Saturday, 11 December 2010

Twitterkipferl

Dem Schneesturm trotzten wir gestern ohne größere Verwehungen, aber man sieht sich schon das weite weißgraue Land an! So ist das dann hier! Aber, naja, es ist ja nicht das Waldviertel! Heute dann Feuchtkälte, Kopfweh und ein missglückter Ausflug in die Stadt, in der U-Bahn von Bayernfans fast erdrückt, in den Straßen ein Slalom durch die wild konsumierenden Pelzmützenträger, und nichts wie heim aufs Sofa. A Ruah is. Die Lieblingsnichte war kurz reingeweht und verbreitete Sonnenschein. Meine Schwester ist trotz Wetter pünktlich abgeflogen, der Sonne entgegen. Mütterlein kocht sich daheim a Henahaxn. Engländer hört nebenan Musik Die Welt ist in Ordnung, nichts wird von mir verlangt. Da back ich doch mal schnell die Twitterkipferl!
Twitter-Original, Quelle: SZ Magazin vom 3.12, (also nicht das von der Kaltmamsell genial zerlegte Magazin von diesem Samstag).
mix300g flr/125g sug/ 1pkg vanilsug/3yolks; +250g soft buttr/125g grnd almond; rest ~h; form kipferl; ~15m@170°C; immed strw w vanilsug.
Entschlüsselt:
Einen Teig herstellen aus 300 Gramm Mehl, 125 Gramm Zucker, 1 Packung Vanillezucker, 250 Gramm weicher Butter und 125 Gramm gemahlenen Mandeln.Den Teig etwa 1 Stunde ruhen lassen (ggf. kühl stellen). Teig wälzen und zu Kipferl formen.
Bei 170° C auf Backpapier ca. 15 Minuten backen, bis die Kipferl goldgelb sind. Sofort in Vanillezucker wälzen bzw. mit Vanillezucker bestreuen.
After our - perfectly safe - sortie to snowy countryside yesterday, today was a day of icy rain. During a misguided trip into town we nearly got crushed by local football fans on the underground, and trampled by an avalanche of shoppers. Even the idea of going to see a film seemed too much. Home, home... The one and only niece blew in like a welcome ray of sunshine, my sister has managed to get to her place in the sun. Mum is cooking herself a chicken leg, Mick listening to arcane African remix next door. All is well with the world, nothing is required from me. I have time to experiment with pre-Christmas bakery. This twitter recipe was discovered by German SZ Magazin on Dec. 3rd: It made a lovely batch of vanilla crescents for me! good luck.

mix300g flr/125g sug/ 1pkg vanilsug/3yolks; +250g soft buttr/125g grnd almond; rest ~h; form kipferl; ~15m@170°C; immed strw w vanilsug.

8 comments:

  1. HA, da hatten wir beide die gleiceh Idee! Bei mir haben die Kipfel eine Puderzucker-Decke bekommen.

    ReplyDelete
  2. Wenn die Metzgerei, sprich Wursterei vorbei ist, kann ich endlich richtig in die Guetzli knien... Deine Kipferl werde ich auch in mein Repertoire aufnehmen (habe schon ein ähnliches, aber es kann ja auch einmal eine Nuance anders sein!), da sie simpel einfach scheinen....
    So MUSS wieder.....
    Herzlich und bbbbb

    ReplyDelete
  3. Lecker, Lecker. Die werde ich auch einmal auf den Yulbackplan setzen. Zusätzlich zu diesen hier: http://writresscorner.wordpress.com/2010/12/02/yul-und-soulfood-ii/
    Alles Liebe Karin

    ReplyDelete
  4. ...ich dachte, die heissen Vanillekipferl, sind die umgetauft worden ??

    ReplyDelete
  5. *schnief* bei mir gibts dieses Jahr aus Zeitgründen nicht ein einziges hommade Plätzchen.
    Da erfreu ich mich wenigstens an den Fotos von deinen...

    ReplyDelete
  6. zu deiner beschreibung von land im schneesturm fällt mir "fargo" der brüder coen ein - was werden das für wunderbare fotos werden die du da machst.

    ReplyDelete
  7. ....ich gestehe,...dass ich Fertigteig gekauft habe....schäm...
    Geht halt aber schneller.
    Dann wünsche ich guten Appetit!!
    .....und ich gestehe auch,...dass ich jetzt seit Donnerstag nicht draußen war und ....bis Donnerstag auch nicht raus gehen werde. Zu viel Schnee, zu kalt, zu rutschig....
    Sei lieb gegrüßt
    Rosi

    ReplyDelete