Monday, 24 November 2008

The melting blog


As soon as I open a newspaper there is this onslaught of bad stuff - corrupt politicians, greedy money lenders, murderers, small children getting tortured to death, and to top it all - Madonna and Guy - Paris Hilton ..I mean, really, I am not saying I am the only good person on earth but you start looking around and thinking - what does this man get up to at home, is this child being maltreated, is there anyone you can trust any more? Is Andrea Ypsilanti a bad person, has Obama got a chance in hell to change anything? Can I bear to see any more bankers gracefully accepting a "downsized" salary of only EUR 600,000? and then a picture of a grinning child scavenging in a rubbish dump in Peru? Do I want to think about the Russian or the Sicilian Mafia, ever again? I decided to stick my head in the sand. And from now on I will try to make the world a better place by writing only uplifting stuff about what books and food and parties. In English and in German, because I have, after all, become half German again.

Jeden Tag, wenn ich die Zeitung aufschlage, schwappt mir eine solche Welle von Üblem entgegen - korrupte Politiker, gierige Banker, Leute bringen sich gegenseitig um, Kinder werden zu Tode gequält, und dann noch zu allem Überfluss – Madonna und Guy, Paris Hilton.. Ich meine, echt, ich bin auch nicht perfekt aber man fängt an alle Leute anzusehen und zu denken „was macht der zu Hause?“ und „ob dieses Kind wohl geschlagen wird, oder schlimmer...“ – gibt es überhaupt noch „normal“?
Ist Andrea Ypsilanti so übel wie die Zeitungen sie darstellen (natürlich nicht, es gibt wahrlich schlimmeres als politisch zu taktieren). Hat Obama überhaupt irgendeine Chance irgendwas zu ändern? Tu ich mir das an, über Banker zu lesen, die sich herablassen, „nur“ noch 600,000 euro im Jahr zu verdienen, währen in Peru auf den Müllhalden ein Kind was zu essen sucht und von Russland bis Sizilien die Mafia tobt?
Ich setze ab jetzt auf die Strategie „Kopf in den Sand“ und schreibe einfach nur noch über tolle Bücher, leckeres Essen und blaue Berge. Auf Englisch und auf deutsch, weil ich ja schließlich wieder halb deutsch bin.

6 comments:

  1. Hi ilse!

    ich kann das alles auch nicht mehr ab. ich habe aufgehört fernzusehen vor einigen wochen. zeitung lese ich sowieso nie.
    klar gibt es das alles trotzdem noch, aber es gibt auch noch so viel anderes über das die medien nie berichten, weil zu banal, zu schön.

    ReplyDelete
  2. Ich habe mich, nach dem Terroranschlag am 9.11. über einen langen Zeitraum hinweg den Medien und ihren Horrorberichten einfach gänzlich entzogen. MIch ziehen diese Nachrichten runter und dabei ändert sich dann aber gar nichts in der Welt davon. Also hab ich beschlossen, mein Leben so einzurichten, dass ich glücklich bin und dazu gehört eben auch, Medienberichte nur sehr begrenzt reinzulassen. Dennoch geht das Draußen-Leben natürlich nicht gänzlich an mir vorüber. Große Ereignisse erfahre ich in der Arbeit oder von Freunden, wenn die eben darüber reden.

    ReplyDelete
  3. Constanze - das kann ich echt verstehen, weil es wirklich was besseres gibt als sich jeden Tag das Gefühl der machtlosen Wut reinzuziehen!

    ReplyDelete
  4. Ich habe mir angewöhnt, "die Medien" und "die allgemeine Meinung" 'rein und dann sehr sorgfältig los zu lassen.

    ReplyDelete