Wednesday, 6 July 2011

Home Office

In einem Artikel in der Süddeutschen, in der Serie "Die Zukunft der Arbeit", fand ich meine Arbeitssituation aufs Schönste beschrieben (siehe Bild, einfach draufklicken). Seite Jahren arbeite ich in meinem "home office" für eine englische Firma, es macht Spaß und ich bin so frei wie man nur sein kann wenn man arbeitet. Manchmal frisst die Arbeit mich auf, aber welche macht das nicht? Und ich habe mich so weit verkleinert (um nicht das Wort downsizing hier deutsch zu konjugieren), dass ich immer weniger arbeiten kann. Hier auf dem Land bietet sich zwischendurch ein Spaziergang an, und natürlich das Kochen und Backen (nicht zu vergessen, das Internet)...
Gestern entdeckten meine Schwester und ich einen Himbeerschlag, wie wir ihn zuletzt als Kinder erlebt hatten. Ich pflückte genug Beeren für zwei Gläschen Marmelade sowie eine Erdbeerroulade, die ich dann nicht rollte, sondern als Sahnekuchen darbot. Ich hatte nämlich versäumt, den fertigen Biskuit mit einem feuchten Tuch zu bedecken, damit er elastisch bleibt.
Der Biskuit könnte nicht einfacher gehen - so wie ich es liebe. Für drei Stück Kuchen 2 Eigelb mit 60g Zucker verschlagen, 60g Mehl dazu, die 2 steifen Eiweiß unterziehen und den Teig dann auf ein Backpapier streichen.  Backen bis er zartgelb ist. Die Füllung habe ich mit geschlagener Sahne, Himbeeren und Quark gemischt.
I found my own job description yesterday, in an article called "The future of work". I am doing everything right: working from home is more ecological, because you only have one set of heating needs, you don't drive anywhere, you eat more cheaply and you can do it when and where you want. In between bouts of working, I go for a walk down to the woods and pick raspberries, enough for two small jars of jam and a quick strawberry sponge cake. So easy!
Just mix 2 egg yolks and 60g sugar, add 60g flour and the beaten egg whites. Spread the gunge on a baking paper and bake until brown but not burnt. I didn't follow the recipe that demanded to cover it with a damp towel so you can roll the pastry. Instead I spread the whipped cream, mixed with quark and raspberries, on the pastry and cut it into cakes.
What a shame I can't work outside in the sunshine - I have tried it and you can't see a thing you're doing on the screen. So us home office workers are back to being out in the sunshine in the day, working at the desk at night. Like bats. It's a tough life.

12 comments:

  1. Mein kleines Lapitopi spiegelt null. Ich könnte wenn ich wollte, aber ich will nicht, denn draußen ist es heiß!
    Die Marmelade ist bestimmt ganz köstlich.
    Grüße aus der Schweiz
    Oona

    ReplyDelete
  2. .........den letzten Kommentar am Bildschirm hab ich auch erst wo gehoert, naja da bleibt halt nur die Nacht !
    Himbeerschlag werd ich auch bald mal suchen gehen, halt im WienerWald.

    lg aus Wien (heute sonnig und warm)

    ReplyDelete
  3. alles schön und wunderbar.
    sommer halt.
    und kuchen! hmmmmmm
    lg aus dem waldviertel

    ReplyDelete
  4. Ich sehe auch nichts mit meinem netbook in der Sonne. Da bleibt nur - Sonne ist für Pause, Mond für die Arbeit. Dein Himbeerschnittchen sieht wieder mal köstlich aus.

    ReplyDelete
  5. Aah, Himbeeren. Ihr Aroma trägt mich immer zurück zu sonnigen Spaziergängen mit meiner Oma im Pfälzer Wald.

    ReplyDelete
  6. Hmm, Himbeeren, und dein Biskuit sieht verlockend aus. Sollte vielleicht einmal wieder auf die Speisekarte kommen.
    Homeoffice, der beste Platz um zu arbeiten.
    Alles Liebe Karin

    ReplyDelete
  7. Hi,
    hast du es denn schon mal mit einer Blend-/Blickschutzfolie probiert? Habe selber keine Erfahrung damit, aber mir wurde gesagt, dass es helfen soll. So etwas z.B. http://www.amazon.de/Dicota-Secret-Blickschutz-für-Notebook-Bildschirm/dp/B001FA2AVQ%3FSubscriptionId%3D1G3DSCRF8WDRQDR8HVR2%26tag%3Dcommerconnec-21%26linkCode%3Dxm2%26camp%3D2025%26creative%3D165953%26creativeASIN%3DB001FA2AVQ&site-redirect=de Oder auch diese Version http://www.amazon.de/Hoodman-HoodMAC--17-Laptop-Sonnenblende-MacBooks/dp/B002R5GXES/ref=sr_1_1?s=computers&ie=UTF8&qid=1310034363&sr=1-1 Naja, schön ist was anderes, aber wenns hilft... ;-)
    Entspanntes Arbeiten,
    Barbara

    ReplyDelete
  8. Das wäre es - zu Hause arbeiten! Zumal ich ein wunderbar schattiges Plätzchen draußen hätte und mein Laptop auch nicht spiegelt. Naja, vielleicht im nächsten Leben. Oder in der Pension, wenn mir etwas Passendes einfällt :-)

    ReplyDelete
  9. hab beobachtet, dass es heuer ganz besonders viele himbeeren gibt...;-)
    lg, christa

    ReplyDelete
  10. Ja, so macht Arbeit denke ich dann doch Spass. Wen man es sich (mehr oder weniger) daheim gemuetlich machen udn selbst einteilen kann und zwischendurch eine Atempause einlegt.
    Lecker, die Himbeeren und was Du draus gemacht hast *WasserimMundzusammenlauf*
    :)
    LG aus dem sonnigen (50Grad warmen) Kuwait ;)

    ReplyDelete
  11. Hmmmm, total lecker. Ich hoffe, es hat Euch gemundet !

    ReplyDelete
  12. What a lovely simple cake recipe and it's soooo pretty!

    I don't get to work from home too often but I do enjoy it when I do!

    ReplyDelete