Tuesday, 16 September 2014

Sonne im Gemüt - Sonne auf dem Teller

 Ich fliege ja erst nächste Woche...inzwischen wird noch gekocht, gegessen, gearbeitet und geschwommen. Die Sonne war nämlich auch mal wieder da.
***
I'm not going for another week, until then I will be cooking, eating, working and swimming. Because the sun has made a reappearance.
Gestern gab es ein Risotto mit Gerstengraupen. Als Kind musste ich nie Graupen essen, und finde den Namen bis heute gruslich, er klingt einfach wie Raupen.
Deshalb gefällt mir der italienische Name besser: Orzo, und das Risotto ist dann ein Orzotto.
In italienischen Bars gab es auch ein mysteriöses weißes Getränk namens Orzata, aber das ist glaube ich aus Mandeln.
Graupen müssen ein bisschen länger köcheln als der normale Arborioreis. Ansonsten geht es wie beim Risotto: Ich würfle eine Zwiebel, schwitze sie in Olivenöl an, gebe die Gruselkörner dazu und rühre, bis sie ganz mit Öl bedeckt sind. Wie es weiter geht, steht hier, mir ist gerade eingefallen dass ich Orzotto erst im April gepostet habe.
Diesmal aber mit grünen Bohnen, frittierten Salbeiblättern und Burrata (Luxusmozzarella).
Dann kann ich ja jetzt wieder zum Schwimmen gehen, wenn der Nebel sich verzogen hat.
I would like to post a risotto made with pearl barley today - but I just realized I posted this dish only five months ago. Blast. Barley always sounds a bit funny. Anyone remember barley wine? And my friend J. always loved her barleycup, while I am addicted to coffee. It just couldn't last.
Anyone, this barleyotto (I think I'll stick with Orzotto, it conjures up Ottolenghi rather than barley wine) is madewith runner beans, fried sage leaves and burrata (a posh kind of mozzarella). You can find the rest of the recipe here
I'll be off to my lake for a swim then, when the fog has lifted.

10 comments:

  1. Oh, bei dir draußen gab's ja schon richtig Sonnenschein, NEID! Das Mikrowetter scheint doch überall ein klein wenig anders zu sein.
    Ein tolles Dahlien-Stillleben, ein echter Lichtblick!!!
    Grüßings - Petra

    ReplyDelete
  2. Liebe Petra, gestern war es plötzlich zum Aufatmen schön - ist gerade aber wieder vorbei...

    ReplyDelete
  3. In Spanien ist Horchata Erdmandelmilch (Erdmandeln sind gar keine Mandeln, sondern Wurzeln).

    ReplyDelete
  4. in find's toll was du da machst und ich freu mich schon auf deine Kopenhagen-Berichte. Ich möcht da nämlich auch mal hin, allerdings ziehts den Mitkoch immer viel lieber in mediterrane Gefilde ... (Ausname: London)

    ReplyDelete
  5. von meinem mann und der von seiner frau mamma, der aus dem gebiet mit der besten küche, in meinen augen, kommt, dem salento habe ich abgeguckt:
    ich lasse schon lange gar nichts mehr anschwitzen, tönt etwa so unappetitlich wie graupen....sondern
    grundgetreide mit allem was dazu kommen soll, entweder alles zusammen oder nach garzeit, gestuft, in eine pfanne, salz und was frau dann immer noch an gewürzen beigeben will, wenig ist die kunst der armen und einfallsreichen, darum ist die küche im salento so wunderbar.....und dann die flüssigkeit, wasser, wein ...und zu guterletzt einen rechten, goldenen, tropfen, wie's halt grad zu sein hat vom olivenöl.
    dazu braucht es kein gigi-öl. ein gutes gewöhnliches olivenöl tut's sehr wohl, was es zu tun hat.
    gruss emily

    ReplyDelete
  6. emily-patrice caputo: Wie nett! kein gigi-Öl, das ist auch meine Politik! Aber ein bisserl schwitzen in der Küche, da hab ich nix dagegen.
    Kaltmamsell - also doch irgendwas grusliges!
    Küchenschabe - meinen Engländer zieht's auch eher nur nach England! Also mach ich jetzt viel allein. Bis zu 4 Stunden Flug ist alles drin. Bin auch schon gespannt.

    ReplyDelete
  7. Toll, dass Du kurzerhand diese Reise gebucht hast. Bestimmt wird es schoen. Ich will auch so gerne einmal nach Daenemark - so mit dem Auto und dann alles abfahren und ueber die Bruecke nach Schweden und dann nach Norwegen, hach was waere das schoen! Alles Gute Gudrun

    ReplyDelete
  8. Bei uns heißt das Rollgerstl, das finde ich netter als Graupen... Dein Strauß mit den Dahlien hat mich so erfreut, danke schön, das hat jetzt meinen Abend erhellt, an Schwimmen kann ich gar nicht denken (brrrr....), da ruft mich eher die Badewanne...

    ReplyDelete
  9. Vielleicht hast ja zwischen Kochen, Schwimmen, Arbeiten - und was war's noch? - Zeit, ein bisserl zum Fernsehen. Momentan ist nämlich wieder die Sarah Wiener auf ARTE.Gestern war REIS in Vietnam das Thema. Drum fiel es mir grad wieder ein bei Deinem köstlichem Risotto :) Und....auf Kopenhagen bin ich auch schon gespannt. Ist seit Jahren auf meiner Wunschliste. Aber irgendwie hat es noch nicht sein sollen. Vielleicht nach Deiner Reise?

    ReplyDelete
  10. Gudrun, ihr könnt ja so wunderbar mit der Fähre direkt rübersetzen! Das wäre auch meine Traumreise.
    Rollgerstl ist reizend, ich liebe die Österreichsprache.
    Die Sarah Wiener schau ich mir in der Mediathek an, am wochenende, wenn's blitzt und donnert und es im TV mal wieder nix gscheids gibt.

    ReplyDelete