Wednesday, 22 June 2011

Eine feuchte, blühende, stürmende, himmlische grüne Hölle



This is what country life looks like. Flowers budding like crazy - my mollycoddled city balcony plants are enjoying their holiday in the country. Green stuff everywhere, birds tweeting strange tunes (ringtones? maybe they are actually twittering?) Tractors, horses, clip-clop, clip-clop. One minute the sun shines, two seconds later a threatening black wall of clouds discharges another ton of rain and flings the terrrace furniture about (like, just now!). Pass the Pimms!
Ja so schaut's aus auf dem Land. Blumen überall, grün wohin das Auge schaut. Meine städtischen Balkonpflänzchen haben die Wellnesskur überstanden und toben sich hier so richtig aus. Vögel singen abenteuerliche Tonfolgen, Schnecken fressen sich an meinem Basilikum voll.Der Verkehr, das sind Traktoren und Radler, und immer wieder Reiter. Wir leben nämlich hier auf einer Achse von Gnadenhöfen und Reitställen. Jetzt ist es Abend, und zwischen zwei Gewittern gibt es einen Pimms auf der Terrasse.

5 comments:

  1. .....endlich hab ich auch so ein dreiteiliges etagere wie im Hintergurnd sichtbar.....das gab es letzte Woche hier in Wien in einem Supermarkt, supergünstig und recht schön anzuschau !

    Gruß aus dem grau schwarzen gewittrigen Wien

    ReplyDelete
  2. Stimmt! Genau SOOO schaut es aus, momentan auf dem Land. GRÜN wohin das Auge blickt. Wie im Urwald. Außer den Pferden sehe ich viele Ähnlichkeiten. Schön - Du läßt es Dir richtig gut gehen - mit Deinem Erdbeerdrink :) Grüße aus dem Franken-Dschungel...

    ReplyDelete
  3. wie am amazonas, nur ohne leguane, dafür mit schnecken.
    dieser sommer ist prima, selbst wenn es regnet, wird es nicht wirklich kalt.so ganz anders als im letzten jahr.
    nur - basili wegfressen ist frech.
    wir haben zum ersten mal kapituliert und schneckenkorn gestreut. dennoch zusätzlich an die 500 "so" erledigt...

    ReplyDelete
  4. (Nackt)Schnecken sind echt verfressene Feinschmecker: Estragon, Zitronenthymian, Zitronenmelisse – nach nur einer Nacht weg!

    ReplyDelete