Monday, 9 July 2012

Gewittersaison

Mal ganz abgesehen von den dramatischen Son-et-Lumière-Shows jede Nacht war auch sonst einiges geboten in den letzten Tagen. (Ich hab's verdient nach einer Reihe von Familiendramen).  In abenteuerlichen Autofahrten bin ich gleich mehrere Male aus dem Landkreis rausgekommen, durch Regenwände, auf blaugrüne Berge und entlang mondbeschienener Wolken. Bayern ist so schön, von meiner direkten Umgebung bis hinein in die Berge. Dabei sind das Kochen und auch das gute gesunde Essen dieser Tage eher auf der Strecke geblieben; ich gestehe sogar einen nächtlichen Drive-by-BigMac. Es wurde eher getrunken, hauptsächlich alkoholfreies zum Rehydrieren. Ich traf Freundinnen, es wurde gesungen, geschwommen, und viel gelacht. Und zu guter Letzt wurde mir jetzt ein neues Projekt angeboten, mit dem ich meine Finanzen bescheiden aber langfristig verbessern kann. Ich sehe Urlaubsreisen....
Spaziergang auf den Berg auffi in der Mittagspause beim Jodltag in Agatharied (bitte keine Jodeldiplomwitze mehr!) 
 Motivsuche kein Problem, alles schön
 Blick hinüber Richtung Schlierseer Berge
 Ein Gesangstrio aus der Region
 Just another sunset...
 Die Kirche von Holzhausen - mein einziges Bedauern die ganze Woche war, dass wir einfach nicht dazu kamen, in Bayerns bester Pizzeria (in Münsing) zu essen, obwohl wir mehrmals daran vorbeifuhren
 erfrischende Hollerschorle im Café der Schongauer Blumenschule, zu bewundern auch in Cambras Blog
 Cambra und  Inalena rahmen zwei richtig liebe alte Freundinnen ein: Luisa und G. kennen sich (und mich) seit wir 3 und 4 Jahre alt sind.
 ich genieße den Tag unter Frauen - wo übrigens das Thema "bin ich zu dick" interessanterweise völlig irrelevant war: einfach a Haufa scheene Weiba
Luisa hielt eine Lesung über ihr Verhältnis zur Natur und eine nachhaltige Liebe zu Kräutern - alles eingerahmt von Donner und Blitz. Wir befanden uns angeblich in einem Faraday'schen Käfig...
 Auf dem Heimweg von Agatharied reichte es noch für einen Sprung in den See bei Unterlaus, bevor das nächste Gewitter ausbrach.
 ***
After some unusually dramatic family stuff and endles dramatic thunder-and-lightning-shows, night after night, life suddenly took a very active turn this past week. I had several fun outings, driving across Bavaria, and left snails and tomaotes to fight it out among themselves. I enjoyed walls of rain as well as rising orange full moons, bluey-green mountains and endless cloud drama. Cooking fell somewhat by the wayside; I even confess one episode of drive-by-BigMac. Instead I met friends, did a lot of swimming, laughing and singing. Sounds idyllic? Too bloody right! Good times! And on toop of it all I was offered a new small project which will improve my finances in a small but rock-solid way. Holidays, here I come...
All the pictures are from a yodelling workshop (yeah yeah, guffaws..) and a lecture my sister gave in a wonderful garden centre about a careful unexploitative way of living with nature. Lovely place, a bunch of old and new friends - and not a thought about body shape!

16 comments:

  1. so ein schöner sommer!
    lg zu dir
    ingrid

    ReplyDelete
  2. Hier blieben die Gewitter bisher aus. Der Starkregen auch. Alles in Bayern schon abgeregnet :O)

    Luisa sitzt weiterhin auf den Tischen. Das ist schön.

    Es ist Sommer. Da bleibt die Küche doch eher mal kalt. Andererseits habe ich die Angewohnheit an richtig heißen Tagen (lang, lang ist es her) richtig deftig zu kochen und zu essen.

    ReplyDelete
  3. Dein neues Projekt.....ich ahne es! Der Fremdenverkehrsverein Bayern zahlt Dir monatlich einen großen Batzen Euros für Deine wunderschönen Bayern-Bilder! Stimmt's? :) Ihr hattes Spaß, man sieht es.

    ReplyDelete
  4. PS: Mir fehlt übrigens noch Dein witziger Kommentar zu meinem Freitags-post ;) Enttäusche mich nicht!

    ReplyDelete
  5. ja stimmt, einfach ein haufen scheene weiba !

    ReplyDelete
  6. Ich glaube mitten im Gewitter würde ich nicht mal deiner Schwester zuhören, ausser meinem Zahngeklapper wäre eh nix zu hören :D

    FreundinnenFrauenTage finde ich ganz besonders toll und entspannend.
    Die Fotos finde ich klasse!

    Liebe Grüsse.
    bea

    ReplyDelete
  7. von wegen bei euch abgeregnet...die gewitter reichen bis zu uns! prompte, tägliche lieferung, gestern gabs sogar eines extra...
    wenn ich deine posts lese, hab ich immer das gefühl, bayern besteht aus einer seenlandschaft und du gehst prinzipiell niemals ohne badezeug außer haus...;-)
    und besonders das letzte foto ist echt ein hammer! (neben dem "Kuh und Kirch im Abendlicht"...)
    weiterhin so angenehme sommerzeit!
    lg, karin

    ReplyDelete
  8. ach ja.......hätte ich doch schon mein schlafauto....*träum* würde ich bayern besuchen und jeden, wirklich jeden see abklappern. ich danke für die tollen hinweise. ich habe mir bei luisa auch sämtliche seen abgeschrieben, die ich, wohl dann erst nächstes jahr, besuchen werde(muss).
    rente aufbessern klingt gut, nebenbei!viel erfolg!
    m. hat hier ähnliches wetter, erstaunlicherweise, trotz der 800 km. gewitter und sonne wechselten sich ab, heute nur regen.

    ReplyDelete
  9. so ein toller beitrag! vielen dank!
    verrätst du, wie die pizzeria heisst in münsing? :)
    bevor ich bayern in 3 wochen wieder verlassen muss, sollte ich die vielleicht noch probiert haben ;)

    lg
    jasmine

    ReplyDelete
  10. Bea, ich bleibe bei Gewittern durchaus nicht ruhig, aber ich traute mich nicht ins Haus zu flüchten!
    Karin - es gibt auch Seen wo es notfalls ohne Badeanzug geht, wenn man die richtigen Fleckerl kennt.
    Jasmine - Münsing ist winzig, und die Pizzeria ist außerhalb beim Sportplatz. Namen weiß ich nicht. Bitte um Feedback, war schon lang nicht mehr dort.

    ReplyDelete
  11. ... als zugeroste/viel herumgekommene kann ich bestätigen: bayern is the best place to live. beim anblick der trachten vom gesangstrio beim schliersee bekomme ich herzrasen (näh-schneider-stoff-modus) und gänsehaut beim zuhören.

    liebe grüße an den schönen frauen-clan und viel erfolg mit der neuen income-quelle!

    c.

    ReplyDelete
  12. Wir hatten so richtig Glück mit dem Wetter aufm Berg – auch wenn es auf den Bildern irgendwie wild dramatisch wirkt, oder? Liebe Grüße, P.

    ReplyDelete
  13. bayern bilderbuchmäßig.
    wohnte ich woanders, würde ich beim betrachten feuchte augen bekommen.
    ich kenne auch "würzige weiber".

    ReplyDelete
  14. .....da gibt es wohl nicht viel dazu zu sagen......einfach nur wunderschön!!!......Solches erleben zu dürfen......
    Liebe Grüße
    Rosi

    ReplyDelete
  15. Großartige Eindrücke von "bewegten" Tagen.
    Aber selbst wir in Rheinhessen hatten einiges an Gewitter , die letzte Woche!
    HG
    Birgit, die den Begriff scheena weiber zutreffend findet :)

    ReplyDelete