Saturday, 22 October 2011

Sonnenschein, Suppe und Süßes

Dicker Nebel am Morgen verwandelt sich bis zum Nachmittag in strahlend schönen Herbst. Der Erkältungsnebel im Kopf lichtet sich auch langsam und erlaubt wieder kreatives Schaffen in der Küche. "Kreativ" heißt nicht unbedingt, dass alles gelingt. Aber einiges ist mir diese Woche doch gelungen:
Bei jedem Sonnenstrahl war ich sofort draußen, wanderte und radelte, bückte mich nach jeder Walnuss und Haselnuss und saß mit Luisa in der Sonne in Wildenholzener Hennacafé.
This week saw my head slowly recover from the cold, enjoying every ray of golden autum sunshine.
In a whirl of creativity I also hit the kitchen again .
 ***************************************************************************************
Ein wunderbares Gelee aus diesen winzigen Trauben, von der Hauswand einer Freundin! Ich kochte die Trauben auf, mit etwas weniger Einmachzucker als angegeben, dann drückte ich sie durch die praktische Stoffwindel und füllte sie in saubere Gläser, die ich im Kopfstand abkühlen lasse.
I made a marvellous grape jelly from windfalls from a friend's wall - just boiled the tiny grapes with some pectin sugar,squeezed it through a cotton nappy, then filled it in jars cleaned with very hot water. Stand them on their heads to sterilise them.
***************************************************************************************
Eine Suppe aus Puy-Linsen, Spinat, Ingwer und Kurkuma, inspiriert von Hugh Fearnley-Whittingstall: Eines dieser Rezepte wo man denkt "da hätte ich auch alleine drauf kommen können" - aber kam nicht drauf. Zwiebeln und ein wenig Lauch mit Knoblauch, Ingwer und meinem neuesten Fund, Kurkumawurzel, anschwitzen, dann ein paar gewürfelte Kartoffeln und Gelberüben dazu. Mit Brühe aufgießen, eine Handvoll Linsen und ein paar Blättchen Thymian rein. Köcheln lassen bis alles gar ist und mit Petersilie garniert essen.
I made this beautiful autumn soup, inspired by Hugh F-W in the Guardian. I could have thought of this myself, but didn't. Instead, I varied it slightly: fry some sliced leek, garlic, turmeric root and ginger, add cubed carrots and potatoes, some tomato concentrate and a sprig of thyme. Poured stock on all this, add a handful puy lentils and simmer until done. Serve with chopped parsley and whatever else you like with your soup.
************************************************************************************
Als Nachspeise machte ich Grießschnitten aus in Scheiben geschnittenem Kuchen vom Vortag, in etwas Butter gebraten und begleitet von meinem geliebten Ingwereis und besagtem Traubengelee. Armeleuteküche auf gehobenem Niveau.
For pudding, I fried a semolina cake I had bought two days before, and which had gone stale, in some butter, then served with the beloved ginger ice-cream plus some of my grape jelly.
Ok, ok - I know there are people who gag at the thought of semolina - I grew up with it as a treat and love it.
 *******************************************************************************************
 Und dann wieder hinaus in den schönen, eiskalten Herbst. Endlich ist der Mais weg!!
After all this, get out, rejoice in the cornfields finally allowing a view again, and freeze your butt off.

6 comments:

  1. Da hast Du aber schoene Sachen gezaubert:))

    ReplyDelete
  2. ....und nach verwendung und verzehr von kurkuma-wurzel bald händewaschen und zähneputzen! sehr schönes gelb, aber färbt ungemein und anhaltend!!

    ReplyDelete
  3. Ach wie schön sieht der Herbst und deine Herbstküche aus. Hättest du ein Restaurant, ich würde immer was auf der Speisekarte finden. Gute Besserung für alle restlichen Nebel im Kopf.

    ReplyDelete
  4. die suppe wurde heute gleich nachgekocht. es färbt in der tat wie sau.
    das süppchen schmeckt, aber sicher nicht jeder/jedem, da anfänglich der apothekengeschmack des gelbwurz sich auf die zunge legt.
    jedoch - wir mochten das.
    was sind das noch für wunderbare sonnentage, was andres ist schon gar nicht mehr vorstellbar!

    ReplyDelete
  5. Ach interessant, Barbara, ich wusste garnicht, dass das Kurkuma auch Gelbwurz heißt.

    ReplyDelete
  6. Ich bin ein Linsen-(und Suppen!)Kaspar. Aber die Kurkumawurzel bekomme ich nicht.

    ReplyDelete