Monday, 26 June 2017

Sunday, 18 June 2017

Sendepause

Mein Blog kränkelt gerade vor sich hin, mir scheint, er hat so ein bisschen seine Seele verloren. Mit dem grausamen Tod meiner letzten Lumix scheint mir auch die Freude am Fotografieren abhanden gekommen zu sein, die ich jetzt in völlig anderer Form in meinen Instagram-Fotonotizen wieder auslebe (cuorecomdimarmo).
Das Kochen, das hat sich auch irgendwie erschöpft. Wer aber Ideen sucht, schaut sich am besten die älteren Einträge an. Man staunt, was ich schon alles ausprobiert habe, völlig furchtlos!
Jetzt mach ich erst mal eine schöpferische Pause, um viel zu Er-Leben, dann habe ich vielleicht auch wieder was zu Er-Zählen! Meinen LeserInnen wünsche ich einen gehaltvollen Sommer.


My blog seems to be limping along at the moment, it has lost its way a bit.
With the sad demise of my third beloved Lumix LX7 camera, my joy in taking food photos has ebbed off somewhat. With my iPhone, I have now found a new way of keeping a photo diary, a home for my pictures, on Instagram (cuorecomdimarmo).
Cooking isn't what it used to be, either - all that fun and discovery. Still, this blog is bursting with ideas, and if you are stuck for something to cook, look at my back catalogue!
For the time being, I am taking a break to recharge my creative batteries.
I wish you all a summer full of happy events.

Thursday, 15 June 2017

Auf der Suche nach Wasser...


 Ich bedaure - Kochen läuft derzeit auf Sparflamme, es reicht jedenfalls nie für wirklich fotogene Speisen. Salate, Nudeln, Omelettes, vielleicht mal Waffeln - alles schon dagewesen. Es ist Sommer, ich habe noch Ferien, und mein Hauptinteresse ist: in wie vielen Gewässern kann ich heute schwimmen? Meine Komplizin ist Luisa, und wir fahren völlig gewissenlos in der Gegend rum und schauen uns die Seen und Flüsse unserer Umgebung an.


***


I am sorry to say that cooking is on the back burner at the moment. It's summer, I am still on holiday, and I am interested only in how many different waters can I swim in today - an interest I share mainly with my sister. So we set about polluting the climate by driving to as many lakes and rivers as possible these last few days.
 Wieder mal die schöne wilde Mangfall *** the river Mangfall
 
Im Chiemgau liegt ja ein See am anderen, oft versteckt in den Wäldern. Hier der Pelhamer See, garnicht versteckt. In der Nähe liegt das Gasthaus Höslwang, gut bayrische Küche (ich sag ja garnix)
***
Chiemgau is an area near the Alps where there is a glut of beautiful big lakes, often hidden away in the woods.
  
Eine Neuigkeit habe ich für faule Köchinen: ich habe entdeckt, dass die gebratene Paprika, wenn man sie einfach im ausgeschalteten Ofen vergisst, sich wie von selber häutet! 
***
One useful discovery I made for lazy cooks: if you roast a pepper in the oven, turn it off and leave the pepper accidentally in the cooling oven, you can skin it quite easily.
 
P.S. ach, und an Fron-Leichnam (what a festival to celebrate!) hatte ich Besuch und kam doch mal wieder zum Backen!
Breaking news: Had some visitors today and managed a bit of baking, after all....

Friday, 9 June 2017

Ein Tag in Bayern - und der Wahnsinn von England

England! ich liebe dich. Corbyn hat der bösen Teresa sauber ein Bein gestellt.
Und es gibt dann eben auch solche Kandidaten: darf ich vorstellen, Mr. Fishfinger (in der Mitte)
I love England! Jeremy Corbyn - helped by a surge of young people turning up for the voting - has tripped up Teresa and made Brexit look a bit stupid.
And where else would you find a candidate called Mr. Fishfinger?

******


Aber jetzt, Herrschaften:
Wöllkam in Bavaria!

***

Meanwhile here in Bavaria, we know how to Wöllkam our visitors!



Much more on my sister's blog, salamandra.de  








 Hier haben wir zwar keine linken Hoffnungsträger für die nächste Wahl, aber dafür unsere Berge, und es fehlt uns auch nicht an hübschen Kirchen


 ***

We don't have a Corbyn for our imminent election but hey, we have lovely mountains, and quaint little churches everywhere...


Es stimmt: in bayrischen Wirtshäusern gibt es hauptsächlich Wurst, aber für hartgesottene (eingefleischte) VegetarierInnen machen sie auch mal Kässpatzen - wenn ihr Glück habt, ohne Speckwürfelchen.

***

Food in Bavaria goes from bad to Wurst: If you are lucky, vegetarians, you'll find the odd pasta without bits of ham in it

Nachdem wir vergeblich versuchten, nach Agatharied auf die Stadlbergalm zu fahren, und auf der grauenhaften St2073 eine halbe Stunde im Schritttempo gen Miesbach fuhren (fahrt! nie! mit dem Auto! nach Miesbach!) kehrten wir um und fuhren wild durchs schöne Bayern. In Wilparting - ein Ort den man normalerweise von der A8 aus bewundert, auf dem Weg nach Italien,  fanden wir ein wunderbar gelegenes Wirtshaus mit Bergblick (das Essen sieht man hier oben).

***

There are some places one should never attempt to drive to, so we escaped the traffic jam and ended up in a beautiful part of Bavaria we usually just pass on the motorway, driving to Italy.


Kaffe trinken ist in bayerischen Wirtschaften oft nicht so der Hochgenuss.
Aber zum Glück liegt am Irschenberg das Dinzler-Kaffee-Imperium. Wir tranken einen Kaffee von den Galapagos-Inseln und einen aus Kenia. Und dazu Rhabarberkuchen. Da vergisst man die Lage des Kaffeeparadieses mitten in einem Gewerbegebiet. Man sieht ja auch die Berge!

Und die Kuchentheken sind spektakulär...

Übrigens - wir haben alles selber bezahlt! Das ist keine Schleichwerbung.



Good coffee is not something I expect to get in the average Bavarian country pub.
But we found this beautiful coffee roasting, theme-parkish kind of place with x-number wonderful freshly roasted coffee varieties and the cakes to go with it.
We got lucky here.

And by the way, we paid for everything - no underhand product placement here!
Auf dem Heimweg sprangen wir noch in unseren streng geheimen Badesee
***
On the way home, we had a refreshing dip in our very secret swimming lake

Wednesday, 7 June 2017

Heute


An der Mangfall: ein Fluss, den ich eigentlich kaum kenne, obwohl er direkt in unserer Nachbarschaft fließt, und so schön wild ist. Gefunden haben wir sie, weil uns jemand die Wirtschaft Maxlmühle empfohlen hat, die wir auch fanden - wunderschön. Man fährt ein Stück an der Mangfall entlang und landet in einem verwunschenen Biergarten. Das Essen ist recht gut, von Schäufele bis böhmische Knödel, aber die Hauptattraktion ist die Lage.

***

A recent weekend excursion took us to the nearby river Mangfall, quite clear and wild, with a lovely country inn and a shady beer garden. 
A real find, which I am sure we will return to soon.





Unserem Mütterlein hätte es dort gefallen; eine der wenigen Wirtschaften, die wir nicht mit ihr besucht haben. Heute sind es zwei Jahre, seit sie sich verabschiedet hat.

***

 Our Mum would have liked this place - it's two years today since she took off her walking shoes forever.
+

Friday, 2 June 2017

Cheesecake and Flower Power

Die Laserbehandlung war wirklich undramatisch, und jetzt kann ich wieder klar sehen! Hurra!

Und gefeiert wird das mit einem supercremigen Käsekuchen, nach einem Rezept aus einem meiner Kochbuchklassiker die wirklich ALLES wissen, was in der Küche vor sich zu gehen hat. Das Buch war ein Geschenk und ich liebe es. Meistens eher platonisch, weil ich nicht die sorgfältigste Köchin der Welt bin und gerne improvisiere, aber wenn ich's genau wissen will: Das Kienle Kochbuch erklärt es, von Agar-Agar bis Zwiebelschneiden. Auch vor Cockteilrezepten und Rumtopf kennt es keine Scheu, und natürlich gibt es Rezepte für jeden Kuchenklassiker, sogar für Madeleines! Und die Fotos, die zeigen wie's geht.

 Und so geht der Käsekuchen:
Für den Mürbteigboden habe ich 125g kalte Butter mit 200-250g Dinkelmehl verknetet, dazu 1 Ei, aufgeschlagen mit 60g Zucker und eine Prise Salz. Wenn der Teig zu bröselig ist, noch 2 EL saure Sahne reinarbeiten.
Den Teig kühlen lassen, während du die Quarkfüllung machst.
Dann zwischen zwei Blatt Backpapier ausrollen und die gefettete Backform damit auslegen.

Für die Füllung 4 Eigelb mit 150 g Zucker cremig schlagen,  500g Quark, 100g Mehl, 100 ml Sahne oder vollfette Milch und den Abrieb von 1 Zitrone dazugeben
Die  4 Eiweiss steif schlagen und unter die Quarkmischung heben.
Den Quark auf den Teigboden streichen und im auf 190° vorgeheizten Ofen 45-50 Minuten backen.
Wenn er zu braun wird, den Kuchen mit Backpapier abdecken.
The laser eye treatment was as undramatic as anything, and I am back to 20/20 vision! Yay! 
I am celebrating this wonderful result with a super creamy cheesecake, a recipe from one of those great classic German cookbooks tomes that can tell you everything about what happens in a kitchen. From deglazing meat juices to drying fruit, via Bloody Marys and yes, plum pudding, it shows me what's what - with lots of informative photos at that.

The cheesecake rests on a base of shortcrust pastry, for which I used spelt flour.
Rub 125g cold butter into 200-250g plain flour, add 1 egg, beaten with 60g sugar, and a pinch of salt, if you need more squidginess fold in 2 tbsp soured cream or creme fraiche.
Cool the dough while you prepare the filling.
Then roll it out between two sheets of baking paper and line your buttered cake tin with it.
For the filling beat 4 egg yolks with 150g sugar, add 500g quark (or half cream cheese and ricotta), 100g flour, 100 ml single cream and the zest of 1lemon.
Beat the 4 egg whites into stiff peaks and fold into the mix.
Spread the filling on the shortcrust base and bake for 45-50 minutes on 190°. 
If it goes too brown, cover with baking paper for the remaining time.