Friday, 9 April 2010

Einfaches Mittagessen, reicht zwei Tage

In ChezPim's Foodie Handbook fand ich den perfekten Quicheteig, so einfach! 250g Mehl und 225g kalte Butter verkneten, mit etwa 55ml kaltem Wasser (oder ist es kalten Wassers??) geschmeidig machen und eine Quicheform auslegen. Mein Quiche war gestern gefüllt mit angebratenen Stückchen Bacon (Frühstücksspeck), einer Zucchini, in Scheiben geschnitten und ein paar Champignons, alles leicht mit angebraten. Rein in die ausgelegte Form, eine Eiermischung aus drei Eiern drüber(dürfen auch mehr sein)mit saurer Sahne und etwas Wasser verrührt. All das kann natürlich nach Geschmack variiert werden: süße Sahne statt saurer, Parmesan oder Pecorino in die Eiermischung, Tomatenscheiben, Auberginen, keinen Speck drauf etc. Ich persönlich legte oben drauf runde Scheiben Ziegenkäse, den ich im Kühlschrank hatte. Backen bis alles fertig aussieht. Ich hab diesen Punkt, wie so oft, verpasst.

I found a perfect recipe for a flakey quiche pastry in ChezPim's Foodie Handbook, and I made it: 250g flour, 225g cold butter and 55ml cold water (I used a bit more water, that was fine). To fill the pastry case, I fried a little bacon, added a sliced zucchini and some sliced mushrooms. I didn't blind bake the pastry case, as I was in a hurry, and that was ok too. So I spread the bacon and warm veg on the pastry, pour over it a mixture of 3 beaten eggs, half a tub of sour cream and enough cold water to make it more liquid. Poured this over the veg mix, and topped the quiche with rounds of goat cheese. Variations would be to mix the eggs with parmesan and single cream instead of the goat cheese topping, to use tomatoes, aubergines or any other vegetable lurking at the bottom of your fridge. I tried them all. Then - bake the quiche until it's ready but not burnt. Which is what happened to me.

6 comments:

  1. Sieht dennoch köstlich aus, Ilse!
    Ach, ich mag, dass Deine Rezepte fast immer so lässig sind.
    Mach ne wishlist auf deiner Seite, dann können wir dir eine Eieruhr (Erdbeere?)zukommen lassen.
    Freue mich immer, wenn Du auf der schönen Erdbeerdecke fotografierst.
    Ein schönes Wochenend.

    ReplyDelete
  2. verbrannt sieht bei mir aber anders aus
    den teig werde ich probieren
    ein feines wochenende wünsch
    lg birgit

    ReplyDelete
  3. Hmm, die sieht lecker aus. Bei uns reicht so etwas nie 2 Tage. Da sind alle Versuche gescheitert.
    Der Quicheteig klingt lecker. Ich habe mir da so eine Quark Öl Variante gebastelt die auch sehr gut funktioneirt.
    Alles Liebe und ein schönes WE
    Karin

    ReplyDelete
  4. Gefällt mir super, wie die andere Barbara sagt, eine "lässige Quiche" - also perfekt. :-)

    Die Scilla auf dem Blogtitelfoto sind hübsch. Die blühen bei uns gerade auch so schön.

    ReplyDelete
  5. hallo ilse,

    hab endlich mal zu deinem blog gefunden!
    der quiche-teig klingt ja wirklich genial einfach - werd ich auch mal probieren! momentan würd ich bärlauch, giersch und feta drauflegen...
    lg, christa/ rotkraut.c.r

    ReplyDelete
  6. Hallo Rotkraut, freu mich! und wie nett, dass es gleich zwei Barbaras gibt hier. Eieruhr könnte ich wohl brauchen!!

    ReplyDelete