Tuesday, 1 December 2015

Wilder Wind und ein Expressteller



Tage und endlose Nächte mit diesem Sturmwind, ein Zerren in den Bäumen, die wilde Jagd, ein Geräusch wie ein endlos vorbeifahrender Schnellzug. Ein Wind, der sich praktisch wie das Klima persönlich vorstellt: "Hallo, ich bin das Klima, und bin gerade dabei, mich gewaltig zu verändern, während ihr 150 Nationen bei der Klimakonferenz Erbsen zählt!
Oft träume ich ja davon, in noch ländlicheren, wilderen Gegenden zu wohnen, zwischen Bergen und Meer, wie in Schottland. Aber bei diesem Wetter wird mir klar, dass ich vielleicht doch ein bisschen verweichlichte Zivilation um mich brauche.
Unser gewaltiger Föhnsturm hat gestern die Berge - hier das Kaisergebirge - wie in Reichweite hergeweht. Morgen können sie schon wieder im Nebel verschwunden sein.  
*** 
These days and endless stormy nights, tearing at the trees, a wild sweep through our "Wuthering Heights", the sound of a fast train that never stops. A storm that seems to say "Hey, I am your climate, and I am about to change violently while you 150 nations are fiddling at the Paris conference". 
 Sometimes I fantasize about living somewhere remote and really countrified, like Scotland, but when the weather is this relentless I start craving a bit of namby-pamby civilisation.
Yesterday, one of our special mountain winds, a massive colourful storm, has moved the Alps just outside my front door. Temporarily. tomorrow, they will have disappeared in the mist.
Wieder einmal angeregt von Micha im fernen Frankreich, habe ich mir diesen feinen, lauwarmen Brokkolisalat nachgebaut: ein schnelles, unkompliziertes Mittagessen. 
Bei mir wurde der gut weichgekochte Brokkoli angemacht mit Zitrone, Olivenöl und ein paar Tropfen Tomatenketchup gemischt mit Sriracha, und geschmückt mit einem Spiegelei.
Mir war nach Herzerl zumute, denn anstatt zu lachen, grinst das Leben gerade ein bisschen schadenfroh!
  Inspired by this French-German blogger, I made this very easy, uncomplicated lunch today: warm broccoli florets dressed with lemon, olive oil and a dash of sriracha-flavoured ketchup, sprinkled with pepper and topped with a fried egg.
I treated myself to a heart-shaped one, because life is being a bit heartless at the moment. 

3 comments:

  1. Zumindest bei dir herrscht ein gutes Klima: Die Berge sind zum Greifen und die Liebe auf dem Teller ist es auch!

    Herzlichen Gruss in den Advent hinein,
    Brigitte

    ReplyDelete
  2. Schöne Aussichten auf Gebirge und Teller!

    ReplyDelete
  3. Wie heißt es so schön:
    "Schokolade ist G*ottes Antwort auf Brokkoli"

    ReplyDelete