Saturday, 14 November 2009

Blog Panic

Es war schlicht eine nicht-ganz-aber-fast-Supergau-Woche. Plötzlich fremdelte mein Bloggerzugang und wollte mich ein paar Tage lang nicht mehr reinlassen, obwohl ich ihn mit allen möglichen Passwörtern reizte. Schließlich ging ich zurück zu Adam und Eva, und per Google Mail kam ich wieder rein. Mein Leben ist ein einziges Labyrinth von Passwörtern und PINs geworden, von Easyjet zu blogspot, von meiner Münchner Bank zu meiner alten NatWest, von flickr zu Paypal zu WLAN zu T-Mobile . . . .. AAARRRGHGGHH. Dazu habe ich diese Woche auch noch meine Steuer gemacht, ein Vergnügen, das ich lang vor mir hergeschoben habe. Ich fuhr mit dem Rad in das Kundencenter in der Deroystrasse, im strömenden Regen, fluchend, tropfend, um alles auf den letzten Drücker abzugeben. Ich fühlte ich mich wie eine dieser verrückten Alten, die mit sich selbst schimpfen. Und schau an, die Steuererklärung ist nicht etwa einfacher geworden, sondern ich musste ein neues Formblat EU ausfüllen, mit Daten die ich bisher "formlos" einreichen durfte. Also, vom Bierdeckel sind wir noch meilenweit entfernt. Das Kundencenter muss ich loben, die helfen wirklich. Es ist jedoch besser, die Steuer im Frühsommer zu machen, da ist die Laune rundum besser.Suddenly my blog host refused access this week, and I had to feed it dozens of combinations to let me back in. My life is riddled with passwords and PINs anyway, for banks and credit cards and flight bookings and mobile phone accounts and flickr and...well, blogger.com. Why don't they just implant us with an electronic password for everything? Plus, I had to hand in my tax form which for a chaotic mind is the worst possible task, and when I biked it to the (luckily nearby) tax office it poured down in a sort of last straw-ish way...it's all over and done now, and today I can relax, write in my blog and there is even a bit of sunshine.

2 comments:

  1. Was bin ich froh, dass ich das nicht machen muss!!!
    Liebe Grüße
    Rosi

    ReplyDelete