Thursday, 18 August 2011

Zwetschgendatschi - the real thing

Nachdem ich gestern Marmelade gemacht hatte, kam heute die Nachbarin und brachte mir zum Dank den Zwetschgendatschi, den sie gemacht hatte. Ich muss alle meine Vorurteile gegen Hefeteig (langweilig, hart, geschmacklost, nicht fett genug usw.) revidieren. Dieser Datschi ist ein Traum an Leichtigkeit und Geschmack. Werde das Rezept erfragen und ausprobieren
After busying myself with jam making yesterday, I was rewarded by a plum cake our upstairs neighbour made to thank us for the bucket of plums. I had to get over all my prejudice against plumcake on yeast pastry (dull, heavy, not fatty enough etc.). This cake is a dream of fluffyness and flavour. Must get recipe and experiment.
 Despite holidays, sunny weather, plum invasion and general summery slackness, my work seems to have picked up pace. My sick sister helped by volunteering to do some of the most tedious research while she couldn't speak. Today, she was well enough to have a little walk and we went down to our idyllic local stream. Here I am having a "swim" in the icy cold water - she was only allowed to dip her legs in.
Trotz Südtirol, Sonnenschein, Zwetschgenattacke und allgemeiner sommerbedingter Arbeitsblocks scheint mein Projekt fortzuschreiten, bei gleichzeitig zunehmender Wurschtigkeit. Luisa half mir mit den langweiligsten Recherchen während sie nicht sprechen konnte. Heute sind wir schon zur Moosach runtergegangen und ich habe im eiskalten Wasser gebadet!

7 comments:

  1. Dann ist eine Zwetschgendatschi sowas wie eine sûsse Zwetschgenpizza?
    Lass mir glaub eine ausrangierte Kuhtränke zum Bad einlaufen. Dein Foto im Teich gibt mir den letzten Rest zum Haldeln!!!Merci
    ♥-liche Grûsse Brigitte

    codewort: manin

    ReplyDelete
  2. Du bist mir immer einen Tag voraus - Zwetschkenfleck gibt es erst morgen, heute haben wir uns erst einmal mit Zwetschkenknödel die Bäuchlein voll geschlagen.

    Beneide dich ein bisserl um euer klares Bacherl - unsere Feistritz ist momentan braun....

    ReplyDelete
  3. Ah, Smilla - eben habe ich mit heraushängender Zunge deine Gumpen bestaunt...hinein in die Kuhtränke!
    Gerlinde - Zwetschgenknödel, auch eine Idee!

    ReplyDelete
  4. Mmmmm, sieht lecker aus.
    Her mit dem Rezept!!!! :))
    Ich hoffe, Du bist mittlerweile wieder aufgewärmt, sonst bleibt dir auch noch die Stimme weg ;)
    Noch einen schönen Sommer.
    bea

    ReplyDelete
  5. Mei, der Datschi sieht ja zum Reinbeißen aus, vor allem auf dem Nahfoto. Und du ganz vergnügt im eiskalten Wasser. Es lebe das Landleben! (äh, sprach's aus der Millionenstadt...)

    ReplyDelete
  6. ja schnell den Sommer auskosten, bei mir geht es kommende Woche in die schöne östereichische Steiermark, ich hoffe auf Schwammerl, Zwetschken, gutes Berg und Badewetter...........

    schöne Zeit bis dahin

    ReplyDelete