Posts

Showing posts from May, 2016

It's the weekend!

Image
Ein Wochenende mit zögerlichem Sommerwetter. Der Weg zum Bäcker führt durch ein wahres Blumenmeer.

Zwischendurch reicht es für mein erstes wirkliches Schwimmen im Steinsee.
Fühlt sich fast ein bisschen unwirklich an.

***
A weekend of tentatively summery weather, with a window for a luxurious swim in my lake - my first one this year. On the way to the baker's I wallow in a sea of flowers

Samstag mittag mache ich zum ersten Mal Osso Buco - mein Metzger hatte günstige Kalbshaxen, schon in Scheiben geschnitten.
Ich hielt mich an dieses Rezept: Haxen kurz abspülen und trockentupfen. In Mehl wenden. Auf beiden Seiten in Butterschmalz oder gutem Öl scharf anbraten, mit einem Schuss Weisswein ablöschen und auf einem Teller parken.

Tomaten in kochendes Wasser legen, dann kann man sie gut häuten, dann würfeln.




Im Bratfett gewürfeltes Gemüses andünsten: Zwiebeln, Knoblauch Karotten, Lauch und Tomaten. Gewürzt habe ich mit Majoran, Macisblüte, Salz und Pfeffer, und einem Kräuterbündel aus L…

Grün, lila und ein weißer Pudding - die Farben der Suffragetten

Image
Wie viel Lila der Frühling hergibt im Garten! *** How many shades of purple the garden has in spring!




Yoga in Niederbayern mit Jodeln, Kochen, Essen und in Liegestühlen rumliegen. Ja, die Sonne schien auch!

***


Yoga in the country with songs, cooking, food and lounging in the garden. Yes - we had days of sunshine!




Die schöne Bauernküche, geschmückt mit einem echten Stoller ***  The beautiful country kitchen, pimped with a genuine Stoller painting






 Diese Nachspeise war eine Zusammenarbeit von vier Kreativen: ein Gala Sahnepudding mit Kleeblüten, (Carin) verziert mit einem süßen Pesto aus Zitronenmelisse, Honig und Mandeln - mühselig handgestampft von mir in einem hölzernen Mörser; dazu gab es ein Apfel-Pfirsichkompott  (Anette und Uta) *** This dessert was a collaboration of four creative minds: Creamy blancmange topped with clover flowers and a sweet pesto, hand-crushed from lemon balm, honey and almonds. Served with a peach and apple compote Alles war grün und duftend *** Everyth…

Küchengeschichten

Image
Also manchmal glaube ich, die Süddeutsche schreibt bei mir ab. Garniert mit Expertenmeinungen. Oder ist das jetzt schon der Backlash? *** Mental "Foodamentalism" is making headlines - not only on my blog! Could this be the return of reason?

T 4 2

Image
Je gräßlicher die Außenwelt (Mitte Mai! Pfingsten!), desto eifriger werde ich in der Küche.
Für dieses Wochenende machte ich meinen Allzweck-Mürbteig:
500g Mehl (ich Wiener Grießler) mit 250g kalter Butter, 125g Zucker, dem Abrieb einer Biozitrone, einer Prise Salz und einem Eigelb verkneten. Gar nicht so einfach; aber wenn der Teig nicht beinanderbleiben will, befeuchte ich die Hände mit kaltem Wasser, dann geht's.
Den Teigklumpen im Kühlschrank ruhen lassen, dann rollt er besser aus.
Ich habe die Hälfte des Teigs sowie das übrige Eiweiß eingefroren - freu mich schon auf das Baiser!
Den Teig für die Apfeltarte habe ich mit den Fingern in die Form gedrückt und die Apfelschnitze drauf arrangiert. Obendrauf streiche ich Aprikosenmarmelade, dann bei 180° backen, bis die Äpfel durch sind.
Die Füllung für die Törtchen mache ich  ähnlich wie in diesem Rezept, aber nur die Hälfte:
Ein Ei wird mit 40g Zucker verschlagen, dazu kommen vier EL Maronenpüree (das kaufe ich wann immer ich es …

Das Reine am Essen

Image
Die überaus brillante Mrs. Flax hat sich neulich zum Thema "Gesundes Essen" auf ihre gewohnt Dorothy-Parkermäßige Art geäußert (wobei der Titel "Serrano in der Nacht" mysteriös bleibt - steht sie nachts auf um Serranoschinken zu naschen?) Dieser Eintrag, in Verbindung mit dem Magazin "Gesund Essen", das mir meine Nachbarin zukommen ließ, hat mich mal wieder einmal daran erinnert, wie entschlossen puritanisch die Foodszene geworden ist: in jedem zweiten Kochbuch geht es inzwischen um vegane Küche, habe ich mir von einer befreundeten Lektorin sagen lassen.
Wobei ja das Thema Vegan, vor allen in den dööfsten der Land-Lifestylepresse, meistens hauptsächlich mit Gewichtverlust in Verbindung gebracht wird.  Ein anderes Angebot der Superfoodpresse: Wenn Sie möglichst viele Chiasamen, öligen Fisch und Amaranth-Muesli essen, werden Sie 120!
Hallo! Wer will denn 40 Jahre lang uralt sein?

Ich denke eher, dass der Fokus auf die "reine" Ernährung eine Art …

Sonntag gerettet mit Erdbeertörtchen

Image
Wer hat das denn schon mal erlebt: das elektrische Rührgerät macht sich selbständig und die Rührschüssel fängt an zu tanzen. Ich fluche, weinte und möchte diese Küche nie wieder betreten. Nach 40 Minuten Intensivschrubberei (wie der Boden aussah, sieht man hier nicht) ist die Küche so sauber wie schon lange nicht mehr. 
Erst später fiel mir ein, dass es Muttertag war. Vielleicht wollte meine Trauer irgendwo unerkannt ein Ventil finden.
*** Has that ever happened to anyone? the hand mixer goes out of control (how did that happen?) and the bowl starts to dance around. I feel tempted to move out so I don't have to deal with the goo explosion. I curse. I cry. 40 minutes later the kitchen is cleaner than ever (you don't want to know what the floor looked like). 
Only later I realised - it was Mother's Day. Maybe my sadness about Mum was looking for a way out. Ich beschließe, meine Kuchenpläne zu ändern und backe schnell ein paar Mürbteigtörtchenböden: 150 g Mehl mit 75 g kalter Butte…

Frühling im Chiemgau

Image
Wieder einmal bin ich gestern jodelgewandert, dank dem unermüdlichen Einsatz von Erich Sepp, inzwischen Großvater von entzückenden Zwillingen. Wir bewegen uns immer in den schönsten Gegenden, die für mich leicht zu erreichen sind. Diesmal ging es auf den Chiemgauer Obst- und Kulturweg; wir starteten in Letten  hinter Antwort  (ich bin sicher, jeder Witz zu diesem Ortsnamen ist bereits gemacht worden), und von dort auf die Ratzinger Höhe. Die ist übrigens auch von Rimsting und von Prien aus zu erwandern, wie mir eine Einheimische erklärte. Vom Aussichtsturm aus sieht man den Chiemsee und den Simsee - wunderschön. Im übrigen ist die Ratzinger Höhe ein keltischer Kultplatz, habe ich erfahren. Mit unserem Gesang beglückten wir viele arglosen Bergbewohner - da wurde uns sogar hausgemachter Schnaps angeboten. Auch die Kühe waren fasziniert, sie lieben ja das Singen:  schon nach den ersten Tönen kamen sie herangaloppiert und drängelten sich geradezu um uns! Kaffee trinkt man in Letten beim …

Zack-zack Zabaglione

Image
Wenn im Kühlschrank ein Noagal Weißwein, Crémant oder Prosecco rumsteht und schnell was feines Süßes her muß, dann bietet sich Zabaglione an, oder Zabaione, wie ich es in Rom gelernt habe. Es gibt tausend Rezepte - und der Klassiker wird mit einem Süßwein, Marsala, gemacht.
Aber ich sage euch jetzt mal,wie ich es gestern gemacht habe.
Reicht für zwei maßlosevolle Esser, also:
Ich schlage ein Ei mit 1-2 EL Zucker schaumig und setze es auf ein Wasserbad (Metall- oder Glasschüssel sitzt nicht in, sondern über einem Topf dampfenden Wassers), mit einem Schneebesen weiterschlagen, bis es schön schaumig ist. Dann 2 EL des obigen Alkohols dazugeben und mit einem Elektrorührgerät* weiterschlagen, bis sich der Schaum verdoppelt hat und ein bisschen fest wird.
Sofort essen, am besten durch Eintauchen eines Keksleins - aber zum Backen hat's gestern nicht gereicht. Himbeeren tun's auch.
*wer's gern klassisch hat oder Bewegung braucht, kann auch gern mit dem Schneebesen weitermachen...