Wednesday, 13 January 2016

Zurück in die Küche

Immer noch das lauschigste Plätzchen in stürmischen Zeiten.
 Ruhige Tage, mit warmen Wollsocken und selbstgebackenen Nussschnecken
 ***
Back in the kitchen, still the cosiest hideyhole in these troubled times
Quiet days with warm Socks and home-baked nut whirls

 Weihnachten und Geburtstag bescherten mir zwei nagelneue Kochbuchschmöker, beides feste Favoriten.
Die Wiener Küche von Susanne Zimmel habe ich schon lang mit größtem Vergnügen auf ihrem Blog, ziiikocht.at, verfolgt. Ein wunderbar gestaltetes Ess-Lesebuch mit vielen Anregungen und lustigen neuen Worten!
Auch das neueste Kochbuch von Nigel Slater, "a year of good eating", ist so ein Buch, das man abends mit ins Bett nimmt und liest, um dann um vier Uhr aufzustehen und sofort was draus zu kochen!
***
Thanks to Christmas and Birthday I now have two ripping new kitchen tomes: a Viennese specials cookbook (take a look here), and Nigel Slater's third volume "a year of good eating". Both books are major reading-in-bed stuff with beautiful pictures that tempt me to get up in the middle of the night to cook what I see!
Die Krautfleckerl habe ich ganz zivil mittags gekocht, mit selbstgemachten Nudelflecken. Ein durchschlagender Erfolg! Und vollkommen vegetarisch. Das Rezept habe ich ganz leicht abgewandelt.
***
I cooked the cabbage with home-made pasta squares quite conservatively, at lunchtime. Full points! And 100% vegetarian.
Für zwei hungrige Menschen:
Das Kraut: Ein halber Kopf Wirsing wird bissfest gekocht, klein geschnitten und beiseite gestellt
Eine Zwiebel würfeln und in Butterschmalz mit einem Löffel Zucker "aufschmalzen", bis sie schön golden sind.
Die Nudeln: Pastateig nach dem üblichen Rezept herstellen: Hartweizengrieß 1:1 mit Wiener Griessler mischte (normales 405 oder 00 geht auch).
200g Mehl mit zwei Eiern und einer Prise Salz verkneten, dabei die Hände befeuchten, wenn der Teig zu fest ist. 
Teig etwas ruhen lassen, dann mit dem Nudelholz so dünn wie möglich auswalken. Zu kleinen Quadraten schneiden, die kurz in kochendem, gesalzenen Wasser gekocht werden. Fertig sind sie, wenn sie oben auftauchen.
Fertigstellen: Das geschnittene Kraut im Topf mit den Zwiebeln durchwärmen, ich würze mit Ras-el-Hanout und Kreuzkümmel.
Die Nudeln daruntermischen. Essen.
For two happy eaters:
The cabbage: Boil half a Savoy cabbage until al dente. Cut into bite size pieces and reserve
 Cube an onion and fry until golden in ghee if you have it, or in a mix of veg oil and butter
 The pasta: Make a pasta dough, ideally with 1:1 plain flour and durum wheat flour
 Knead 200g flour with two eggs and a pinch of salt, wet your hands to make the dough more elastic
Leave the ball of dough to rest a little, then roll it out as flat as you can with your rolling pin
Cut into small squares and boil them briefly until they rise to the top 
To serve: Warm the cabbage in the pan with the onions. Season with your favourite spices, I used ras-el-hanout and cumin. fold in the pasta squares. Job done!
Geht übrigens auch mit Käse  ***  I couldn't resist grating some cheese over it
und was ist das denn? da hat sich ein Stück übriger Leberkäse - Rumfort!! - in die diesen Veggie-Klassiker verirrt...
***
A piece of "waste not, want not" ham has crept into this pukkah veggie dish... ignore..
Und im Garten die letzten blühenden Mohikaner, meine Christrose
***
Meanwhile, in the garden, a last bit of bloom: my hellebore

6 comments:

  1. "Wiener Küche" klingt sehr interessant!
    Es sieht so appetitlich bei Dir aus und gerade die Tage bin ich an einem Gericht mit Wirsing hängen geblieben. Tatsächlich sah ich den Kohl auf einem Bild und konnte doch einfach in meinem Hirn den passenden Namen finden. Zum Glück war das eine Bloggerin (aus Österreich), die auch auf Fragen antwortet. Spätestens jetzt hätte ich gewußt, dass es ein Wirsing war/ist.
    Heute habe ich am Nachmittag fix - und das fand ich grad lustig beim Lesen Deines Posts - Zimt-Marzipan-Schnecken gebacken und auch Szegediner Gulasch wurde gekocht. Das gibt es später mit butterflockigem, cremigen Pü aus Kartoffeln. Den guten Kartoffeln vom Bio-Laden um die Ecke.
    RE: Danke für den Hinweis, dass es wichtig ist auf sich selbst zu achten, wenn eine ältere, kranke Menschen/Eltern betreut. Wobei ich ja noch weiter weg bin. Noch! Da kommt noch was auf meine Schwester, Schwager und mich zu.
    Ein Schritt nach dem anderen.
    Liebe Grüße
    Oona

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Oona - Wirsing ist ein ganz tolles Gemüse.

      Delete
  2. ich bin zwar aus Österreich, aber die Bezeichnung "Gummihund" hab ich noch nie gehört! (beim Zimtschnecken-Rezept)
    danke für deine launigen und interessanten Beiträge!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich glaube, den Gummihund hat die Katharina Seiser von esskultur.at erfunden. Ich liebe meine Gummihunde! Gruss an Ilse von Ilse

      Delete
  3. Krautfleckerl mal mit Wirsing, auf diese Idee kommt man nur, wenn man nicht so eingefleischt dieses Gericht auf immer die gleiche Art, nämlich mit Weißkohl macht wie ich. Es ist seit ich denken kann mein absolutes Lieblingsgericht, das glaubt mir ja keiner! Schon als Kind wünscht ich mir es zum Geburtstag und holte mir jedesmal Verwünschungen von meinen Geschwistern ein ;-) So, nun werde ich auch mal Wirsing zu den Nudeln testen und für dich ein kleiner Tipp: Mal mit Nockerln (Spätzle), statt Nudeln kombinieren, saulecker!!
    Liebe winterliche Grüße
    Elisabeth

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich glaube es sofort. Es war echt fein, und das mit den "Nockerln" probiere ich auch gerne aus. Liebe Grüße zurück! ilse

      Delete