Thursday, 11 March 2010

Auch nahrhaft

Heute gab es eine schnelle Suppe, aus eingeweichten Erbsen, Selleriestangen und Kartoffeln (und angebräunten Zwiebeln und Knoblauch) in einer schon vorher gemachten Hühnerbrühe, dazu frisches gutes Brot mit Ziegenkäse. Today I made a quick soup with split peas, celery sticks, onion, garlic and potatoes. I used chicken stock (something I prepared earlier :-) Bread and goat's cheese to mop it up.

4 comments:

  1. hmm...vor dem frühstück sollte man hier nicht reinschauen...
    sehr lecker sieht die aus in der glasschale... und ziegenkäse erst.
    was ich hier im vorbeischlendern alles (kennen)lernen kann...toll.

    ReplyDelete
  2. So ein Sackerl Trockenerbsen gibt scheint's unbandig aus!
    Klingt ebenso köstlich wie Deine anderen Suppen.
    Die Rote Bete war sehr sehr gut.
    Durch Dich liebe Ilse wurde ich zum Suppenfan.
    Und kaum hat man sie aufgegessen scheint zur Belohnung doch heute tatsächlich die Sonne.

    ReplyDelete
  3. Die Liebe zur Suppe kommt direkt von meiner Mutter und ist erst jetzt im reifen Alter so richtig ausgebrochen.

    ReplyDelete
  4. Bei mir ist die Liebe zu Suppen (ausser Hühnersuppe, die liebte ich schon immer) durch dich ausgebrochen. Besonders zu Kreationen mit Hülsenfrüchten. Neuerdings esse ich sogar Linsensuppe. Danke dafür! Alles Liebe Karin

    ReplyDelete