Sommerleben und Sommer lesen

Zum Thema "Black Lives Matter": beim Lesen von Richard Powers, "The Time of Our Singing", bin ich auf ein interessantes Leben gestoßen. Das Buch bietet von Anfang an eine erschütternde Sicht auf den völlig selbstverständlichen Rassismus in den USA des vergangenen Jahrhunderts, aber vor allem bin ich hier - fiktionalisiert - auf die Sopranistin Marian Anderson gestoßen. Nie hatte ich von ihr gehört, eine der großen Stimmen des Jahrhunderts, und ihrem unglaublichen Konzert vor dem Lincoln Memorial. Es lohnt sich, ihre Geschichte zu lesen, die in die Handlung des Buches eingeflochten wird. Gekrönt wurde ihr Werk mit dieser Briefmarke...
In these times, as the world is finally being told that "Black Lives Matter", I came across a fascinating Black Life story in this book I am reading, Richard Powers, "The Time of Our Singing". It is an upsetting read, he doesn't spare us stories of incomprehensible brutal racism in mid-century USA.
On the background of the plot, the story of the celebrated soprano, Marian Anderson, the open-air concert she had to give, and the belated, mealy-mouthed apologies via a postage stamp, was really worth finding out about. Check out this link!
 



Und wieder zurück nach Bayern. Badewetter. Ferienstimmung. Meine Schwester und ich gehen schwimmen, jeden Tag, auch bei drohendem Gewitter (da kann man sich nämlich die €7,50 sparen, die der Steinsee jetzt Eintritt verlangt, trotz "Schwimmen auf eigene Gefahr". Es gibt sicher gute Gründe dafür, irgendwas mit Corona, aber wir gehen dann halt zu unserem (geheimgehaltenen) Alternativstrand. Der Engländer - falls ihr darauf brennt, das zu erfahren, schwimmt nicht in stehenden bräunlichen Gewässern. Er ist ein Kind des Meeres, und da schwimmt er auch (wenn es denn möglich wäre)! England ist leider für dieses Jahr gestrichen. Wer will schon freiwillig fliegen?
It's summer, it's hot, it's swimming season. And that's what Luisa and I do, passionately, every day. In case someone wants to know, my favourite Englishman doesn't care for swimming in murky still waters. He grew up by the sea, and that's where he will (or rather, would) swim. We had to cancel our visit to England, "I'm not going into a hermetically sealed death box"! Nor am I keen to fly.



Es ist Aprikosenzeit. Erst sind sie steinhart, dann plötzlich angefault. Da hilft nur eines: ganz schnell Kuchen backen. Diese Aprikosentörtchen müssen bei der Hitze übrigens gleich verspeist werden!
Apricots are in the shops now - yay! But - the ones you get here are rock-hard when you buy them and start rotting the next day! The only solution, make apricot tartlets.
Oder manchmal auch Marmelade kochen: nur Früchte und irgendeine Form von Zucker. Manchmal nehme ich nur Hollersirup, oder Honig, oder eben den 2:1 Einmachzucker. Experimente bringen unverhoffte Ergebnisse!
Or I turn them into delicious jam! I make jam just with 500g fruit and the same amount of sugar, or 250g of jam sugar. Sometimes I boil the fruit with elderflower cordial, or with honey. Just experiment!

Comments

  1. Die Seen im Süden unseres Freistaats finde ich ja besonders einladend. Meer ist mir auch lieber, aber Seen haben auch ihren Reiz. Leider gibt's hier im Norden wenig Seen.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Und bei uns leider wenig Meer!☹️

      Delete
    2. Ja, hier im Frankenwald ist es auch nicht näher zum Meer... ;-)

      Delete
  2. Ich beneide euch ums Badewetter ... Schnief ...

    ReplyDelete

Post a comment