come in our favourite café Es gibt einen Grund, warum es hier keine Foodfotos gibt: das Essen in unserem Hotel …

Herbst im August

Image
Oh ja , ich war in Südtirol. Und oh ja, es war schon verdammt herbstlich. Die Sonne täuscht: Schwimmen ging nur noch mit "Augen zu und durch". Unseren geliebten Rittstein gibt es leider nicht mehr, und das einzige Hotel, das uns noch Platz anbot dieses Jahr, war ein bisschen wie ein weißer Kreuzfahrtschiff-Elefant.
Wir haben es uns schöngejodelt.
I was in Italy, in August. And although it looks deceptively sunny, it was not very summery at all. Swimming was possible, but only with an effort of will.
Our much-loved B&B sadly has ceased to exist, and the only hotel that offered us rooms was a bit of a white cruise-ship elephant. We made it lovely, anyway.

Die Geschichte eines Erfolgsmodells

Image
Vor einem Jahr -  in Südtirol - A year ago  Vor drei Jahren - in Südtirol - Three years ago   Vor vier Jahren - in Südtirol   - Four years ago Yoga und Jodeln - wer hat's erfunden? *** We were the first to replace "Omm" with yodelling

Ausgerechnet keine Bananen

Image
Diese wunderschönen Obstbilder habe ich auf meinem Jahre alten flickr stream gefunden. Ich hatte vergessen wie viele Schätze da vor sich hin schlummern...bin richtig stolz auf mich
***
I was thrilled to find some lovely fruit pics on my ancient flickr stream - so many treasures to dig out for the summer repeats! Hier sind frische Datteln und Feigen mit Aprikosen, unten die Lychees vom Asiashop. *** Above, fresh dates, figs and apricots, below some rare lychees from the Asia shop Als kleinen Nachtisch habe ich schamlos hier kopiert - ein französischer Blog, den ich wie die Gala konsumiere! Einfach ein paar Aprikosen oder Pfirsiche in Butter und etwas Honig weich braten, dazu eine Mascarpone-Yoghurtcreme und Pistazienkrümel. Verbessert garantiert auch den greislichsten Regentag und sieht verdammt gut aus.  This little dessert is a shameless copy of a picture seen here, in a French blog that ticks all the Hello magazine boxes for me. It is very simple: fry a couple of apricots in butter…

Auf der Suche nach dem Sommer

Image
Warum kommen die Gewitter immer am Wochenende? Warum ... aber vor drei Jahren war es auch nicht anders.
Why oh why are the thunderstorms always always at the weekend? Ah well... past summers weren't any better.
Gestern gab's Orecchiette alla Norma: Auberginen und Zucchini (traditionell eher rote Paprika, hatte ich aber nicht) in Olivenöl mit Knoblauch schön durchbraten, etwas Passata von Tomaten (ich: selbergemacht aus dem Garten) druntermischen, wer mag, mit reichlich Parmesan essen.  *** Yesterday I made orecchiette pasta alla Norma. Fry a diced aubergine and a courgette with plenty of garlic in olive oil. Add some tomato sauce (I made it from my container tomatoes), cook some more and serve with plenty of parmesa.