Saturday, 27 October 2012

Schöner wohnen wenn's schneit.

 So also sieht es draußen aus. 
This is what today looks like, somewhat surprising after last weekend's sunny excesses.
*****
Drinnen aber herrscht kreative gefräßige Gemütlichkeit. Hier ist mein Laptop mit einem Bild von Clifford Harper, einer meiner liebsten Künstler. Ich fand dieses Bild in einer Rezension von AL Kennedys "The Blue Book" im Guardian. Googelt ihn - seine zarten, unverkennbaren Illustrationen sind wunderbar. 
Meanwhile, in my cosy and creative indoor space, my laptop is adorned with a drawing of Clifford Harper I came across while looking for AL Kennedy's The Blue Book, in a review in the Guardian. He is possibly my favorite graphic artist (apart from Ralph, of course) and works regularly for the Guardian.
****
Mittags gibt es eine schnelle Kürbissuppe aus einem kleinen Hokkaidokürbis (muss man nicht schälen, aber das weiß inzwischen jede). Dazu eine Zwiebel kurz anschwitzen, dann Kartoffeln, Karotten und Lauch grob reinschneiden - wird eh püriert und mit etwas kalter Butter verfeinert. Rumfort pur! Statt Kernöl diesmal mit saurer Sahne, und was paprikaartiges drüber - bei mir derzeit nur Piment d'Espelette. Dazu gab es Quarknocken aus meiner Tiefkühle, mit Ziegenkäse überbacken. Das Rezept hab ich schon als Süßspeise gepostet - bitte unten in der Wörterwolke nachschauen.
For lunch, I made a soup from a small Hokkaido pumpkin - no peeling. I fry an onion in some oil and chop three potatoes, a couple of carrots and half a leek and boil everything until it is soft. I used organic stock cubes and stirred in some cold butter after roughly blending in. Decorate with sour cream and some red paprika.
The little balls are gnocchi made with quark, flour and semolina and a couple of eggs, boiled in water and served with goat cheese melted over it in the oven.
All diese reizenden Blümchen liegen derzeit auf der Straße: die Leute metzgern ihre Gärten, weil die Gemeinde gerade Gartenabfälle einsammelt. Das Bild rechts ist aus der Sammlung klassischer Posters von British Rail - dieses hier hing immer in unserem Wohnzimmer in London, und ich hab's im Internet wieder gefunden.
*****
These charming flowers were found in the street. Everybody here is cutting down their gardens now because the council comes and collects the green refuse.
The picture is a British Rail vintage poster, and the "Royal Highlander" has been approaching Aberdeen since my days in Tremlett Grove.

Safran macht den Kuchen geil: hier kommt ein weiterer Beitrag zum Verkleinern meines Apfelberges! Diesmal ein Schmandkuchen mit Äpfeln, nach einem tollen und einfachen Rezept von der Hanne. (Danke Hanne, ich glaub jetzt hab ichs!)
 A day like this - and it is Saturday, after all - needs a cake. This one is a simple and very fine apple cake which has the sole purpose of diminishing my apple mountain before they go all wrinkly. Like me.
Make a shortcrust pastry with  
200 g flour
125 g butter
80 g sugar
1 egg, and a pinch of salt.
1 Prise Salz 
             and put it in a buttered cake tin. Cover and let it cool in the fridge.
Mix the cream mixture with a carton of sour cream, the juice and grated peel of half a lemon, 80g sugar, two egg yolks and three spoonfuls of flour.
Peel, slice and arrange a load of apples on the base. Cover with the cream mixture and sprinkle some almond flakes over it. Bake for an hour at 180°C (160 if fan-assisted).

6 comments:

  1. Hach wie schade, dass ich den Apfelkuchen nicht mehr mitbekommen habe. Aber die Quarknocken oder wie sie noch gleich heißen .... hmmmm, die Suppe war super lecker. Deine Fotos vom gemütlichen Heim und den darin gezauberten Speisen sind wieder mal sehr schön. Hier hat's auch schon geschneit.

    ReplyDelete
  2. Boah, hat's bei Euch geschneit! Und im Dezember gibt's dann wieder nix mehr....Ich hab' Deinen Cliffard Harper gegoogelt, aber kein Bild war so schön wie Deines. Übrigens....bei mir funktioniert die link-Einbindung wie gewohnt. Hab's extra für Dich ausprobiert. Vielleicht "spinnt" das Bloggerprogramm bei Dir kurzfristig. Noch einen schönen Sonntag Abend :)

    ReplyDelete
  3. Also ich schreib Dir mal kurz - und hoffe, es wird verständlich -, wie ich es (von Anfang an) mache:

    Ich kopier mir die Seite, die ich verlinken will.

    Dann markiere ich das Wort in meinem Text, welches auf die Verlinkung hinweisen soll.

    Dann klicke ich oben auf LINK, dann geht ein kleines Fenster auf.In dem Zeilenfeld mit dem blinkendem Strich füge ich dann mit dem Maus-Rechtsklick ( Einfügen ) die Seite ein.

    Abschließend unten im Feld auf OK klicken und fertig!

    Ich hoffe, ich habe es einigermaßen verständlich rübergebracht.

    ReplyDelete
  4. Bei Euch war ja viel Schnee! Macht Appetit auf Kürbissuppe und Quarknocken. Apfelkuchen passt auch. Die Kombination ist echt schön - der Titel "Schöner wohnen wenn's schneit" passt perfekt! :-)

    ReplyDelete
  5. Der Schnee war soooo schön. Aber auf die Kälte könnte ich momentan noch verzichten.

    ReplyDelete
  6. The apple cake looks so delicious!

    ReplyDelete