Wednesday, 14 September 2011

Sonniges Herbstsüppchen

Kommt Herbst, kommt Kürbissuppe. Dieses Mal hatte ich Lust auf etwas mit Biss, also habe ich in Olivenöl mit einer gehackten Zwiebel ein wenig getrocknete Chilis angebraten. Einen kleinen Hokkaidokürbis (muss nicht geschält werden) aushöhlen und zerstückeln, mit Gemüsebrühe aus dem Bioladen aufgiessen. Gar köcheln, purieren, und zum Schluss eine Dose Kokosmilch reinrühren. Mit Thymian abschmecken und nochmal ziehen lassen.
Essen, zum Beispiel mit leckerem Walnussbrot und Ziegenfrischkäse.
Autumn always comes with pumpkin soup. I had a bit of a yearning for something spicy, so I fried some dried chili with the onions. Then, add the chopped hokkaido pumpkin, it does not need peeling, only hollowing out. Fill up with vegetable stock. When everything is softened, puree the lot, add a sprig of thyme and a can of coconut milk and let it sit and simmer for a little while.
Eat with some delicious bread and goat cheese, maybe?

12 comments:

  1. Ich finde es noch besser, den Kürbis im Rohr zu braten - dann hat er noch einen leichten Röstgeschmack...aber so oder so, Kürbissuppe...mmmmmhm! :-)Da darf der Herbst doch glatt beginnen!

    Muenchenmädel

    ReplyDelete
  2. Hmmm, das sieht wieder supersonderlecker aus. Ich habe heute eine Bohnensuppe gezaubert.

    Viele sonnige Grüße
    Synnöve

    ReplyDelete
  3. Hallo Synnöve, deiner ist leider einer der Blosgs die mich nicht kommentieren lassen! gemein oder?

    ReplyDelete
  4. So ähnlich koche ich die Kürbissuppe auch.

    Dein neuer Header ist ja zauberhaft, wie die Blätter und die Feder da durchs Wasser tanzen.

    Alles Liebe dir, Constanze

    ReplyDelete
  5. soooooooo lecker
    und der käse und das brot
    ich hatte möhrensuppe wie kürbissuppe von stonesoup
    http://thestonesoup.com/blog/2010/05/super-simple-carrot-soup-the-new-pumpkin/
    und dazu die magic sauce von hier
    http://www.101cookbooks.com/archives/magic-sauce-recipe.html
    alles für einen warmen bauch im herbst giggle
    lg birgit

    ReplyDelete
  6. ...aufgrund des Wetters bin ich noch zu sehr in Sommerstimmung, aber bald gibt es auch hier in Wien Kürbissuppe, Kürbisgulasch.....vielleicht auch wieder Kürbis-Apfel-Marmelade, die schaut aus wie Marillenmarmelade und schmeckt auch sehr gut !

    momentan schick ich regnerische Grüße,aber morgen solls wieder schön werden !

    ReplyDelete
  7. Münchenmädel - wer ist denn das? Kürbis im Rohr klingt gut, und kürbis-apfelmarmelade muss ich probieren, damit verarbeite ich gleich zwei der Herbstgeschenke des Gartens.

    ReplyDelete
  8. Birgit - schöne Rezepte, aber solche Kommerzblogs kann ich nicht leiden - da kauf ich mir gleich die Brigitte!

    ReplyDelete
  9. Ja bitte alles und die Kuerbis Supep und adss Brot und Ziegen Kaese.Lekker!:)

    ReplyDelete
  10. Ciao!!
    Ottime queste ricettine e molto bella la Germania..ci sono stata a luglio..:-))
    Un bacio
    Daiana

    ReplyDelete
  11. kürbis ist fein...
    und macht mich dennoch ein bißchen traurig.
    der lang lange winter mit seinen abartigen temperaturen.
    den sonnenschein brauche ich nicht jeden tag, die wärme aber schon.

    ReplyDelete
  12. In einem meiner Kochbücher findet sich ein Curry mit Kokosmilch (und Curry, no na net) aus Kürbis, Kichererbsen, Zwiebeln und ein paar Rosinchen. Das ist sensationell gut, ich sag's Euch. Wenn gewünscht, stellich das Rezept hier rein.

    Münchenmädel (müsste eigentlich München-Vorstadt-Mädel heißen, aber das wär dann doch zu lang)s

    ReplyDelete