Nach Tiefenentspannung wieder daheim

  
Trotz Corona, und Mitbewohnern, die nicht sterben wollen, fuhren Luisa und ich ganz spontan nach Italien. Wir waren eingeladen in das wunderbare Haus unserer Freunde in der Toskana, Italien hat wieder aufgemacht, wer überlegt da lang? Ein so schöner Ort, weit weg von allem in den Hügeln, Olivenbäume, Ginster, nachts Horden von Glühwürmchen - das kann uns doch nur gut tun.
Despite the endless Corona variations and some trepidation, my sister and I spontaneously decided to take up an invitation from friends living in Tuscany.
The place is so beautiful and idyllic, tucked away in the hills with olive trees, fragrant gorse and masses of glow worms at night - it felt like it could do us nothing but good.
Wir haben natürlich auch gegessen. Aber das ist eine andere Geschichte. Das tollste und unerwartetste waren diese Steinpilze, frittiert. Köstlich.. und würden hier auch ein Vermögen kosten, weil ich ja als Schwammersucherin völlig hoffnungslos bin.
 
Of course we ate. But that's another story. Mainly on my instagram feed.
These deliciously sinful fries are made of porcini, unaffordable here in Germany unless you forage for them yourself.

Abreise über toskanische Landstraßen - mit einem Abenteuer, das ihr auf Salamandra lesen könnt
*** 
Departure along Tuscan country roads. Read what happened to us in my sister's blog..
Die ikonischen Autogrills erinnern mich für immer an die frühen Reisen nach Rom, zu zweit in einem Fiat 500, völlig ohne Pannen. Und wäre es denn so gewesen, war der Schwiegervater bei der Polizia Stradale. Wir haben nicht gehalten, zwengs Corona...
Aber wir entdeckten eine entschleunigte Variante der Autostrada del Sole zwischen Bologna und Firenze, wo kaum Laster fahren: die Panoramica!
***
These iconic motorway restaurants remind me of my many early drives to Rome, two of us crammed into a Fiat 500 Topolino. We never broke down, and if we had, no problem: father-in-law was in the polizia stradale. 
We did discover a great highway-byway, avoiding many tunnels and oodles of lorries: the Panoramica between Bologna and Florence.
Unterwegs in Südtirol, Kalterer See  *** Lake Kaltern, on the road from Verona to Bolzano
Auf der Fahrt von der Weinstraße hinauf nach Eppan kommt man am Schloss Englar (übrigens auch ein Hotel, sehr schön) vorbei, immer ein freudiger Anblick - gleich sind wir da!
***
Driving up to our hotel from the wine route in Alto Adige, we always pass this glorious castle, Schloss Englar (also a hotel, by the way) - indicating: we're nearly there!


Und endlich sind wir in meinem Lieblingshotel angekommen, der Stroblhof in Eppan (völlig unbezahlte Werbung, weil super schön. Und hilfreich: sie organisierten einen Reifenwechsel für uns während wir am herrlichen Naturteich die lange verschwitzte Fahrt von Cortona hinter uns ließen)...
Wie kann ich mir das nur leisten? Indem ich keine Billigflüge nach Thailand unternehme, sondern hauptsächlich in benachbarten europäischen Ländern Urlaub mache..






Here we are at the amazingly wonderful Hotel Stroblhof in South Tyrol/Alto Adige. I don't mind admitting it's slightly out of my pension league - my rationalisation is: I never fly to exotic places, so staying in nice hotels is my only luxury.
My sister is doing her early morning yoga by the natural pool we had been yearning for during the drive from Cortona ....
Kurz vor Innsbruck auf der alten Brennerstraße. Obwohl Autobahn schon schneller geht - ich liebe Landstraßenfahren und bin so das Gespött vieler Freunde, die "in zweieinhalb Stunden am Gardasee" sind. Gerne.
***
I love driving along secondary and country roads, leaving motorways on the whole to those who want to get to their holiday destination in record time
 
 I even got a semi-decent shot of the nearly full moon!

Comments

  1. Es ist schon spät, deswegen nur kurz: Italien ist eine Reise wert und dieses Mondbild ist der HAMMER!!!

    ReplyDelete
  2. Italien – eine Versuchung, der wohl kaum jemand widerstehen kann.
    Und deine Fotos und dein Bericht zeigen glas-claro, warum das so ist …
    Ciao bella

    Petra

    ReplyDelete
  3. Alte Brennerstraße. Ich, fünf Jahre alt, mit der Tante im Fiat auf dem Weg zum ersten Schiurlaub im Grödnertal. Der Blick hinauf, da haben sie gerade die Europabrücke gebaut. Unvergesslich. Eppan klingt toll, eure Reise auch. Und das Mondfoto....

    ReplyDelete
  4. The landscapes are so beautiful!

    ReplyDelete
  5. Sooo schöne Bilder vom sonnigen Italien. Ich bin neidisch muss ich gestehen, wir haben so 13 Grad und es schauert ständig. Schön, dass ihr es euch trotz und wegen Corona und Variationen gut gehen lasst. Und wie die anderen schon sagten, das Mondfoto ist viel mehr als semi-decent. Viele Grüße in den Süden.

    ReplyDelete

Post a comment