Saturday, 21 February 2009

Still life

Das Leben ist so still zur Zeit, draußen schneit es unermüdlich und leise, ich habe nur Lust mich in der Wohnung einzuigeln und zu lesen oder Kultursendungen auf Arte anzuschauen (eine Ausstellung von Künstlern aus dem Nahen Osten in der Saatchi Gallery in London? super, schau ich mir an) und hin und wieder was Köstliches zu essen. Manchmal sehe ich mir wieder eine Diaschau meiner Portugalfotos an und freue mich, ungläubig staunend dass ich wirklich gerade da war, während hier der Winter seine hoffentlich letzten Flocken verstreut. Ich lese natürlich auch Zeitungen, aber soll ich mich wirklich immer wieder darüber aufregen, wie hämisch gerade Journalistinnen über feministisch aktive Frauen berichten? (FAZ am Sonntag, Die Frauenversteherin: Sie ist eine der sichtbarsten Soziologinnen Deutschlands. Wenn es um Frauen geht, ist sie dabei. Denn überall lauert die Diskriminierung.) Ja, die Galle kommt beim Zeitungsdurchblättern doch hoch, aber ich spiele nicht mehr mit.
Omelette mit Lachs, Koriander und Radieschen Frittata with salmon, coriander and radishes
Life is so quiet at the moment, snow is falling, the light is muffled grey and all I want is stay indoors and read and watch cultural programmes on Arte TV (a show of middle eastern artists at the Saatchi gallery in London? Hold on, I'm coming - in March), and now and again I make a delicious snack. Sometimes I run a slide show of my photos from Portugal - incredible that I was there only a week ago, while winter is casting its final spell here. I do read the papers, too, but I have to get too annoyed at the casual sexism of the German press (and I have to say, women journalists are the worst). I long for the cool PCness of British and US quality papers. But I am not playing that getting-upset-game any more.

3 comments:

  1. :) liest sich beschaulich dein rückzug in die vier wände. vorgestern erst sagte die wetterlady im tv, lissabon sei derzeit die stadt in europa mit den wärmsten temperaturen. sicher ein kleiner trost so eine kleine diaschau, wenn draussen die flocken wirbeln :))

    schönes wochenende wünsch ich dir,
    rena

    ReplyDelete
  2. Liebe Ilse!
    Oh, wie niedlich, kleine Eiszapfen.....und mit der Ruhe, das stimmt. Viele Menschen gehen jetzt nur raus, wenn sie es müssen,....wir ja auch. Oder?

    Ich habe schon genug verkrampfte Energie im Bauchbereich. Da tue ich mir die Zeitung erst gar nicht mehr an.

    Das Essen ist bei Dir immer so schön angerichtet....... das Auge isst mit,....ja, ich weiß......
    Liebe Grüße,
    und einen schönen Sonntag.
    Grey Owl

    ReplyDelete
  3. geht mir zurzeit genauso!

    wollte aber schon länger mal sagen, wie sehr ich deine fotos mag.
    wenn es mit nicht gut geht schau ich deinen blog oder deine flickrseite und ich fühl mich besser!

    ReplyDelete