Monday, 23 August 2010

Frugalista

Nix Momofuku, nix Jamie, nix TartineGourmande - ich rette gerade mal mein Mittagessen hier. Schnelles mit möglichst wenig Kochaufwand, keine Experimente. Ich hasse das Arbeiten für schnöden Mammon, das Addieren von Zahlenstatistiken, die auch ein gut ausgebildeter Gorilla berechnen könnte. Dabei brenne ich darauf, tolle Sachen nachzukochen wie zum Beispiel Kulebjaka, das mir gestern zufällig beim viel bewunderten lamiacucina unterkam, oder food Italian style bei Jutta Lorbeerkrone, ganz zu schweigen von den Zwetschgenknödln bei Maxivida. Heute reichte es immerhin mittags für diesen gesunden kleinen Schmaus, abends wirds dann wieder - Pasta. No Momofuku, no Jamie, no Tartine Gourmande for me right now, all I can allow myself is a quick low-effort lunch. Why doesn't someone pay me to learn to cook properly, instead of having to deal with columns of statistics a well-trained gorilla could work out. Instead, I am burning with desire to test recipes like Maxivida's plum dumplings, or anything from Ms Marmitelover, never mind cook my way through the insane buffet laid on by Toni&Suse, a pair of blogging German engineers (girls, I may mention). No - instead I poach an egg, cut up some bunnyfood and get on with the stats. And tonight - pasta, what else.

2 comments:

  1. Ich hasse es auch wenn keine Zeit zum Kochen ist. Aber dein Lunch sieht doch sehr lecker aus. Und Pasta kann mensch zu allem essen. Passt zu jedem Wetter und zu jeder Kleidung.
    Alles Liebe Karin

    ReplyDelete
  2. Ein pochiertes Ei hinbekommen?
    Mein allergrösster Respekt.
    Esse ich gerne, sieht bei mir immer schrecklich aus und nie nie nie wird es so schön wachsweich.

    ReplyDelete