Monday, 31 August 2009

Ein Lob dem Sommer - an ode to the summer


Ein bisschen herbstlich wirds schon, unvermeidlich. Noch während man sich beklagt wie heiß es doch ist beginnt es schon, das große Frösteln. Ich liebe liebe liebe den Sommer, das Barfußlaufen, die warmen Sommernächte wo man bei offenem Fenster schläft. Ich genieße das unwiderstehliche Bedürfnis, ständig irgendwo ins Wasser zu springen, das Essen draußen unter Bäumen, das Radfahren im dünnen T-shirt. Der Genuss, ein Glas eiskalten Wein zu trinken. Dieser Sommer war/ist großartig: noch nie hat meine Clematis zweimal geblüht. Ich war dutzende Male schwimmen, und wenn das Schwitzen zu schlimm wurde, hat es schnell mal geregnet. Das wollte ich hier einmal festhalten, für diese Unterhaltungen wo es heißt: ach, früher waren die Sommer viel besser. Ich sage: besser geht's nicht.

There is autumn in the air, inevitably. While we are still complaining about the heat, the big chill is already announcing itself. I lovelovelove the summer, walking bare-footed, those warm nights sleeping with the windows open. I enjoy the urge to jump into cold water, the eating under trees, the cycling wearing only the bare minimum. the pleasure of drinking chilled white wine. For the record: this summer was/is magnificent. My clematis flowered twice, I went swimming dozens of times, and when the sweating got too bad we had a couple of rainy days to remind us what it's like. People often say oh the summers used to be so great...I say - this summer was as good as it gets.

9 comments:

  1. "Früher war alles besser." hört man ja nicht nur beim Sommer. Es ist so ein Satz, der einfach keinen Spaß macht und zudem ist es völlig relativ. Manches war günstiger, anderes einfach nur schwerer... heute kann ich mein Bio-Sauerkraut in einem Beutel kaufen, kein Mann schreibt mir vor, was ich tun und lassen soll und über die Erfindung von Tampons will ich jetzt mal gar nicht schreiben.

    Mein Vater ist 1941 geboren und er sagt, er hatte das Glück trotz des Krieges eine wunderbare und behütete Kindheit gehabt zu haben. Meine Mutter (1939) hat schon als 4 Jährige Steine vom Feld geschleppt und kann bis heute bestimmte Dinge einfach nicht essen... öhm.. keine Ahnung, wie ich hier hin geraten bin und ich lass es einfach mal so stehen, obwohl ich eine fortschrittliche Löschtaste habe :O)
    Grüße Jutta

    ReplyDelete
  2. oona - wie geht die fortschrittliche Löschtaste? ;-)
    Lustig dass du auch einen Herbsteintrag gemacht hast. Ich konnte übrigens bei dir nicht kommentieren, keine Ahnung. Aber wenn du wissen willst ob dir jemand zuhört, kannst dus von www.sitemeter.com erfahren.

    ReplyDelete
  3. Einfach auf die Taste mit "Entf." drücken. Mit nur einem Finger :O)

    Du konntest nicht kommentieren? Ist ja ´n Ding. Da muss ich mal schauen, ob ich irgendwo das falsche Häcken gemacht habe...
    Wenn man mit seinem eigenen Blog nicht angemeldet ist, dann geht das nur über Anonym. Mich hat der jetzt auch gerade geblockt. Da bin ich zurück auf meine Seite, habe mich angemeldet und nun geht es hoffentlich wieder.

    Danke für den Tipp. Ich werde mich zu Hause da mal durchwühlen. Natürlich ist das englisch.
    Wenn ich Pech habe, dann habe ich später eine Straße oder Doppelhaushälfte in Mexiko oder in Ost-Deutschland gekauft. LOL

    ReplyDelete
  4. Einen Kommentar habe ich von Dir über Wasserbilder :O) Danke

    ReplyDelete
  5. Ja, nicht "nachhängen" und nicht auf´s Kommende warten, sondernd den Tag, die Stunde, die Minute genießen,...das "Jetzt",...mit allem, was drinnen enthalten ist.
    Liebe Grüße
    Rosi

    ReplyDelete
  6. Oona, google mal "Mondtasse", das ist noch fortschrittlicher als Tampons ^^ und gibt's schon sehr lange. Weiß aber kaum eine.

    Und ich möchte mich aus vollster Brust dem Loblied anschließen, das du, Ilse, dem Sommer singst!

    Ich seh' das ganz genauso, es war optimal und ist ja auch noch nicht ganz vorbei, wie schön!

    ReplyDelete
  7. ich habe dieses jahr erlebt wie kaum ein anderes und finde es immer wieder großartig
    vielleicht weil luisa schrieb es ist keins für feiglinge aber auch sie müssen da durch *giggle*
    ein großartiger sommer yeah
    liebe grüße birgit

    ReplyDelete