Posts

Showing posts from July, 2020

Der kleine Unterschied

Image
Manchmal muss man sich schon fragen... ich habe jetzt schon von drei Fällen gehört, wo die "Maskenfahnder" unerkannt in Läden und Restaurants gehen und sogar mit Tricks arbeiten "Ach könnte ich nur schnell ein Brot kaufen, ich habe die Maske vergessen" - und zack, hat der Laden eine €5,000 Strafe weg! Wollen die jetzt die letzen überlebenden Geschäfte kaputtstrafen? Eine erste Mahnung würde ja wohl genügen! *** This plea from a small news agent is about "facemask sheriffs" doing the rounds here trying to catch cafes and shops out when they allow people in who don't wear masks. They are hit with a huge fine - great in an economy that is already tottering and trying to get back on its feet. By all means, tell them off and threaten a sort of second strike fine, but this is too mean.
Ich sah neulich ein Foto von einem anatolischen  Gericht namens Kısır: es gefiel mir sehr und ich wollte es nachkochen. Es wurde eine fantastisch leckere Couscouspfanne, die abe…

Acht Freundinnen unterwegs

Image
Wie jedes Jahr verbringen wir ein Wochenende mit der Yogagruppe, nach vielen Jahren Südtirol diesmal wieder in Hittsau, in Vorarlberg.
Der Abendsonnenblick von meinem Balkon in der Pension Bals - ein himmlischer Ort. Once again, my yoga group spent a long weekend in Austria -  after many years going to South Tyrol Der Wanderweg am Wasser der Bolgenach gehört zu unseren Ritualen Wandering along the wild river Bolgenach is one of our rituals Dieses jahr war das Wasser so wild, dass sich nur die Ute reintraute, also wild dipping statt wild swimming.  This year, the waters were wild and a little forbidding The architecture of this area is very interesting, as all new houses - even housing estates - are built with wood to echo the traditional architecture. Die Bauweise hier in Vorarlberg ist besonders interessant, weil neue Häuser, sogar Wohnblocks, fast ausschließlich mit Holz gebaut werden, und sie so die alte traditionelle Bauweise reflektieren. Ein Ausflug nach Bregenz ins Kunsthaus, u…

Sommerleben und Sommer lesen

Image
Zum Thema "Black Lives Matter": beim Lesen von Richard Powers, "The Time of Our Singing", bin ich auf ein interessantes Leben gestoßen. Das Buch bietet von Anfang an eine erschütternde Sicht auf den völlig selbstverständlichen Rassismus in den USA des vergangenen Jahrhunderts, aber vor allem bin ich hier - fiktionalisiert - auf die Sopranistin Marian Anderson gestoßen. Nie hatte ich von ihr gehört, eine der großen Stimmen des Jahrhunderts, und ihrem unglaublichen Konzert vor dem Lincoln Memorial. Es lohnt sich, ihre Geschichte zu lesen, die in die Handlung des Buches eingeflochten wird. Gekrönt wurde ihr Werk mit dieser Briefmarke... In these times, as the world is finally being told that "Black Lives Matter", I came across a fascinating Black Life story in this book I am reading, Richard Powers, "The Time of Our Singing". It is an upsetting read, he doesn't spare us stories of incomprehensible brutal racism in mid-century USA.
On the backg…

Nach Tiefenentspannung wieder daheim

Image
Trotz Corona, und Mitbewohnern, die nicht sterben wollen, fuhren Luisa und ich ganz spontan nach Italien. Wir waren eingeladen in das wunderbare Haus unserer Freunde in der Toskana, Italien hat wieder aufgemacht, wer überlegt da lang? Ein so schöner Ort, weit weg von allem in den Hügeln, Olivenbäume, Ginster, nachts Horden von Glühwürmchen - das kann uns doch nur gut tun. Despite the endless Corona variations and some trepidation, my sister and I spontaneously decided to take up an invitation from friends living in Tuscany. The place is so beautiful and idyllic, tucked away in the hills with olive trees, fragrant gorse and masses of glow worms at night - it felt like it could do us nothing but good. Wir haben natürlich auch gegessen. Aber das ist eine andere Geschichte. Das tollste und unerwartetste waren diese Steinpilze, frittiert. Köstlich.. und würden hier auch ein Vermögen kosten, weil ich ja als Schwammersucherin völlig hoffnungslos bin. Of course we ate. But that's anot…

Warum Italien?

Image
Italien, einfach weil es wieder offen ist, weil es noch da ist. Weil's leuchtet,  weil das Essen so gut ist wie sonst nirgends, außer Indien vielleicht. Weil die Leute italienisch sprechen, mit dem ganzen Körper. Weil man nicht ins Flugzeug steigen muss, um dorthin zu kommen.  Weil alle trotz Mundschutz ständig reden. Weil trotz allem eine Freude da ist.  Why Italy? Because it's still there, old women and men beaming with joy at being able to chat in the street again. The joy of being able to sit in Cafés again and eat the best food in the world ( except possibly Indian) while watching the world go by. The sunshine on the hills, the old walls. I can't even express how I love it, and how grateful to be back.