Friday, 24 April 2009

Frühlingsgefühle beim Abendspaziergang

Dieser Frühling! Dieses Licht! ich habe Lust zu singen und Gedichte rauszuschmettern!
Hier ist ein schönes von Rilke:
Nicht so sehr der neue Schimmer tats,
Daß wir meinen, Frühling mitzuwissen,
Als ein Spiel von sanften Schattenrissen
Auf der Klärung eines Gartenpfads.
Schatten eignet uns den Garten an.

Blätterschatten lindert unsern Schrecken,
Wenn wir in der Wandlung, die begann,
Uns schon vorverwandelter entdecken.

Und noch eines von Heinrich Heine, zum Mitsingen,eins an das ich mich aus der Schulzeit erinnere (mit dunkelrosa Magnolienblüten!)Leise zieht durch mein Gemüt
Liebliches Geläute
Klinge, kleines Frühlingslied,
Kling hinaus ins Weite.
Kling hinaus, bis an das Haus,
Wo die Blumen sprießen,
Wenn du eine Rose schaust,
Sag, ich laß sie grüßen.

Während ich das schreibe, höre ich Cool and the Gang, Jungle Boogie,im Zündfunk. Irgendwie passt schon alles zusammen, so ist halt das moderne Leben .
Spring is making me want to sing and recite poetry. The only English spring poem I can remember is the one about the "host of golden daffodils" by Wordsworth - a bit too late for that one.
While I am writing this I am listening to Cool and the Gang, Jungle Boogie, on the ra-di-oh. It all fits together, somehow.

2 comments:

  1. Liebe Ilse!
    "Rilke".....ich mag Rilke sehr.
    Ich sah einmal eine mehrstündige Aufführung von bekannten Schauspielern mit Texten von Rilke, die mir sehr gefallen hat.

    He, sind das Mognolienblüten?
    Die sehen so wunderschön aus, wenn sie in vollter Blüte stehen.
    Unser Bäumchen im Garten ist noch zu klein. Mal sehen, ob es dieses Jahr blüht.
    Liebe Grüße, und ein schönes Wochenende.
    Grey Owl
    (Rosi)

    ReplyDelete
  2. Das Heine-Gedicht musste mein Junior letztes Jahr für Deutsch auswendig lernen. Dabei habe ich es gleich mitgelernt.

    Frühlingsgrüße vom Land (ich geh jetzt im Garten grillen)
    Constanze

    ReplyDelete