Friday, 8 October 2010

Peasant Soup from the Alentejo

Auf Wunsch von Ms Schnickschnackschnuck habe ich hier das Rezept für diese leckere Arme-Leute-Suppe recherchiert:
Sopa alentejana (Brot-Knoblauchsuppe aus dem Alentejo)

Zutaten für 4 Personen: 1 Esslöffel Essig, 4 Eier, 2 Knoblauchzehen, 1 Bund Petersilie (besser ist frischer Koriander), 8 Esslöffel gutes Olivenöl (fand ich persönlich fast zu viel - ausprobieren), grobes Meersalz, 1/2 - 3/4 l kochendes Wasser, 4 Scheiben Weißbrot oder Baguette.
Das Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, Essig dazu. Die Eier in einen großen Löffel schlagen und vorsichtig in das kochende Wasser gleiten lassen. Die pochierten Eier kommen oben auf die Suppe.
Knoblauch, Salz und Petersilie mit etwas von dem Öl im Mörser zerdrücken und die Paste mit dem restlichen Öl in vier Schalen verteilen. Dann mit kochendem Wasser auffüllen. Das Brot toasten, in Scheiben schneiden und dazugeben. Das pochierte Ei in die Tasse legen. Es gibt auch eine Variante mit gekochten Kartoffeln, um sie nahrhafter zu machen.
Here is a recipe for the Alentejo soup - a poor person's dish if ever there was one.
Poach four eggs, reserve the water.
Crush a handful of coriander or leaf parsley with two (or more, to taste) cloves of garlic and a pinch of coarse sea salt in a mortar with some olive oil. Spread the paste over four bowls, fill with the hot water and more oil, put a slice of toasted white bread in and top with the poached egg. If you like wet bread (and I know someone who doesn't - you can substitute boiled potatoes) this is delicious.

10 comments:

Jutta Lorbeerkrone said...

Eine Pavese mit Ei! Aber dieses Nachrecherchieren macht schon Spass, oder?

365 Tage said...

Jutta - ich wünschte nur ich hätte mehr Zeit zum Fotografieren (und Essen) gehabt.

Tenkologi said...

Thanks for using my soup photo! :)

365 Tage said...

Thank you for letting me!!

Matthias said...

wow, instant soup zum frisch selbermachen, das ist ein rezept für faulpelze... schön

Matthias said...

btw, las zuerst 'pleasant' passt aber sicher genauso gut :)

barbara said...

Würde ich gerne essen, wenn ich nicht so nen Bammel vor der Zubereitung der pochierten Eier hätte. Habe mich schon mehrfach versucht,weil ich die so köstlich finde, aber es erschließt sich mir einfach nicht.
Ebenso wie Omelett - Horror.
Wenigstens kann ich mich an Deinem Foto delektieren.

Anonymous said...

......naja, Arme Leute Essen mit 4 Eiern,ich weiß nicht recht........
aber sonst klingt es gut

...und die Fotos sind immer so schön !!

...hab schon ca.10 kg zugenommen seit ich auf diesen Kochseiten stöber, schrecklich !!

lg

Schnick Schnack Schnuck said...

Oh, das kam ja prompt. Danke schön!

kaltmamsell said...

Wenn das einzige Hindernis das Eierpochieren ist: Bei delicious days habe ich meine deppensichere Methode gefunden.
http://www.deliciousdays.com/archives/2008/03/20/how-to-poach-an-egg-differently/