Wednesday, 26 May 2010

Frühstück

Meine Balkontüre ist seit Tagen kaputt, und ich kann qualvollerweise nicht raus zum Gießen - es war ja ausgerechnet jetzt mal ein paar Tage ganz trocken. Die Clematis fängt gerade an zu blühen, ich hoffe sie ist - im Gegensatz zu mir - zäher als sie aussieht...Oder es regnet bald wieder...Zum Frühstück habe ich mir heute Wachteleier gekauft, weil sie einfach so wunderschön sind, ich habe sie hartgekocht mit richtig tollem englischen Buttertoast gegessen. Sie sind nicht mal sehr teuer, €2.79 für 18 Stück, beim Kaufhof! So was tolles gibt's bei mir um die Ecke - wieder ein Grund, nie aufs Land zu ziehen.The door to my balcony has unhinged itself so I am not allowed to open it until it's fixed. Damn - my clematis is just starting to bloom and it hasn't rained for days. I hope it is tougher than it looks (unlike me, as I am much less tough than I look). I treated myself to a breakfast with quail's eggs today, just because they are so pretty. On hot buttered toast, of course. The weren't even that expensive at €2.79 for one and a half dozen, from the posh department store around the corner. So close, so delicious - how could country life possibly score above all this?

17 comments:

irka said...

och, die armen Wachteln... die sind so süß und wenn die zutraulich werden, kann man die auch nicht mehr essen... die sind wirklich knuffelig... kann man eigentlich enteneier essen?

Grey Owl Calluna said...

Liebe Ilse!
Bei so einem tollen Angebot hätte ich sicher auch zugegriffen,....für Jörg.....Ich bedaure es immer sehr, dass ich keine Eier mehr essen kann. Na ja, aber es gibt ja noch so viele andere Köstlichkeiten......
Liebe Grüße
Rosi

kvinna said...

:))) Auf dem Land könntest du selber Wachteln halten und die Eier wär'n unschlagbar frisch - ob sie allerdings dann auch so billig wären....
...Niederschlag wünschende Grüße vom inzwischen wieder nasseren Niederrhein sendet herzlich die Kvinna!

barbara said...

Oh, gerade die sensible Clematis. Heute nacht soll es aber regnen.
Die Wachteleier sind so schön, fast zu schön zum Essen.
Übrigens liest Richard Price, der auch an Folgen von "The Wire" geschrieben hat, nächsten Mittwoch aus seinem neuen Buch (im Amerikahaus).

Oona said...

wirklich sehr hübsche kleine Eier

Smilla said...

Die sind ja sowas von schnusig!! Aber schluck und weg, gell! Munden sie wie Hühnereier? ...und noch eine Frage: Ist es bei den 4 Eili und den 2 Töstli gebieben oder hast du noch eine Runde mehr gebraucht um richtig in die Gänge zu kommen?
Wünsche dir einen entspannenden Abend!
bbbb

Suse said...

Mooooment! Wachteleier gibt es auch auf dem Land, also kein Grund fürs Nichtaufslandziehen.
Hier ist es soooo schön...wenn nur die Wochenendtouris aus der Stadt nicht wären ;o)

365 Tage said...

Rosi - ich glaub für Jörg nimmst du lieber Enteneier ;-)
Irka - die Wachtel selbst würde ich nie essen, ich halte mich an den englischen Spruch "pick on someone your own size".
Kvinna - danke, Niederschlag angekommen!
Barbara - wie schade, ich bin Mitte nächster Woche mit Besuch in den Bergen!
Brischitt - natürlich blieb es nicht dabei! wir brüsten uns immer damit, wenig Fleisch zu essen, aber bei Käse hauen wir rein!
Suse - wo ist denn das wo es so schön ist und die Wachteln fliegen?

Suse said...

Ich hab ja nicht gesagt, dass die Wachteln hier fliegen, aber zumindest die Eier bekommt man hier um schönen Norden rtund um Lüneburg auch.

365 Tage said...

Ah - Lüneburger Heide, würde ich ja schon gern mal sehen. Aber hier zieht einen die Schwerkraft in den Süden...Wachteln - wo fliegen die denn eigentlich rum?

Suse said...

Fliegen tun sie eher nicht, die Wachteln. Das sind doch Hühnervögel, oder?
Die, die man zu kaufen bekommt, werden wie die anderen Nutzgeflügel eh zum Einerlegen und für den Verzehr gezüchtet.

Schnick Schnack Schnuck said...

Ach, auf dem Land kann man sich doch sicher seine eigene Wachtelbande halten. Im Gegensatz zu den Supermarkteiern kommen die dann nämlich garantiert nicht aus Legebatterien.

barbara said...

Im Spinat fliegen die , wo denn sonst.

365 Tage said...

Wachtelbande - Schnickschnackschnuck, was für ein schöner Name wäre das für eine Band!
Und die Spinatwachtel-Spezies hatte ich auch vergessen.
Suse - da sieht man wie naturfern ich bin, ich dachte Wachteln sind wie Schnepfen, so Wildvögel.

Suse said...

So, nu hab ich schlussendlich mal die Wikis gefragt und da steht:
Ordnung: Hühnervögel, Familie: Fasanartige, Gattung: Erdwachteln...
Passt doch alles zusammen.

365 Tage said...

Suse - ich liebe Frauen die SO, sagen. Danke!

irka said...

Fasanenartige???? Stellmir grad eine Wachtel mit Fasanenschwanz vor....


irka