Monday, 14 March 2016

Reiseresiduen

War es der starke Wind, waren es die Keime aus dem Flugzeuggebläse, war's der Stress mit der Unterkunft... jedenfalls bin ich total krank aus dem Urlaub heimgekommen. Husten, Nase zu, Halsweh, Kopfweh - die ganze bekannte Symptomlandschaft durchwandere ich gerade. Daher auch wenig Motivation, die schönen und die weniger schönen Urlaubsgeschichten zu teilen.
Was ich nie wieder machen werde:
- Mit Swiss fliegen und in Zürich umsteigen. Die Flugreise dauerte ewig lang und kostete wahrscheinlich doppelt soviel wie mit Vueling (die non-stop fliegt), aber nein, ich Flugangsthase wollte mich auf Schweizer Qualität verlassen. Die Swiss ist nicht mehr, was sie mal war - auf dem ganzen Hinflug servierte sie nur einen Joghurt! Aber immerhin von Emmi.
- über Airb&b möglichst "günstig" buchen. Ein Desaster von einem Zimmer, in dem ich nachts wachlag und von einer gemütlichen Gefängniszelle träumte... Nach drei Nächten entwich ich und landete dann aber richtig im Luxus! Zum Glück hatten meine englischen Freunde dort besser gebucht und wir hatten ein gemütliches Plätzchen zum Entspannen.
- auf der Suche nach vergangenem Zauber enttäuscht werden... stattdessen neuen Zauber finden!

Sobald ich wieder bei Kräften bin, werde ich auch vom schönen Málaga erzählen.
Die Aussicht vom Castillo de Gibralfaro war wunderbar - hier die Maestranza Stierkampfarena
***
Views from Gibralfaro Castle were splendid - here is the Maestranza bullring

Dieser Ausblick ist von der Bar im 15. Stock des Málaga Palace Hotels, wo wir für zwei Gläser feinen Cava und ein Bier gerade mal €9 zahlten.
*** 
This is the view from the 15th floor bar of the Málaga Palace hotel, where a round of two glasses of Cava and a beer came to a sensationally low €9!
 Das Meer, der Hafen, die Palmen waren das Schönste - the sea, the harbout, the palm trees were all enchanting
 The wonderful Pompidou Museum in the Harbour
 


I don't know whether it was the strong Wind, or the germs blown about by the aeroplane air condition, or the stressful experience with my accommodation - I came home from my holiday with the stinkingest cold ever. Still recovering from the whole gamut of symptoms, I am not in the mood to wax lyrical about all the nice things I experienced in Málag.
What I will never try again:
- Fly with oh-so-safe Swiss (endless travelling with change at Zurich) at twice the price of Vueling (direct flight). To add insult to injury, expecting nice catering I was treated to one measly yoghurt during the whole trip..
- try to get a cheap deal through Airb&b - I landed on my arse there, a disaster of a room that made a prison cell seem like a desirable option. After three nights I cut my losses and my friends - who had booked a more comfortable abode that served as our base - made me look for a hotel room, and eventually I got very lucky!
- hope to rediscover the magic of twenty years ago... just love it as you find it!

I will report on the magic of Málaga as soon as I have regained my strenght and my wits.

21 comments:

  1. So wie Du es formulierst, muss ich jetzt doch darüber lachen. Und die Fotos machen Lust, sofort alles stehen und liegen zu lassen, um nach Andalusien aufzubrechen. - Werd bald wieder gesund, liebe Grüße!

    ReplyDelete
  2. fein, dass du wieder da bist. spanien ist immer schön. war ja letztes jahr in der nähe von malaga. von wien fliegt niki, das ist ok. bin bei den ganz billigfliegern auch misstrauisch. und jetzt kommt sicher viel köstliches essen.
    baldige besserung!
    herzlich
    ingrid

    ReplyDelete
  3. Na dann erst einmal gute Besserung und schnelle Erholung!
    Ich hoffe, dass die bayrische Sonne dir entgegenlächelt ;-)
    Herzlich brigitte

    ReplyDelete
  4. Freu mich drauf!
    Gute Besserung wünsch ich dir!

    ReplyDelete
  5. Die Bilder erzählen: war SUPER!
    Also vorneweg erst einmal: gute Besserung! Erkältung ist doof...

    ReplyDelete
  6. Schön, dass Du wieder da bist, wenn auch erkältet. Wünsche Dir gute und schnelle Beserung, denn: Deine Bilder machen Lust auf eine Seh-Reise (den Pompidou-Würfel hätte ich gerne hier im Garten stehen, muss gerade an das Spiel denken, bei dem man sich eine Wüste mit einem Würfel darin vorstellt, einer Leiter, einem Pferd, den Horizont und Pflanzen). Ich bleibe gespannt, liebe Grüße Petra

    ReplyDelete
  7. Poor you. What a bad experience!! It is terrible when we have great expectations and things come out so bad!
    I am so sorry for you.
    But you managed to find very attractive places in Malaga, as we can see in your brilliant pics!

    ReplyDelete
  8. das Negative wirst du bald vergessen haben und dich nur mehr an Sonne, Meer, Palmen und spanisches Essen erinnern!! lg

    ReplyDelete
  9. Sorry to hear about your experience, and look forward to the continued report. - evolvingtastes

    ReplyDelete
  10. Das Lesen von Blogs bildet.
    Residuum
    Plural Residuen, v. lat. residuum „das Zurückgebliebene, der Rest“) bezeichnet

    ReplyDelete
  11. Danke für all den lieben Zuspruch..Sobald ich aufhöre, zu husten, werde ich mich freudig erinnern!

    thank you for your kind words! As soon as I stop coughing, the happy memories will come bubbling up!

    ReplyDelete
  12. Maaah, Ilse! Ich komme im Mai nach Malaga, Sevilla, Cordoba, Cadiz und Granada: ich brauche Links, Tipps, Input - Bitte!
    Und dir wünsche ich, dass du bald wieder auf den Beinen bist und uns alle mit einer Menge Fotos versorgst ;-))

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ach wie toll! Schreib mir eine mail an izambonini@yahoo.com und ich schick dir alles, was ich noch weiß!

      Delete
  13. ach ja....
    und "Málaga" war mir irgendwie nur im Kopf als Eissorte präsent ... hahahaha...

    ReplyDelete
    Replies
    1. Stimmt ja auch! Wahrscheinlich war erst das Eis da, dann die Stadt.

      Delete
  14. Danke fürs Teilen und weiter beste Besserung!

    ReplyDelete
  15. ich sag's lieber gleich: ich bin sowas von neidisch! auf alles - is auf deine fiese erkältung :D
    andererseits: beim vorletzten urlaub habe ich mir auf dem hinflug die seuche geholt und dann die erste azorenwoche in delirium auf dem liegestuhl verbracht. zu hause krank sein ist dann doch irgendwie nicht ganz so schlimm. gute besserung! =)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Stimmt - lieber daheim gemütlich krank auf dem Sofa als im Liegestuhl!
      Wird schon wieder. Sonst muss ich halt nochmal in den Süden.

      Delete
  16. Wenn einer eine Reise tut :-) Manchmal behält man ja die verrückten Erlebnisse länger im Gedächtnis und erzählt sie noch nach Jahrzehnten den Enkelkindern (oder so). Bitte bitte noch ganz viele Fotos posten ja?! Wünsch dir gute Besserung und dass du wieder emotionalen Ansachluss an die sonnigen Gefilde bekommst! Das muss ja fast die Verkühlung in die FLucht schlagen ;-)
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Elisabeth, da ich keine Enkelkinder habe, erzähle ich das alles eben euch! Übrigens waren es ja deine Bäume, die mich so auf Málaga scharf gemacht haben, und dann ergab sich das mit den englischen Freunden.
      Bei so vielen lieben Wünschen MUSS es mir ja bald wieder gut gehen. Danke!

      Delete