Thursday, 22 August 2013

Sonne auf den Teller

Das habe ich gerade in meinem Blog gefunden, noch von damals, in München....Und auch hier hat sich die Sonne wieder fest etabliert, ich schwimme wieder und kein Grund mehr zum Mosern.
*****
I found this on my blog, from way back when I was still living in Munich. The sun has returned weakened but triumphant, swimming is back and no more whingeing. 
Und das gab's zu essen: Reiberdatschi. Drei Kartoffeln und eine Zwiebel auf der feinen Seite einer 4-seitigen Reibe äh...reiben (auch so ein Lieblingsteil aus der Küche) und ausdrücken. Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen, ein Ei und ein paar Handvoll Mehl druntermischen, dann die Datschis mit einem großen Löffel in heißes Öl legen und durch und durch golden backen. Hier z.B. mit Lachs und Sauerrahm. Manchmal mische ich auch Currypulver, Chiliflocken mit Garam Masala und Kurkuma drunter.
And this is what we ate: potato latkes. Grate three potatoes and a small onion on the fine side of a four-sided grater. Mix with salt, pepper and marjoram (dried oregano will do). Add flour and an egg to make a firm mixture, and spoon the cakes into a pan with hot sunflower oil, bake until golden. 
Here I served them with smoked salmon and sour cream, sometimes I make curried latkes with garam masala, chili powder and turmeric.

4 comments:

  1. Ich liebe Kartoffelpuffer. Oder Reibekuchen. Hach, mit Zwiebel. Oder dasselbe im großen, derselbe Teig, alles in eine Auflaufform, und dann gut Braun im Ofen gebacken. Hmmmm, aus der Heimat, und da heiśts Schales.
    Ansonsten bin ich nicht mehr die Köchin im Haus, sondern nur der Genießer.
    Liebe Grüße!

    ReplyDelete
  2. Hallo Ruth, bist du die New Jersey Oma? Genießer finde ich eine erstrebenswerte Rolle!

    ReplyDelete
  3. Liebe Ilse, was ein schöner Post über deine Jodeltage in Südtirol..und vor allen Dingen all die Leckereien.. :)
    HG sendet Dir
    Birgit

    ReplyDelete
  4. Reibekuchen sind einfach lecker. Ich liebe sie. Allerdings habe ich sie noch nie mit Lachs gegessen und wäre auch nicht auf die Idee gekommen ihn darauf zu tun.
    LG
    Elsbeth

    ReplyDelete