Wednesday, 11 November 2009

Home sweet apricot tart

Für mich und den heimkehrenden Jäger und Sammler machte ich eine Aprikosentarte mit "gefälschter" Frangipane-Füllung – das heißt, ich mixe gemörserte, vorher leicht in der fettlosen Pfanne geröstete Walnüsse mit einem Ei, Zucker, Butter anstatt klassisch Mandeln. (Übrigens, nicht zu verwechseln mit Frangipani: wie ich beim googeln feststellte, ist das eine Blume).Der Boden ist mein bewährter Krümelteig aus 200g Butter, 100g Zucker, 300g Mehl und ein bisschen kaltem Wasser, darauf lege ich eingeweichte Trockenaprikosen und bedecke das Ganze mit besagtem Frangipane. Ich glaube, Backprofis machen es umgekehrt – erst der Baatz, dann die Früchte. Sieht besser aus, aber es schmeckte auch so gut. Die ungeschwefelten Aprikosen machen sie so dunkel. Und sehr,sehr süß. Mmmhm, treacle tart! war die Reaktion.
For me and the returning hunter and gatherer, I made an apricot tart with frangipane (not to be confused with frangipani, which I found is a flower)… I used dried unsulphured apricots (they are quite dark)for fruit, on a shortcrust base. I faked the frangipane with slightly toasted walnuts instead of almonds, whizzed together with sugar, butter and an egg. On second thoughts, it probably would have looked better if I had put the filling on the pastry, underneath the fruit. You need to have a very sweet tooth for this tart. But my resident Englishman was ecstatic: "mmhm tastes like treacle tart!"

4 comments:

  1. Ach, verdammt. Schon wieder so leckere Sachen, und das jetzt, zur Kaffeezeit...
    Ungeschwefelte Aprikosen habe ich bei uns noch gar nicht entdeckt...hmm...
    Liebe Grüße
    Rosi

    ReplyDelete
  2. Mmmhh.... was ich bei dir alles kennenlerne. Ich bin entzückt. Das obere Foto ist toll. Sehr schön abgelichtet.
    Und Aprikosen! Lecker!
    Dir einen gepflegten Donnerstagabend, Ilse.
    Grüße Jutta

    ReplyDelete
  3. Jäger und Sammler! Gerade das beschäftigt mich aktuell: kann das sein, dass DER MANN alles Heimgebrachte als Beute betrachtet?

    Das dann von DER FRAU möglichst gewürdigt, mindestens aber geordnet und ins Vorhandene einsortiert werden soll?

    Das tät' die ewige Hinterherräumerei erklären... lachender Gruß, Kvinna!

    ReplyDelete
  4. ehrlich gesagt, Kvinna, war das auch als Witz gemeint - er ist Sammler aber sicher kein Jäger, und ihm ist am liebsten wenn ich seine Sammlung in Ruhe lasse ;-)

    ReplyDelete