Thursday, 14 November 2013

Cold Comfort, oder Plätzerltanz

Dieser greisliche November! So grau, der Sommer so definitiv vorbei und noch keine Weihnachts-und-Schnee-Belohnungen zu haben...Ein Stimmungskiller ersten Ranges für mich, ich liebe einfach die Sonne. Und was ist die Lösung, wenn die Laune am Boden ist? Natürlich in die Stadt fahren, feine Käse einkaufen, im Löwengarten und im Stadtcafé FreundInnen treffen, daheim DVDs anschauen (ich danke Grain de Sel für den Tipp mit dem Film "Overboard"!), einen neuen Pullover kaufen, und feine Sachen essen. Irgendwie habe ich aber gerade keine Lust zu kochen, und habe mir als vorweihnachtliche Belohnung nur eine Runde Plätzchen gebacken. Sie sind sowohl wunderschön als auch total gut für die Figur. Sie sind nämlich zuckerfrei. Naja, bis auf den dicken Zitronen-Zuckerguss.
So einfach geht's, genau wie der "rustique" Apfelkuchenboden:Aus 280 g Mehl und 200 g eiskalter Butter (in kleine Stücke geschnitten) mit 1 gestrichenen TL Salz schnell einen bröseligen Teig mischen > nicht kneten<
Zum Schluss mit 4 EL eiskaltem Wasser (hatte ich kurz ins Gefrierfach gestellt) den Teig kurz durcharbeiten - darf bröselig und uneben bleiben. 
Teig zu einer Kugel formen, in Cellophan wickeln und zu einer Scheibe flachdrücken. 
Ca. eine Stunde kühlen.  Dann schnell ausrollen, im Cellophan, ausstechen, backen - dauert nur 12-15 Minuten. Wenn's pressiert, darf die Kühlphase meinetwegen auch ausfallen - aber kalt werden die Plätzerl unglaublich buttrig und zart. 
Wenn sie kalt sind, mit Puderzucker und Zitronensaft den Guss machen und dick auftragen!
 Der Tag ist gerettet.
 Grim, misty, grey November days, gradually getting to me...I don't even feel like cooking. Flight is the answer: to the big city, cafés, meetings with friends, a mild shopping frenzy with cheese and jumpers..At home I watch DVDs ordered online. I went for real comfort viewing with Goldie Hawn in "Overboard" and, to match the weather, the complete series of "Love in a cold Climate", starring a young Judi Dench. 
Finally, I bake some biscuits, a first inkling of baking weeks to come. These ones are quick and instantly edible - no sugar, except in the lemon icing. They are quick and easy to make:
The pastry is made quickly with very cold ingredients, just press them together, don't knead.
280g plain flour
200g cold butter
large pinch of salt
 at the end, squeeze four Tbsp ice cold water into the rough dough. Chill for about an hour - it makes them extra short and buttery. 
But hey, if you are desperate, skip the cooling phase. Roll out the dough between two layers of clingfilm, cut the cookies and bake for about 12-15 minutes.
When they have cooled sufficiently, mix icing sugar and lemon juice and spoon the mix thickly on the biccies.
The day is saved!
 

6 comments:

  1. Lecker meine Liebe, danke für das Rezept.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    ReplyDelete
  2. Im Kühlschrank liegt noch ein Rest Mürbteig. Zwar einer mit Zuckerkalorien, aber macht nichts. Morgen Kekserl backen zwegen dem November :-)

    ReplyDelete
  3. So s ü ß e kleine Sonnen!
    Herzallerliebst
    Oona

    ReplyDelete
  4. i'll be back for them on sunday, haha!

    ReplyDelete