Wednesday, 27 June 2012

Flohmarkt, Fußball und Tortillas

Heißer Tipp für alle Leserinnen die sich östlich von München rumtreiben: Am Freitag den 29.6., also sehr bald, gibt es im Schulhof von Alxing einen abendlichen Flohmarkt, von 18-22 Uhr. (Bin etwas abgelenkt weil ich mit dem linken Auge Ronaldos bisher vergebliche Runs auf das spanische Tor beobachte). Luisa und ich haben auch einen Stand, und es gibt auch ein Kuchenbüffet. Die Kuchen sind von hochbegabten Landfrauen und deshalb sehr zu empfehlen. (Oh Gott, was für ein Gehacke dieses Spiel ist. Ist der Riese Alves der Gott des Gemetzels?).

Zufällig und ganz ohne Zusammenhang zu Fußball habe ich heute Mittag eine spanisch angehauchte Kreation zum Mittagessen gebastelt - eine tortilla de patatas. Angeregt dazu wurde ich auch ein bisschen von der Kaltmamsell, deren Rezept eine Debatte auslöste über gewürfelte oder in Scheiben geschnittene Kartoffeln. Ich würde mal raten dass des einen Oma sie würfelt und der anderen Mama - wie auch meine Freundin Lola -  sie scheibelt. (Ach je, jetzt auch noch die Verlängerung).
Ich hab gewürfelt, alles auf dem Bild zu sehen: zwei Kartoffeln für zwei Esser, eine Zucchini, auch gewürfelt, mit kleingewürfeltem Rosmarin in genug Öl anbraten. Drei Eier mit Kräutern aus dem Garten (!) und etwas Mineralwasser verkleppern. Ein Stück Käse reinreiben (bitte keine Debatte, auch wenn's die Abuelita anders gemacht hat) und die Masse über die fast weichgebratenen Kartoffeln gießen. Auf kleiner Flamme stocken lassen.
Kurz vor dem Anbrennen alles ausschalten, die Pfanne vom Herd nehmen und - jetzt kommts! die Tortilla auf einen großen Teller gleiten lassen. Dann die Pfanne über die Tortilla stülpen und das Ganze umdrehen. Das macht wesentlich weniger Sauerei, als wenn man, wie allgemein angenommen, die Tortilla in der Pfanne mit Teller oben drauf umdreht. Auf der ausgeschalteten Platte die Unterseite der Tortilla noch fertig stocken lassen.
Gegessen haben wir das Prachstück mit einem warmen Tomatensalat , kleingehackte Tomaten, in etwas Olivenöl gewärmt, mit Balsamicoessig und frischem Basilikum. In der Sonne. Auf der Terrasse. (Ich sehe schon, das läuft auf ein Elfmeterschießen hinaus. Wie ein Horrorfilm.)
Also, Freitag am Flohmarkt.
I am writing these lines whilst watching the Spain-Portugal match out of the corner of my left eye. It is a massacre with not obvious charms, and now it's moving into penalties. Portugal has reached a sort of part-of-the-family status around here, and I can't say that watching the Spanish team play has changed my mind. Now they are starting penalties, the Spanish goalie Casillas looks fit to pass out and I feel like I am having to watch a horror movie. This can only end badly for half of these Gods of Carnage.
Completely off the topic of football, I made a little tortilla this lunchtime. Disregarding the example of my dear friend Lola, I cubed the potatoes instead of slicing them, added a cubed courgette and sautéd the lot, gently, in quite a bit of oil (not olive this time, I used rapeseed as it is local to where I live. Gold star.) and some chopped rosemary.
Beat 3 eggs with a shot of sparkling mineral water and some chives, parsley from the garden and pour over the softened potatoes. Cook gently until the egg has set, then let the tortilla glide onto a large plate and put the empty pan on top to flip the tortilla. This is much less messy this way than the usual "flip the pan" trick.
I made some warm chopped tomato salad to go with the tortilla, lightly fried in olive oil and drizzled with balsamic vinegar.
OH MY GOD Portugal is OUT. Alves the giant  hit the post. Luisa will be in deep "saudade"...
But how deeply adorable, the Spanish players bringing all their babies on the field...
Anyway, I have had enough...off to bed.

11 comments:

  1. leider sehr weit für kurzfristig. das wäre D I E sache gewesen, dieser flohmarkt.
    ihr rückt mit euren terminen häufig sehr spät raus. das ist echt schwierig für leute von weiter weg, die aber gern, super gern, gerade zum flohmarkten kämen.
    auf jeden fall wünsche ich viel spaß und dass ihr nichts wieder mit nach hause nehmen müßt.
    und eine möge bitte ein stück kuchen für mich mitessen, also von jeder sorte eines.
    m.

    ReplyDelete
  2. KÖSTLICH! Ein post, der mir sofort ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert hat :) Flohmarkt - leider zu weit weg.... Tortilla - kommt auf die Liste!

    ReplyDelete
  3. wieder einmal hab ich mich über deine art zu schreiben köstlichst amüsiert!
    langsam versteh ich glaub ich, warum du so gerne kochst. mit humor geht ja bekanntlich alles leichter....;-) also bei mir wirkt dein humor zumindest so.
    werde auf deinen rezeptvorschlag hin gleich in den garten rauschen und eine fenchelknolle aus dem hochbeet zaubern. zucchini hab ich keine, daher werd ich die totilla in diese richtung abwandeln...
    wünsche euch für morgen ein tolles flohmarkterlebnis! (bei dem kuchenangebot kann eh nix schief gehen)
    liebe grüße vom see!
    karin

    ReplyDelete
  4. Du solltest meine Mutter (lediglich spanisch reingeheiratet) zum Tortilla-Dogma hören: Konvertiten sind bekanntlich immer päpstlicher als der Papst. In Spanien selbst gab es schon immer Variationen (mit Spargel, Paprika etc.), vor spätestens 30 Jahren die erste Diätvariante mit vorgekochten Kartoffeln. Nur wegen eines entscheidenden Punkts würde ich dir die Bezeichnung "Tortilla" für das Gericht verweigern: Ohne Olivenöl nun wirklich keine Tortilla de patata, niemals.

    ReplyDelete
  5. Liebe M. tut mir leid, wir sind Terminschlampen!
    Hanne und Karin - ich freu mich dass ihr meine lustigen Einträge auch lustig findet - nichts schlimmer als seinen ganzen Witz gegen eine Wand zu fahren.
    Und Kaltmamsell - dafür klopf ich mir auf die Schulter, weil ich brav regional eingekauft habe!

    ReplyDelete
  6. Schöner Post und ansprechenden Fotos.

    ReplyDelete
  7. Bei Deinem Witz brauchst Du Dir gar keine Gedanken machen! Ich find' ihn immer toll :)

    ReplyDelete
  8. wünsche gute geschäfte beim flohmarkteln. unser gps sagt für morgen die firstalm an, ein fester termin.
    ich habe ja den leisen verdacht, daß selbst bei dieser methode noch immer ein teil in der pfanne hängen bleibt, egal wie rutschig die ist.
    liebe ilse, du fußball? dann mach du doch mal den moderator, das ist auf alle fälle amüsanter.

    ReplyDelete
  9. so eine tortilla hatte ich letztens mit eierschwammerln wunderbar !!

    ich muß jetzt auch ins bett nachdem ich mich so angestrengt habe, die italiener gewinnen zu lassen !!

    gut nacht !

    ReplyDelete
  10. Aha, du warst das! Ich dachte, es war der Roboter mit dem Irokesen.

    ReplyDelete
  11. Ach,....könnt' ich rein greifen, ....und mir Eins nehmen.....
    Viel Spaß beim Flohmarkt....und ein schönes WE.
    Rosi

    ReplyDelete