Sunday, 17 October 2010

Kirchweihsonntag II

 War ja dann doch alles da: die Kinder hatten keine Walnüsse mehr da ("nächsts Jahr kimmst um hoibe zehne"), aber sie boten geschäftstüchtig an, uns von der Wiese noch welche zu holen (€4 das Kilo, €3 wenn sie noch nass waren)
 Die Kirtanudeln! Heute war nicht mein bester Diättag, vorher waren wir nämlich noch beim Essen, davon ein anderes Mal. Ich sage nur: Pfaffing. Auch in Pfaffing hantiert man schon mit Worten wie Kürbisschaum.
 Die Kälbchen! Dieses Foto widme ich Smilla, vielleicht mag sie es ihren französischen Kälbchen zeigen: schaut, eure Kollegen in Bayern!
 Die Blasmusik! Kräftige Männer in Lederhosen, und tüchtige Frauen im Dirndl.
 Exklusiv für Constanze: die Kirtahutschn. Jedes Jahr. Immer voller hutschender Kinder. Meine Mutter meinte, wenn sie da jetzt draufgeht "do konn i glei speibn". Das stand dann also eher nicht zur Diskussion.
Zum Schluss, dieses Bild ist für die Kaltmamsell, da ich jetzt weiß welchen Effekt süße Kinder auf sie haben: du hast wirklich was verpasst!

5 comments:

  1. Ein grossartiges Fest, so von den Bildern her betrachtet!

    Möge es bezaubernd nachhallen!

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    ReplyDelete
  2. Also liebe Ilse ich bedanke mich stellvertretend fûr unsere Kuhtiere und Kälber.... sie sind zur Zeit noch auf den Weiden, aber ich werde es ihnen eins zu eins erzählen....
    Bei euch in Bayern ist ja echt was los.... die Lederhosen finde ich echt praktisch!!!! habe auch noch ein Päärli und werde sie vielleicht diesen Winter reaktivieren....
    Lass es dir gut gehen... darfst nun eigentlich auch keinen Wein mehr geniessen?
    Gopf das Leben hat ja schon immer wieder unangenehme Überraschungen auf Lager!!
    Herzliche Grüsse aus dem graugrauen Franzen!
    bbbbb

    ReplyDelete
  3. Ja, so schön. Fängt eigentlich der Winter immer früher an? Scheint so.
    Liebe Ilse, Du kannst schon mehr als Chicoree genießen - nur Schweinerns (strictly forbidden) und Schnaps ned.
    Alles andere mit Charme und Mäßigung, dann hälts noch eine ganze Weile.
    Vor Februar ist kein Depri erlaubt.

    ReplyDelete
  4. Brischitt: Wein absolut ja - ganz ohne Wein geht garnix.
    Barbara - Depri kommt garnicht auf, radeln kann ich auch im Herbst...und sonst gibts ja Schokokuchen, Kartoffeln und...Wein
    Susa - SB, wenn schon, geht für mich nur mit KK - sorry. scheena gruas an Herr Hendl!

    ReplyDelete
  5. Himmel, wie die Zeit vergeht!
    Ich kann gar nicht glauben, dass ich vor einem Monat zuletzt Zeit hatte, in Blogs zu lesen. Das ist echt erschreckend!
    Dankeschön für's Hutschnbild. Ich hätt mich ja gern mit draufgesetzt.
    Liebe Grüße aus der Provinz
    Constanze

    ReplyDelete