Sunday, 17 January 2016

Wintersonntag

 Guten Morgen - gscheid gschneibt hod's!
 Da wir eher keine Wintersportler sind, durften wir beim Sonntagsfrühstück in aller Ruhe die weiße Stille vor dem Fenster genießen.
***
Good morning - it snowed!
We are not the sporty kind of people who run for a pair of skis when the first snowflakes fall, we just enjoyed the white stillness over Sunday breakfast
Mittags machte ich eine Frittata mit Pilzen und Grünkohl - mein neues Conveniencegemüse. Oben drauf ein paar Scheiben Schaf-Ziegenkäse schmelzen lassen.
 Ich benutze Grünkohl gerade für alles, es gibt ihn so günstig und so viel. Zum Beispiel schneide ich ihn klein und gebe ihn statt Petersilie in die Suppe.
***
For our lunch, I made an omelette with mushrooms and kale, my current convenience vegetable. 
I topped it with some sheep-and-goat cheese and melted it under the grill 
At the moment I use kale for everything, it's so plentiful and cheap. I chop it like parsley and put it in soups.
 Nachmittags schien die Sonne auf den Blutorangenkuchen, ein Lieblingskuchen für den Winter. 
Das Originalrezept gibt's hier bei der Küchenschabe.
***
The afternoon brought another spot of sunshine between snowstorms, which illuminated my lovely blood orange cake - a winter favourite. The original recipe is here.
Beim nachmittäglichen Spaziergang watet man plötzlich in richtig schönem Tiefschnee
***
The afternoon walk was a delightful wading through deep snow drifts

11 comments:

  1. Das sieht urgemütlich und sehr einladend bei dir aus.
    Möge dieses schöne Wintergefühl auch diese Woche anhalten!
    Lieben Gruss, weiss in weiss,
    Brigitte

    ReplyDelete
  2. Toll deine Winterwunderwelt! ...ach ja den Kuchen kenne ich doch schon! Ein wirklicher Hit.... mal schauen, ob ich heute Zeit finde... Die Orangen wären nämlich schon griffbereit.... es sind zwar keine blutigen....aaaaber Flexibilität ist immer ein Thema bei Rumforts!
    Herzlich Brigitte

    ReplyDelete
  3. Sieht nach einem perfekten Wintersonntag aus! Und: Es freut mich, dass du Spaß am Curry hast :-) Schönen Wochenbeginn, Petra

    ReplyDelete
  4. Der schöne Schnee hat Dich inspiriert - ich hab's gerade festgestellt! Über dem Toast hast Du ein SCHNEEweisses Ziegenkäschen schmelzen lassen, der Kuchen hat einen FROSTigen Überzug und ein Häufchen SCHNEEweisse Sahne bekommen. Du bist aber auch Eine ;)

    ReplyDelete
  5. vom Grünkohl lese ich immer wieder, der würde mich interessieren, dabei hab ich ihn bei uns noch nie gesehen... ist wohl bei euch im Westen hängen geblieben...

    ReplyDelete
  6. Liebe Ilse,
    ich beneide Euch nicht um den Schnee - kalt ist es hier aber auch!
    Wenn ich ehrlich bin sehne ich mich serh nach den wärmeren Frühlingstagen und zudem endlich mal wieder Sonne - die fehlt hier fast jeden Tag!
    Ganz herzliche Grüße Birgit, die bei dem leckeren Fast-Food vom letzten Post auch nicht nein sagen könnte.

    ReplyDelete
  7. Der gefiele mir jetzt auch, dein Blutorangenkuchen :-)
    Liebe Grüße!

    ReplyDelete
  8. Danke für den Tipp mit dem Grünkohl, ich hatte ihn irgendwie schon lange nicht mehr auf dem Radar! Meist verwende ich Chinakohl für alles mögliche, er ist aber blässlich ;-) und der Grünkohl gibt schon farblich viel mehr her :-)

    ReplyDelete
  9. Das klingt nach einem traumhaft schönen gemütlichen Sonntag! Winter kann doch schön sein. :-)

    ReplyDelete
  10. Danke - ich freu mich, dass ihr euch mit mir über den Schnee freut. Bleibt eh nicht lang...

    ReplyDelete