Wednesday, 16 December 2009

Christmas fatigue

Mich nervt Weihnachten, die food blogs die ich lese sind voll von Plätzchen und Wichteln (und schmücken sich mit Anzeigen für Abnehmmethoden). Mich nerven die dunklen Tage die nicht zum fotografieren taugen und dass ich keine Zeit und Gelegenheit zu kreativen Kochabenteuern habe. Wahrscheinlich ist es eine Alterserscheinung, wenn Weihnachten nur noch ein Termin ist, und wenn ich meine Kerzlein anzünde ohne ein bisschen feierliches Kerzengefühl zu erleben. Mich nervt diese giftige verlogene Welt. Es ist soweit: Ich brauche Urlaub.
Lichtblick: mein Geldbaum blüht zum ersten Mal seit ich ihn habe! er ist schon von London mit umgezogen. Ich betrachte das als gutes Zeichen.
on the bright side: my money plant is flowering for the first time since I have had it - it moved with me from London. I consider that a good sign.
I am bored with Christmas, bored with reading about baking cookies, bored with gushingly serious food blogs full of yet another batch of cookies (next to ads for losing weight) and secret-Santa-ing and, above all, I am bored with these dark days that don't allow proper food photography, or offer any foto inspiration. It must be a sign of getting old when Christmas just means nothing and going through the candle-lighting motions fails to spark anything soft and lovely. I am bored with this crappy poisoned world. I think I am ready for a holiday.

9 comments:

  1. Ich will mir schon so lange wieder ein Geldbäumchen zulegen, jetzt tu' ich's! Als Kind hatte ich mal eins, das ist mit mir erwachsen geworden. Da war es so groß, dass es beim Auszug aus dem Elternhaus zur Adoption weggegeben werden musste...

    ...und Weihnachten! Tja, meine Multitaskinfähigkeit wird gerade auf eine harte Probe gestellt: eine Besinnlichkeit jagt die nächste. So sehr, dass eine Trauerfeier für eine liebe Verstorbene auch "nur" ein Termin irgendwo dazwischen zu werden droht. Dagegen werde ich ansteuern!

    Aber die Dunkelheit - die mag ich!

    ReplyDelete
  2. Dabei haben sich die Bäumchen bei euch draussen schon so hübsch in weißeisige Kleider geworfen. Ich glaube, das ganze Weihnachtbrimborium mit Keksen und Dekoquatsch mach ich hier hauptsächlich zur Kompensation der hier rundrum graubleibenden Kahlheit.

    ReplyDelete
  3. Ja ihr beiden - ich schäme mich ja schon! bei uns schneit es ganz dick und ich meckere herum. Ich mag das Dunkle schon auch Kvinna, aber es fehlt wie bei dir die Besinnlichkeit. Mein Londoner Freund Ralph sagte immer über unsere liebe Freundin Nkechi wenn sie zum Yoga rannte "she is rushing to relaxation". So ähnlich ist dieses Weihnachten.

    ReplyDelete
  4. Ich hatte ja keine Ahnung, dass Geldbäumchen auch blühen können – sehr schön!

    ReplyDelete
  5. Urlaub ist immer gut... dazu Schnee!
    Ich kaufe meinen gesamten Weihnachtskrumpel einschl. Karten + Marken bis spätestens 30.11.! Ist nicht viel, weil ich das Schenken auf Termin doof finde. Dieses Jahr habe ich zwei Geburtstage verdattelt und mußte die Tage in die Stadt. Boh... was für ein Gedränge, Aggressionen, Maßlosigkeit... daneben die Bettler auf dem Lüftungsschacht und Kinderarmut - in Deutschland und überall auf der Welt.

    Meinetwegen könnten die alle das Geld für überflüssige, unpassende Geschenke und Tonnen von Lebensmittel sammeln und an die vergeben, die hungern und frieren.
    Und fass mir gerade mal selbst an die Nase. Warum gebe ich dem frierenden Obdachlosen nicht ein Decke oder eine warme Mahlzeit??
    Oona

    ReplyDelete
  6. Pepe - ich war auch total platt!
    Oona - weil man sich blöd vorkommt wenn man auf jemand zugeht und den damit als "schlechter dran als ich" abstempelt!

    ReplyDelete
  7. da ich nicht katholisch bin, ist das weihnachten ja sowieso.. naja. ich habe wieder meinen blauen plastikbaum aufgeblasen. wider der zwangsbesinnlichkeit als stille nacht protest. oder so.
    und: der geldbaum kann blühen??? nicht zu fassen. hab ich noch nie gesehen. uns so schöne blüten auch noch.

    ReplyDelete
  8. Genau. Ich habe das bisher nur zwei Mal gemacht. Danach habe ich mich irgendwie blöd gefühlt. Aber jemanden hungern zu sehen tun mir weh. Okay. Wohl meine Baustelle.

    Andererseits hätte der Mann oder die Frau etwas zu essen oder eben eine Decke um den Körper.
    Hm... stempelt man mit der Handlung jemanden ab?
    Es geht mir in materieller Hinsicht ja tatsächlich besser.
    Doppel-Hm...

    Oona

    ReplyDelete
  9. Tja die Besinnlichkeit. Mensch sollte glauben das es da bei Hexens eher zu kommt. von wegen kein Weihnachten feiern. Ist im Grunde auch so. Aber eben doch nicht ganz. Denn auch wenn ich nicht auf Geschenke Jagd bin, so spüre ich doch die Hetzerei der anderen sehr deutlich. Bin noch genervter als sonst, wenn ich von der täglichen Jagd nach gesunden Dingen heimkomme. Heute der erste Schnee in Kiel. Das war schön.
    Montag ist Yul, da gibt es einen netten Nachmittag mit den Freundinnen, danach gehe ich in die Rauhnächte und singe, trommele, tanze und träume mich ins neue Jahr.
    Alles Jahre wieder. Drücke allen die Daumen, dass es für ein wenig echte Besinnlichkeit reicht. Plätzchen sind ja lustig, aber mir den Aufwand nicht wert. Jedenfalls selbstgebackene. :-)
    Ein schönes Fest, welches auch immer.
    Karin

    ReplyDelete