Saturday, 16 July 2011

Julitage

Ein Tag in München mit der Freundin D. aus London, Wetter bedeckt, Kultur und Kaffeehaus. Kultur eher der Reinfall: die Ausstellung von Cy Twomblys Fotografien war schon vorbei. Der Kaffeehausteil war ein Erfolg: ein Mittagessen im Brandhorst mit eleganten Portionen, gefolgt von K&K im Stadtcafé, dann ein Besuch des Viktualienmarkts, um Viktualien zu kaufen.
Heute war dann zur Abwechslung mal wieder Sommer, und wie. Mit Besuch von Lieblingsnichte, Terrasse und baden sowieso. Und dann noch shoppen in Grafing, super interessant: die Londoner Freundin liebt den Baumarkt, fand aber alles viel zu teuer - die Citronellakerzen, die Plastikgießkannen, die Mückengitter...ja, das Pfund ist auch nicht, was es schon mal war. Dann der Oma-Besuch der Lieblingsnichte: "Ja erzähl mir doch wo du warst!" "Auf der Herreninsel..." "Ach da war ich damals auch, mit der Annemarie, mei war des a Gaudi, mit der Pferdekutsche sind wir gefahren, und der Kutscher...." Ja, erzähl doch mal, wenn du kannst!                                                             ************************
Ich machte unter anderem Rumfort-Omelette, die Tortillaversion mit Kartoffeln, ein bisschen rote Paprika, ein bisschen Frühlingsgezwiebel und Knoblauch, ein bisschen Feta und oben drauf Parmesan. Schnelle Küche für viele, und immer köstlich. Diesmal entdeckte ich die Grillfunktion meines Backofens, mit der ich mir das Herumflippen des Riesenomelettes ersparte.
Terrassenomelette, or the un-flipped Tortilla
 D. mit Traumauto - D.and the car of her dreams
Luisa got the cream
 Kultur macht einen ganz fertig - culture can be exhausting
phew - back in the lovely countryside
D. was visiting from London, weather atrocious, so we did a day of culture and coffee bars in München. Culture was a resounding failure, as we had missed the Cy Twombly Photo show by one day. But the coffee part was cool - lunch in the Brandhorst gallery was elegant portions that made overeating resolutely impossible. So we had to follow it with coffee in the lovely Stadtcafé in the centre of Munich, near the Viktualienmarkt where we ended up getting stuff for next day's lunch.
Back in the country, today turned out hot, at last, with swimming, walking, sweating, terrace eating. Shopping in our county town, D. finds that Sterling isn't what it used to be...She loves visiting hardware shops for example. But everything, from fly-swatters to watering cans, seemed terribly expensive.
A visit also from the delightful niece who was back from a trip. Trying to tell Granny her adventures, she is met with a deluge of memories - "ah, yes, I have been there myself years ago...what fun we had, in a coach with horses...." Mum's life was happy, busy and full of stories we love to hear, again and again. We call it her "songlines".
                                              ****************************
Another day, another omelette. One of the foods I cooked for the masses was a tortilla of potatoes, red pepper, spring onions, garlic and feta, with Parmesan on top. I grilled the top in the oven, having finally found out how it works, and saved myself a disastrous attempt at flipping it over in the huge pan.

3 comments:

  1. Schöne (Juli)Tage, die Du da beschreibst. Da wäre ich auch gerne dabeigewesen. Aber jetzt will ich sofort diesen leckeren Kuchen auf Deinem Foto - mit Sahne! ;)
    Schönes Wochenende noch.....

    ReplyDelete
  2. Das Bild oben im Kopf des Blogs ist ja wieder besonders schön. Das davor hat mir ebenfalls gut gefallen.

    Liest sich bei Dir alles sommerduftig wunderbar!

    Herzlichen Gruß
    Oona

    ReplyDelete
  3. Ich war in Muenchen aber schon 5 Jahre zurueck.Das ist eine Stadt die Ich mich erinere mit besten Haenchen, Bier und Bratwurst.Ich sehe Ihr habt auch viel Spass gehabt;))

    ReplyDelete