Sunday, 2 October 2011

Herbstkuchen

Diese mild-herbstlichen Sonnentage wecken eine ungezügelte Kreativität und Energie in mir, die ich bis zum Anschlag nutze. Heute genoss ich das Hin und Her zwischen Küche und sonniger Terrasse ganz besonders. Ich kochte und backte, bis die Schwarten krachen, und aß natürlich zwischendurch auch mal was. Es war auch Zeit für einen Besuch am Steinsee; zwar sieht es  nicht danach aus, aber jeder Tag kann ja jetzt der letzte Badetag sein!
In einem der englischen Blogs, den ich sehr gerne lese, habe ich diesen Kuchen gefunden: ein Schokokuchen der ganz ohne Mehl auskommt - ein ganz reiner schokoladiger Genuss - und so gesund...
Man nehme: 6 Eier, 100g Butter, 100g Mandeln, 100g Puderzucker, 250g Schokolade. Sonst nichts.
Erst mal eine Springform mit Butter...Semmelbrösel..etc. muss das wirklich noch gesagt werden?
Ofen auf 160°C mit Umluft oder 180 ohne vorheizen
Schokolade und Butter über heißem Wasser schmelzen
Dann die Eier trennen, Eiweiß schlagen, Eigelb mit Zucker schaumig schlagen, Mandeln reinrühren.
Schoko-Buttermischung reinrühren, dann das steife Eiweiß "darunterheben", heißt es immer. Aber in eine warme Mischung "heben" heißt ja eigentlich nur: "so wenig wie möglich rühren".
Das Ganze in die Form reingießen und ca.35-40 Minuten backen. HIn und wieder Messertest machen, ob der Kuchen innen noch baatzt. Ein bisschen feucht bleibt er ja...damit er besser auf der Zunge zergehen kann.
 A very energetic day, today. I cooked, baked, cooked more, went for a swim, and...ate quite a bit. First, the baking. I found a truly decadent recipe in Niamh's blog for a flourless chocolate cake, always a family favourite..and sooo simple to make.
Start by melting 250g dark chocolate with 100g unsalted butter in a bowl over a pot of simmering water.
Butter a cake tin and dust it with flour or breadcrumbs.
Heat up your oven to 160°C with fan, or 180 without.
Separate 6 eggs, whisk the whites until stiff.
Mix the yolks with 80g caster sugar, then fold in 100g ground almonds. Add the melted chocolate and butter, then fold in the eggwhites (of course they never fold in, but just get them in without stirring too much). Then pour the mixture in the prepared tin and bake for 30 minutes, do the clean knife check and bake some more if it's still sticky. I sometimes cover cakes with tinfoil so they don't get burnt on top.
It tastes moist, sticky, chocolatey, more-ish...and so slimming, because there is no flour in it.
Denn wie man hier sieht, kann auch die mediterrane Ernährung daneben gehen.
Foto: vermutlich Deutscher Olympischer Sportbund
 As you can see here, the mediterrannean diet can also backfire quite badly.

9 comments:

  1. Hauptsache shoko ist in den Kuchen:)

    ReplyDelete
  2. yeah
    danke für die kurze warnung zu dem rezept giggle
    ohja leider habe ich nicht genug schokolade im haus
    dienstag kaufe ich sofort ein
    ein wundervolles wochenende wünsch
    lg birgit

    ReplyDelete
  3. Oh diese Fotos! Ich meine wirklich alle!!<
    Habe beim Anblick des offensichtlich schokosüchtigen Davids laut und herzlich gelacht. Diese Figur habe bereits (leider) - aber dann ich beim Schlemmen wenigstens nichts mehr verschlimmern... ;-))

    ReplyDelete
  4. okeeeeee... da ja jetzt nach der bikini- auch die wiesn-saison (d.h. die letzten "verbreiterungen" im wiesn-gwand haben für dieses mal noch gereicht) vorbei ist - kann frau sich das schon mal abspeichern ...:-))))
    gruß
    c.

    ReplyDelete
  5. Schokokuchen ist immer ein Genuss. Das Foto des leckeren Stücks auf dem geblümten Teller ... zum Anbeißen. Lass es dir schmecken und genieße den Herbst, der gerade Sommer ist.

    ReplyDelete
  6. Oh, thank you for the fattie David! You've made my evening! :)

    ReplyDelete
  7. Das letzte Bild ist einfach zum Brüllen komisch.
    Schokolade in Kreisform. Auch gut!

    ReplyDelete
  8. Dein Kommentar zur Mittelmeer-Diät – ich lach mich schlapp!
    Und den Kuchen kenne ich irgendwie als Schoko-Blitzkuchen aus der "Brigitte".

    ReplyDelete
  9. Ich find ja, Kuchen ist immer gesund ob mit Mehl oder ohne Mehl oder ohne Schokolade oder mit Butter oder....

    Hauptsache Gesund.

    Es grüßt aus dem Westen von München

    Martin

    ReplyDelete