Monday, 28 June 2010

Antidote

Manchmal brauche ich ein Gegenmittel zu feinem Essen. Hier ist es.
Danke, cohu. Und danke, Google Bilder.

14 comments:

  1. manchmal muss frau auch der selbstzerstörung raum geben. sieht ja grauslich aus.

    ReplyDelete
  2. giggle
    die gab es früher am wochenende zum abendbrot und ganz manchmal muss ich auch so eine dose haben

    ReplyDelete
  3. oh Scheiße jetzt hab ich schon wieder ein paar Kommentare gelöscht..Helga z.B. sorry...

    ReplyDelete
  4. Die Verpackung sieht doch ganz ansprechend aus. Schade, dass ich überhaupt keinen Fisch essen mag, sonst hätte ich sicher Lust, ab und zu mal so eine Dose (noch mit "Rollschlüssel"?) zu öffnen ...

    ReplyDelete
  5. ich sach nur: ihhhkks würg
    und so doll auf schickimicki gemacht

    ReplyDelete
  6. Wenn schon Dose, dann Corned Beef!

    ReplyDelete
  7. Heiland, was sind das denn für neue kranke Kombinationen!
    Entsprungen den Hirnen von Fooddesignern und Ökotrophologinen?
    Bääh. Ne Heringsdose mit Tomate ist gelegentlich ganz lecker, auch wenn man stundenlang danach noch aufstößt. Aber das da wird boykottiert.

    ReplyDelete
  8. cohu - ausgesprochen: cornet bif

    ReplyDelete
  9. Wie? Hering ist nichts feines? Matjes nach Hausfrauenart ist fuer mich eine ganz feine Angelegenheit.

    ReplyDelete
  10. ehm - Jutta, schau dir doch mal die Zutaten an!

    ReplyDelete
  11. Brhhh! Welches ist denn Dein Favorit?
    Wenn mich Herr Toni demnächst mal ärgert gibt's die Variante mit Banane zum Abendessen :o)

    ReplyDelete
  12. Toni, auf die Idee, die Dinger als Waffe einzusetzen, muss man erst mal kommen!

    ReplyDelete