Thursday, 17 January 2013

Winter Blues

Endlich eingeschneit! Die Flöckchen fallen stetig, ich habe aber trotzdem einen Fotospaziergang im Umkreis von 500 m gemacht und beschlossen - heute geht nichts mehr.  Leider verpasse ich deshalb gerade die Ausstellungseröffnung meiner Freundin Carin im Milbertshofener Kulturhaus. Ich trau mich einfach nicht nachts auf die schneeverwehten Straßen und habe keine Lust, mir auf dem kalten Bahnsteig von der Bahn für mein Verständnis danken zu lassen. Aber am 13.2. führt Carin noch mal durch die Ausstellung, mit anschließendem japanischen Trommelkonzert, das werde ich mir nicht entgehen lassen.
Verhungern muss inzwischen niemand, ich bin ja wie gesagt ausgezeichnet bevorratet. Und gestern habe ich noch schnell meine Lieblingsplätzerl gebacken.
Die Rettung naht: der Schneeräumer-Luggi - aber nach 20 Minuten ist alles wieder weiß
Here comes the cavalry, but after 20 minutes, the white-out is complete again
At last, it's really really winter around here. It's actually brilliant, but will make me miss the opening of my friend Carin's exhibition tonight - there is no way I am risking a trip into town tonight, especially knowing how unreliable the trains can get.
Luckily I won't starve, as my stored provisions are coming in useful at last. Plus I rustled up a good stash of my favourite biscuits yesterday.
Good-bye, cruel world out there.

8 comments:

  1. selbst in der stadt war es heut echt arg verschneit und meine freundin vom land bewegt sich jetzt auch nicht aus dem haus !

    lg von schnee zu schnee

    ReplyDelete
  2. Also, wenn das so schön aussieht mit dem winterlichen Weiß, dann will ich das auch :O)

    Grüße aus dem leicht gezuckerten Bremen
    Oona

    ReplyDelete
  3. Wir sind auch ENDLICH EINGESCHNEIT! Ich liebe es - endlich *WINTER*. Morgen möchte ich auch möglichst viele Schneebilder machen, danach dann eine große Kanne Tee aufbrühen, genüßlich ein paar Tassen trinken und dazu ein Stückchen Gugelhupf naschen. Mehr geht doch momentan gar nicht, oder!? Ein genußreiches, flockiges Wochenende wünsche ich Dir, liebe Ilse :)

    ReplyDelete
  4. Mei, hast du schöne Schneelandschaftsfotos gemacht. Ich bin ganz hingerissen und würde am liebsten auch gleich mit der Camera rausgehen. Mir gefällt die Schneewelt eh so gut. Aber ich muss mich jetzt ganz schnell auskurieren.
    Kann gut verstehen, dass du gestern nicht mehr weg wolltest. Bei Schnee bin ich nachts auch äußerst ungern mit dem Auto unterwegs und auf zugigen Bahnsteigen rumstehen ist auch alles andere als toll.

    ReplyDelete
  5. Diese weiße ruhige Welt da draußen finde ich sehr schön. Durch's Fenster betrachtet.
    Schön ist der Frühsport "schneeschaufeln", auch wenn man bald keinen Platz mehr hat um die weiße Pracht zu lagern.
    Ja, die Düfte von Plätzchen und geschmortem dürfen jetzt durch's Haus ziehen... und wie schön wäre es,noch Fargo oder Tanz der Vampire dazu zu sehen.

    ReplyDelete
  6. Winterblues kommt bei mir auch auf, obwohl ich in der Stadt wohne.Schon alleine weil ich morgens immer erst mit der Schneeschaufel um's Haus laufen und auch mein Auto ausgraben muss. Kälteempfindlich wie ich bin träume ich vom Sommer.
    Weisse Grüsse aus'm Pott
    Betti

    ReplyDelete
  7. Aber ein schöner Winterblues ist dabei herausgekommen. Bayerische Winter sind ... oft lang... *seufz*, in London schneite es gestern aber auch. ;-)
    PS: Hast du die Sicherheitsabfrage absichtlich wieder eingeschaltet?

    ReplyDelete
  8. eigentlich sehen alle drei sehr lecker aus.
    also zu der schweinsbratenrally hätt ich auch zwei ganz besondere gasthäuser anzubieten. das eine ist der "englhof" vulgo "zwergerlwirt (weil ER so klein ist...) und das andere ist der "silberfuchs". bei beiden kocht die wirtin persönlich und die sind so richtig "alte hasen" - der schweinsbraten ist dementsprechend ein gedicht! allerdings werden bei uns semmelknödel dazu serviert.
    mich würd wirklich interessieren, welche noten du da hergeben würdest. für mich sind die beiden unschlagbar! leider lassen sich die nicht gut verschicken ;-)...aber falls es dich mal ins salzkammergut verschlägt...
    lg von schnee zu schnee
    karin

    ReplyDelete