Friday, 13 September 2013

Notfallküche Tomatenrisotto.

Manchmal finde ich es einfach zu lustig, in Bayern zu leben. Wie die Leute so reden! Heute beim Einkaufen in Grafing, zwei Damen mit gut sitzenden weißen Dauerwellen: "Do host nix vasamt, des Weda war saugreislich gestern" (Übersetzung: Du hast nichts verpasst, das Wetter war unerfreulich"). Und neulich beim Bäcker Scholz, eine weitere Handwerksbäckerei, die in Kürze zumacht - meine Oma hat dort schon ihre "zehn Semme" für eine Mark gekauft - sagt die Verkäuferin, gut gelaunt: " Bis auf Allerheiligen samma no do". Ja mei.
Und am Sonntag wählen wir den Spaßkandidaten.
 Vor der Haustüre, gestern, ein Rohrbruch direkt vor unserer Einfahrt. Weil's ja noch nicht nass genug war. Ich konnte also mein Auto nicht aus der Garage fahren, also nix einkaufen. Beim Regen 5km radeln - nein danke!
 ***
Yesterday we had a burst pipe event outside our front door. As if we needed more water.
I couldn't get my car out of the drive, so - no shopping. Didn't really fancy cycling in the cold nasty rain. 
Zum Glück bin ich ja eine unheilbare Hamstererin und habe genug Vorräte angesammelt.
Wasser gab es nicht, weil ja Rohrbruch und so. Arborio war aus, nur noch Milchreis da. Das einzige was ich hatte, um dem herrlichen Risotto von der Küchenschabe nahezukommen, war ein Stück Burrata, den es überraschend in Grafing beim Korn gegeben hatte (Mozzarella geht natürlich auch!), und meinen unverwüstlichen Pecorino, noch aus Mailand mitgebracht.
***** 
Luckily, being an incurable hoarder, I always have provisions stashed away. I wanted to copy a classy risotto I had seen in one of my inspiring who goes by the name "Küchenschabe" (let's translate it as La Cucaracha), but the only rice I had was pudding rice and there was no water.  However, I did have a ball of burrata (a soft, cream-filled mozzarella - simple mozzarella will do equally well), and my ever-lasting pecorino. 
Also, Risotto ohne Wasser, Weißwein und Brühe. Ich schwitzte den Milchreis mit einer aufgeschnittenen Frühlingszwiebel in Olivenöl an und goß ihn mit einem Schuss Rieslingsekt auf. Dann goss ich allmählich eine Dose Tomatensuppe dazu, die ich in der hintersten Ecke meiner "Speis" gefunden hatte, um die nötige Flüssigkeit zu haben. Als Edelgewürz streute ich eine Prise Piment d'Espelette darüber. Damit der Reis schön fertig quillt, ließ ich ihn noch eine halbe Stunde auf dem ausgeschalteten Herd stehen. Vor dem Essen ein Stück Butter ("mantecare") und geriebenen Pecorino unterziehen, die Burrata drauf - schmeckt hervorragend. Fazit: Risotto geht auch mit Milchreis, vor allem für ein totales Wohlfühlessen.
 So, I made a risotto - without arborio rice, white wine, water or stock. I fried some chopped spring onions in olive oil and added a cup of pudding rice - same thing, shape-wise. When the rice goes glassy, I pour a dash of bubbly which I had open in the fridge over the grains. And  now, the stroke of genius! For necessary liquid, I had a tin of tomato soup in the depths of my larder-di-da. So I kept adding the soup (and some piment d'Espelette), until the rice was done, grated the pecorina in and spooned some butter in ("mantecare"). To let the rice grains puff up properly, leave the risotto for a half hour or so before eating. The burrata, crumbled over the finished dish, adds the necessary touch of class. What did we learn? Pudding rice makes good comfort risotto!
Hinten raus besteht der Verkehr zumeist aus Autobus und Pferdemädchen.
****
Behind our house - traffic consists mainly of Buses and girls on horses.

10 comments:

  1. Whou sieht das oberlecker aus!
    Ich habe gerade kein Wasser in der Küche.... gestern ist mir der Wasserhahn abgebrochen - Ermüdungsbruch nach gut zwei Monaten.... ich sage nur: Schwächling!!!
    Flexibilität ist gefragt.... aber die hast du du auch bewiesen!
    Herzlich ond heb's guät
    bbbbbrigitte

    ReplyDelete
  2. Die perfekte Soul-Food-Pampe, in allen Varianten...

    ReplyDelete
  3. Sieht megalecker aus. So richtig schön schlonzig.

    ReplyDelete
  4. eine flasche riesling und drei astra habe ich auch noch im urlaubskühlschrank, der rohrbruch kann kommen...
    grüße aus der idylle
    m.

    ReplyDelete
  5. Freut mich, dass ich nicht die einzig verrückte Sammelhamsterin bin. ;-) Aber du siehst ja, wozu's gut ist! Schaut sehr, sehr wohlfühlig aus. :-)

    ReplyDelete
  6. von dir tät ich mich gerne mal bekochen lassen, und ratschen tät ich noch lieber mit dir :-)

    ReplyDelete
  7. Echte Not macht Kochkünstlerinnen! Einfach toll, dein Beitrag, Ilse, auch wenn der Rohrbruch wahrscheinlich eher grauslich war...

    Schöne Grüsse zu dir nach Bavaria,
    Brigitte

    ReplyDelete
  8. tja, zu welchen höhenflügen einem ein so ein rohrbruch animiert! "schlonzig" gefällt mir da sehr gut dazu. kann mir gut vorstellen, dass ich diese variante liebe, doch den "tomantenreis" der schwiegermutter verschmähe ich gänzlich. der ist leider trockenes gestrüpp dagegen...vielleicht gebe ich dein rezept weiter...
    ja und sonst tät ich mich gern der küchenschabe anschliessen...;-)
    hg, karin

    ReplyDelete
  9. ich nehm fürs risotto immer milchreis oder ist es umgekehrt ??

    egal, wie auch immer, hauptsach es schmeckt !

    herbstgrüße an dich !!

    ReplyDelete
  10. o-o ich wünsche euch schnelle rohrbruchheilung! kommt ja sonst schon genug wasser aus der anderen richtung. oder hat's etwa mit der bekanntgabe des göttinnenkongresses bei deiner schwester zu tun - ne im ernst jetzt, alles gute.

    saubere käsefäden hast du da. als "fondueschweizerin" kann ich dich ja nur drum beneiden ;-)

    ReplyDelete