Saturday, 4 June 2011

Food and the wheel

Wenn Besuch kommt, mache ich am liebsten Apfelkuchen weil ich da ganz sicher sein kann, dass nichts schiefgeht. Dieser gelingt immer.Der Blätterteig wie gehabt, je 250g Butter, Mehl und Quark verkneten, ausrollen, zusammenlegen, nochmal rollen, zusammenlegen, in den Kühlschrank. Dann in drei Teile teilen - jeder Teil ergibt einen Kuchen, eine Quiche oder  Tarte. Einen Teil des Teigs vor dem Verarbeiten nochmal mit bemehlten Händen ausklopfen, rollen und verwenden. Äpfel in Scheiben darauf legen, zerstoßene Pistazien (oder auch andere Nüsse) drauf streuen, und Aprikosenmarmelade mit etwas Wasser anrühren und drüberstreichen.

When people come to visit, I like to make apple pie because unlike some of my more experimental efforts, it is foolproof and always edible. This one is the tried and trusted puff pastry made with 250g plain flour, quark and butter each, rolled, folded, chilled, and then the same again before use. Put lots of flour on the board for rolling pin and hands, this is one sticky mess. On top of the apples, I sprinkled some pistachios and spooned apricot jam dissolved in some water over it. Nice!
Gestern machten Besuch und ich eine kleine Radltour durch das erdbeerreiche Hinterland, und wir schafften es, in sechs Stunden dreimal einzukehren: Brotzeit in Herrmannsdorf, ein Eis im Marktblick in Glonn (ich hatte eine kleine Panne, aber da gibt es einen hervorragenden Radlreparierer am Marktplatz) und als Krönung dann das volle Programm im Biergarten in Aying.
 B. und ich aßen diese herrlichen Semmeln im Schweinderlparadies Herrmannsdorf...
B. and I went for the carbs and fat (I am just thinking of Roseanne and "the only thing wrong with fat is there's no sugar in it")
 ...während J. sich mit Energieriegeln anturnte (ich höre schon meine Mutter: "Wenn du schlank werden willst, iss was die J. isst")
J.'s choice was some energy bars and lots of good drink
Aber in Aying waren wir uns alle drei einig - B. hatte sich den Backhendlsalat ein bisschen backhendl-lastiger vorgestellt...
In the beergarden we all agreed on proper food, although the chicken salad was a bit too salady for B.'s taste
Yesterday - a glorious day after all the rain and unpleasantness, I went on a bike outing through strawberry and piglet country with two friends. We are the hardcore cyclists in my social circle and do this quite regularly. Thanks to a little problem with my bike, we managed to have three breaks for refreshment in the space of six hours. Which seemed about right. Pictures above.

6 comments:

Oona said...

Um diese Gasthöfe / Biergärten da unten bei euch in Bayern beneide ich euch schon.

nicolebehrendt said...

Oh, ich liebe den Backhenderlsalat in Aying! Und ich zwinge ihn auch kaum, weil so viel Gockel drin ist. :-)

Bald ziehen wir in die direkte Nachbarschaft von Herrmannsdorf, freu mich schon. :-)

Lovelydays said...

Ohhh... Herrmannsdorf, Marktblick (leckere Flammkuchen gibt's da!), Biergarten ... Bayern ist so schmackhaft. Und dein neues Headerbild super schön!

bowhaus said...

Hallo Ilse, ich lese immer auf deutsch und auf englisch. Dann kann ich auch was dazu lernen :-) Ich habe versucht ein Paar mal euch anzurufen, aber bis jetzt, ohne Erfolg....aber ich versuche bald mal wieder. Schoene Gruesse aus der Hauptstadt and der Hauptdorf :-) xxx

Quer said...

Das könnte das Schlaraffenland sein!
Und jetzt geht es frisch gestärkt in die neue Woche!
Liebe Grüsse,
Brigitte

*HANNE* said...

Diesen Teig werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Ich mag solche Rezepte - gleich für 3 Kuchen Teig! Wieder ein schöner, stimmungsvoller Bericht. Danke. Auch Dein neues Headerbild gefällt mir sehr gut. Lieben Gruß *Hanne*