Friday, 5 June 2015

The return of the cake

 Und danke für dieses Foto, Constanze! Das Glück findet sich oft unerwartet..
Das Leben geht natürlich weiter, es wird gearbeitet, gekocht, gefrgessen, geflucht, geweint, geschwitzt und ein neues Auto gesucht. Zu allem Überfluss haben nämlich jetzt beide Autos - nach meinem auch Luisas, heute morgen um 8h - ihren Geist aufgegeben, und der Steinsee ist weit. Aber ich hab schon mein Auge auf einen alten aber gut erhaltenen Golf geworfen...wir werden gut zusammenpassen...
 Und dann wurde mal wieder gebacken.
Dieser saftige Schoko-Birnenkuchen wurde zuerst hier gebacken, und mir ist er auch gut gelungen.
500g Birnen
125g Walnüsse
100g dunkle Schokolade
115g im Wasserbad geschmolzenen Butter
70g hellen Rohrzucker + 40g Zucker (oder eben 110g Zucker)
1 Ei
2 Tl Vanille-Extrakt (ich nahm eine halbe Tonkabohne)
Eine Prise Salz, eine Prise Zimt, eine Prise cayenne oder schwarzen Pfeffer
130g Mehl, 2 1/2 TL Backpulver
***
 Kuchenform mit Butter und Mehl vorbereiten, Ofen auf 180°C vorheizen.
Walnüsse schälen und grob mahlen
 Schokolade mit dem Messer kleinhacken
Birnen schälen und reiben
Mehl, Backpulver und Gewürze vermischen
Zucker und flüssige Butter in einer Schüssel mischen, das Ei und Vanille/Tonkabohne darunterziehen. 
Dann die Nüsse, geriebene Birnen und Schokolade reinrühren, das Mehl darunterheben.
Den Teig in die Form geben und ca. 45 Minuten backen, bis der Kuchen sich fest anfühlt (Stäbchentest)
 In der Form gut zehn Minuten abkühlen lassen.
Wie es weitergeht, weiß man ja. 
Life goes on. Demands are met. Cars break down. No change in Mum's state. A heatwave spreads sweat and happiness. Cooking and baking return. Eating, too. On the terrace. Swimming on hold, no cars.
You can find the recipe for this delishously moist chocolate and pear cake here
 Und ein Abendlichtspaziergang ums Dorf herum ist immer drin, auch mal mit schwerem Herzen und ganz ohne Auto
***
And a walk in the evening light, once around the village, is possible even with a heavy heart, and totally without the car

6 comments:

  1. Mit schwerem Herzen gehen,aber gehen,das ist Leben und tapfer und gut.
    Gut Mutter
    Gut Auto
    Gut Kuchen
    Gut Baden im Steinses
    Gut Fahrrad
    Gut Leben
    Gut schweres und leichtes Herz
    Guten Mut
    Dir und den Deinen

    ReplyDelete
  2. Ganz nach dem Motto: Mit Kuchen geht alles besser!
    Wünsche dir, deiner Mutter und deiner Schwester ganz viel Kraft und auch in der schweren Zeit immer wieder Sternschnuppenglücksmomente...
    bbbbb

    ReplyDelete
  3. So beautiful, viel Glueck mit dem neuen/alten Golf LG Gudrun

    ReplyDelete
  4. Das letzte Foto mit den zwei Bildern finde ich sehr schön.
    Und: Kuchen geht immer! :O)
    Grüße aus dem Norden
    Oona

    ReplyDelete
  5. Warum weiß ich nicht - aber beim Lesen Deines heutigen Eintrags kam mir spontan diese Uralt-Schnulze in den Sinn. Magst Du mitsingen? - "Catch a falling star and put it in your pocket, never let it fade away..." Wie immer kenn ich nur die 1. Zeile, aber dieses "Mantra" wiederhole ich oft und gerne...
    Euch dreien nur gute Sterne und liebe Grüße von Heike aus Muc-Mitte

    ReplyDelete
  6. Hallo Ilse,
    das scheint so eine Grundregel zu sein, das Auto geht immer im falschen Augenblick kaputt. Als ich meine Mutter in die Kurzzeitpflege verlegen sollte und dringend nach Kelheim fahren mußte, stand mein Auto plötzlich ganz schief vor mir, ein "Federbein" oder so was in der Art war am linken Vorderrad gebrochen.. meine Termine standen, man wartete auf mich ... Zum Glück hat mein lieber Mann mir auf die Schnelle einen Leihwagen besorgt (und die Gebühr geschenkt) und dann mein Auto auch noch zu einem preiswerten Handwerker gebracht. Trotzdem ... ich fand es gemein vom Schicksal mir in so anstrengenden Tagen auch noch so einen Knaller zu liefern! LG Maria

    ReplyDelete