Friday, 8 April 2011

Urlaubsstimmung

Es gab heute eine gesunde Hühnersuppe mit Buchweizennudeln. Das Hühnerschenkelchen habe ich mir radelnd in Herrmannsdorf geholt, mit Zwiebelringen leicht in Sesamöl angebraten, mit Wasser aufgegossen und dann Lauch, Karotten und Thymian (aus dem Garten) reingegeben. Wenn das Gemüse und Huhn weichgekocht sind, die Buchweizennudeln rein, die sind im Nu gar. Interessant übrigens, wie viel  fleischiger das Biohuhn ist als das wässrige Supermarktvieh, dem ich in Zukunft aus dem Weg gehen werde.
Today I made a quick chicken soup - with organic chicken from a famous eco-farm that happens to be in cycling distance. I lightly fried the chicken thigh, together with a sliced onion, in sesame oil, added a chopped leek and a carrot, and some thyme. Cooked it until everything was soft enough to eat, then added the buckwheat vermicelli as they cook very quickly. I found the chicken much meatier than the usual supermarket fare which I will try to avoid now.

 
 Inzwischen stelle ich mir natürlich die Frage - gute Frau, was war dein Problem? Die Miete ist billiger, ich lebe im Perma-Urlaub, in einem blühenden Garten, und anscheinend scheint auch pausenlos die Sonne. Ich koche wieder und wenn mal kein Kuchen da ist, wir haben ja die Kekse mit den Zacken sowie einen 100% bio-und-ethischen dunklen Schokoaufstrich zum Kaffee.
Now I am wondering why I didn't move to the country years ago. It is like being on holiday every day. The rent is cheaper, the sun is shining, the garden full of flowers. I am cooking again, and until I get round to baking a cake I am making do with some biscuits and my 100% ethical organic dark chocolate spread for afternoon coffee.

13 comments:

  1. bei dir schauts wirklich klein-paradiesisch aus. ja, andere leute fahren 2 wochen auf urlaub, und du lebst da so.
    lg aus dem waldviertel
    ingrid

    ReplyDelete
  2. schöne Fotos! die suppe sieht lecker aus. viele Grüße

    ReplyDelete
  3. Wunderschön. Und wie weit schon alles bei euch am Blühen ist im Süden. Wirklich paradiesisch dein neues Heim. Alles Liebe Karin

    ReplyDelete
  4. Ja die richtigen Poulets haben Klasse!!! aber bei dem Brotaufstrich werde ich nudelweich und masslos!!! Brauche die Keckse nicht einmal dringend...
    Liebe Ilse ich wûnsche dir ein gediegenes Wochenende.
    Herzlich und bbbbb

    ReplyDelete
  5. Ja die Terrasse kenne ich doch... ;-) Hier scheint auch ständig die Sonne - zumindest seit Mittwoch. Liebe Grüße. Passt der Teppich?

    ReplyDelete
  6. AnKA - der Teppich passt sowas von traumhaft, auch die Farbe perfekt zu den Jalousien :-))

    ReplyDelete
  7. Ich denke auch, daß man DA glücklich sein kann. Aber manchmal gehts halt nicht sofort - ist ja normal. Lieben Gruß

    ReplyDelete
  8. na also, wußte ich doch, das wird!
    so eine terrasse ist wie ein zusätzliches zimmer. bei uns findet bei diesem wetter alles draußen statt.
    zur vervollkommnung des glücks empfehle ich den kauf eines gasgrills (der vom kaffeeröster ist super,nicht ganz billig, wird geliefert), das ist ein zusätzliches stück lebensqualität. sogar desserts lassen sich da zubereiten.
    bei uns läuft der bis in den späten herbst.

    ReplyDelete
  9. ach ja, und das mag jetzt etwas banal klingen: aber es ist ein sinnliches vergnügen, an in wind und sonne getrockneter wäsche zu riechen. das ist überaus köstlich.

    ReplyDelete
  10. Ein Garten macht vieles wett, obwohl unsere Kombination aus Stadtwohnung und Sommergarten nun wirklich optimal zu sein scheint. Da ist aber wohl auch jeder Kleingartn anders, was man von anderen so hört.

    ReplyDelete
  11. naja - das ist halt einfach abschied - dein leben in münchen war ja nicht schlecht - bzw. bist du ja nicht weg weil leidensdruck ... gewohntes aufgeben ist schwer auch wenn das neue schön bis noch schöner ist.
    von deggendorf nach münchen war es für mich ähnlich - obwohl im neuen leben alles super ist und ich die entscheidung auf keinen fall bereue war ich bei einem besuch in deggendorf nach meinem umzug wahnsinnig traurig.

    ReplyDelete
  12. UND dazu eine Living at home :O)
    Manchmal dauert es eben, bis man das Glück erkennen kann.
    Schön, dass Du es langsam genießen kannst.
    Oona

    ReplyDelete
  13. Oona, ich genieße es jetzt schon so dass ich fast ungehalten werde wenn ich in die Stadt muss! und diese Wohn-und-Kochpornos kaufe ich mir manchmal für den Zug!

    ReplyDelete