Friday, 16 September 2011

Wieder bei Sinnen!

Bestimmte Dinge kann man eine Zeitlang vor sich herschieben, aber dann holen sie einen ein. Nachdem ich den späten Sommer in sündhaft vollen Zügen genossen habe, erhielt ich jetzt von der Steuer eine Erinnerung, dass meine Fristverlängerung abläuft. Dazu befindet sich meine Arbeit im unendlichen Endstadium, und außerdem habe ich endlich in der Frauenklinik einen Termin gemacht, um mal meine Myome anschauen zu lassen. In der Maistraße, das habe ich zufällig erfahren, gibt es nämlich eine frei zugängliche Myomklinik. Zur Feier des Tages genehmigte ich mir im Glockenbachviertel ein feines kleines Steinpilzrisotto, dazu einen so köstlichen Sauvignon Blanc, dass ich gleich zwei Gläser davon trinken musste. Ein richtiger Stadtbummel für das Landei, aber abends in der überfüllten S4 war ich fertig!  Wie schön, heute früh in der Stille, im feinen weißen Nebel aufzuwachen. Und dazu die frischen Semmeln, geliefert von meiner Frühaufsteher-Schwester!
**************
Eine Radltour von Bad Endorf in die Chiemgauer Seenplatte mit Freundin J. war unser Spätsommer-Highlight diese Woche.

   A bicycle trip with my friend J. to one of those gorgeous Bavarian lakes was the high point of this week!
**************
You can only put the inevitable off so long...after days of sinfully enjoying the late and hot summer days, all the other stuff is catching up with me. My tax return is well overdue and I finally had to crunch those numbers today. Finishing my current job is an ongoing niggle, it just won't end and is staring at me accusingly. Plus, I finally made an appointment at the gynecological clinic to have my fibroids looked at...they are supposed to get smaller as woman gets older but they are not, so better to have them checked out. To celebrate my successful outing to the big city, I had a mushroom risotto and a most delicious Sauvignon Blanc in Munich's trendy Glockenbachviertel. Travelling back home on the overcrowded train I was delighted to come back to our quiet, foggy backwater...

5 comments:

  1. Jetzt muss Du uns nur noch sagen: Ist alles in Ordnung?

    ReplyDelete
  2. dein landleben ist sooo schön. die gemütlichen wirtschaften!
    liebgrüßt
    ingrid

    ReplyDelete
  3. na, noch mehr luxus gibt's doch gar nicht!
    den allergrößten finde ich aber die frühaufstehende semmellieferantin.
    die hätt' ich als spätaufstehendes faultier auch gerne.

    ReplyDelete
  4. sinnfully enjoying is the best!
    Lovely pictures, lovely smile, Ilse

    I'm off to sinfully enjoy a bit of wilderness holiday in the South of France and hopefully also off to some sunshine
    Love
    Lily xx

    ReplyDelete
  5. Die Suppe im Post davor leuchtet aber herbstlich schön.
    Diese vielen Seen.
    Gut, wer die Schwester in der Nähe hat :O)
    Grüße Oona

    ReplyDelete