Thursday, 26 May 2011

Waffelstillstand

Kennt ihr den Ausdruck "stinkig"? Kennt ihr das Gefühl? OK, ich bin zwar wieder im Netz und kann nur hoffen dass der nette Mann von der Telekom jetzt das Chaos von 1&1 geordnet hat. Aber ich bin trotzdem stinkig. Und draußen stinkt's auch, weil die Bauern noch schnell eine Million Tonnen Gülle verteilen, bevor das Gewitter endlich kommt. Mir stinkt er, und zwar gewaltig. Es gibt so Tage. Schon in der Früh steige ich mit beiden Füßen ins gleiche Hosenbein.  Später wird das neu gekaufte Autoschnäppchen angemeldet: Versicherungsnummer liegt daheim auf, neben oder hinter dem Tisch. Kamera fällt auf den Küchenboden. Ich mache nachmittags zur Feier des  wieder gefundenen Netzes und des angemeldeten Autos Waffeln. Aber meine Kamera gab kein einziges von den wunderschönen Fotos her. Streikte komplett. Auf der Terrasse, wo wir die Waffeln essen, die überraschend hervorragend schmecken, fällt der Sonnenschirm um. Es gewittert, aber kein Regen, und so weiter. Und so oft ich mir auch vorsage: HungersnotKernreaktorschmelzeErdbebenVulkanausbruch!
Du hast es doch soooooo gut! Ich bin stinkig.

So ähnlich, nur viel schöner, waren meine Waffeln heute. Mit Blaubeeren, und Schlagrahm.
Und so hab ich's dieses Mal gemacht - ich hoffe ihr habt alle ein Waffeleisen:
Vier Eier trennen, das Eigelb mit einem halben Becher saurer Sahne und einem großen Schuss Schlagsahne, zwei Löffeln Zucker (nach Wunsch auch Vanillezucker, und/oder auch Biozitronenzeste) verquirlen. Etwa 100g weiche Butter schaumig schlagen, dann abwechselnd Mehl und die Eiermischung mit dem Schneebesen unterrühren. Vom Mehl einfach so viel dazu geben bis die Mischung eine feste aber noch bewegliche Konsistenz hat. Zum Schluss den geschlagenen Eischnee drunterheben. Im vorgewärmten Waffeleisen ohne Fett  (Teig ist ja butterig) schnell backen, und mit Marmelade, Früchten, Schlagsahne, Nutella – whatever – essen.
Ich mache jetzt erst mal ein paar Tage Urlaub. Bis dann dann.

aus meinem Garten.
Bad hair day doesn't describe how I feel about today. Everything stinks, including my mood. A day that starts by putting both feet in the same hole in my knickers, proceeds with forgetting an important document for registering our new old banger, dropping my new camera which then refuses to reproduce a dozen beautiful pictures of my waffles with blueberries and cream. Then all the farmers in the neighbourhood conspire to dump their slurry around our house, a thunderstorm comes and goes without a drop of rain, and Google gives me a new design for my start page that has lost all my favourites.
Thanks a lot.
Thinking about all those who are worse off than me doesn't help. I need a holiday.
Anyone interested in today's recipe - it's the best ever.
Separate four eggs. Beat the whites and whisk the yolks with two tablespoons of sugar (vanilla if you like), organic lemon zest and a cup ful of sour cream or creme fraiche, plus a generous pouring of single cream for the liquid factor. Melt and beat 100g unsalted butter, stir in the egg mix and a couple of ladleful of flour, until the batter is firm but pourable. Last, fold in the egg whites. I just hope you have a waffle iron.
and finally - my poppy epiphany (poppyphany?) on the way home.

12 comments:

  1. Da kann ich nur gute Besserung wünschen oder einen Friseur, der/die die haarigen Momente des Tages wieder in Ordnung bringt. Deine Poppy Epiphany ist ja göttlich!
    Liebe Grüße aus L. wo es heute - ja wirklich mal länger - regnet!

    ReplyDelete
  2. Oh das kenne ich doch auch... nicht um dich zu beschwichtigen, nein!! nein, es geht mir auch hie und da so - nur der Telecom-Mann war noch nie im Spiel!! Ja und die Gûlle bringt auch Fliegen und und und ... wir haben zum Glück nur Mist.... aber wie das Wort schon sagt, ist auch nicht ohne.....
    Das Waffelrezept habe ich kopiert - merci beaucoup♥♥♥
    ...und nun wünsche ich dir einen Urlaub voller Entspannungen und Frohlockungen
    ♥-lich et bbbbb

    ReplyDelete
  3. HungersnotKernreaktorschmelzeErdbebenVulkanausbruch!? Ach, weißt du: ALLES ist relativ! "Ja, absolut!" ;))))

    ReplyDelete
  4. Dir ein paar schöne Tage.
    Grüße
    Oona

    ReplyDelete
  5. Ich liebe Poppys.In meinem Garten habe Ich diese wunderschoene blume in viele Farben:)Wuensche Dir auch gute Erhlung und bitte vergesse nicht die Kamera:)

    ReplyDelete
  6. so gut verstehe ich das stinkigsein, weil auch soviel zeit mit dem sch**ss draufgeht. und man die doch für so viele andere schöne dinge brauchen könnte.
    ein paar wunderbare blogfreie erholungstage!
    weg von 1&1, kündigen.

    ReplyDelete
  7. Ja, solche Tage haben wir wohl alle mal...
    Jetzt kann es eigentlich nur wieder besser werden. Ich wünsche Dir/ Euch einen wunderschönen Urlaub !

    ReplyDelete
  8. Jaaaa, solche Tage kennen wir wahrscheinlich alle - in unterschiedlicher Form :) Momentan verschonen sie mich. Ich will es auch gar nicht verschreien! Ich wünsch' Dir eine gute Zeit. Liebe Grüße *Hanne*

    ReplyDelete
  9. ...ich glaub, ich brauch jetzt auch endlich ein Waffeleisen, schließlich, wenn frau keinen Salat mehr essen kann, braucht es Alternativen oder ???

    lg von einem verregneten Stadtfestabend in Wien

    ReplyDelete
  10. das Waffelrezept ist ja der absolute Bringer. Zwar etwas komplizierter als die, die ich bisher kannte, aber der Aufwand lohnt sich!

    Bei uns gibts manchmal geschlagene Sahne mit Joghurt drin und mit gefrorenen Früchten und dazu gabs eben auch die Waffeln. Lekker!

    ReplyDelete
  11. Ich vermisse deine Internetpräsenz! :-( Geht's immer noch nicht? Shame! Oder du machst was Schönes offline, von dem du dann erzählen kannst? Liebe Grüße across the Channel.

    ReplyDelete
  12. Schönen Urlaub!

    Ach ja, an der Rumfordstr. in München sind da nur Restaurants, die Rumfort-Sachen anbieten?;)

    ReplyDelete