Friday, 12 February 2016

Simple pleasures #1

 

Das Wochenende naht, Zeit für etwas Schokoladiges. Ich versuchte mich wieder mal an Moelleux de chocolat, nach einem Rezept von Raymond Blanc. Was dabei herauskam, war superköstlich, aber kein Moelleux, eher ein flauschiges Soufflé. Demnächst probiere ich es wieder, mit einem anderen Rezept...

Schönes Wochenende!

*Nachtrag: zwei Tage später sind die Küchlein noch köstlicher, mit einer Art Mousse in der Mitte.




Man nehme (ich habe dieses Rezept halbiert)
165g Schokolade 70% Kakaoanteil (notfalls auch weniger)
240g Eiweiß, 
4 EL Fructose (Ich: Puderzucker) 
12g Maisstärke
  •  Ofen auf 170°C vorheizen
  •  Backförmchen buttern und mit Zucker und Kakao bestäuben (ich benutzte eine ofenfeste Form und das Muffinblech mit Paperförmchen)
  • Schokolade über Wasserdampf schmelzen, beiseite stellen
  • Eiweiß mit Fructose oder Puderzucker steif schlagen
  • Die Maisstärke mit einem EL warmen Wassers anrühren und unter die Schokolade mischen. Ein Drittel des Eiwiß mit der Schokolade gut vermischen, dann das übrige Eiweiß mit Gummihund darunterheben. 
  • Die Mischung in die vorbereiteten Förmchen streichen und 6 bis 12 Minuten backen. Die genaue Backzeit hängt von den Förmchen ab, wie groß, wie dick  also zwischendurch nachsehen.








The Weekend is coming, and I felt a chocolatey treat coming on. 
So, I set out to make chocolate fondants, sort of following a Raymond Blanc recipe, found via this Guardian article 





 I used half the recipe for my pots, it made four small and one large pot! 

 



    165g dark chocolate, at least 70 per cent cocoa solids, chopped
     240g (about 8) free-range egg white 
        4 tsp fructose (I used icing sugar) 
        12g cornflour  
  • First, preheat the oven to 170C
  • Butter four ovenproof dishes (mini pudding basins or ramekins) and dust them with some sugar and cocoa powder.
  • Place the chocolate in a large bowl set over a pan of hot water and leave to melt over a low heat. Remove from the heat and cool.
  • Whisk the egg whites and fructose until they form soft peaks.
  • Mix the cornflour with 1 tbsp water and fold it into the chocolate. Whisk one third of the egg whites into the chocolate to lighten the mixture and immediately fold in the remaining egg white with a large spatula.
  • Pour into the prepared dishes and bake for 6-12 minutes. The exact timing  depends on the depth of your dishes and the thickness of the china, so - check. 
The choc pots turned out fluffily delicious, but more like a light, soufflé-like cake than the liquid centre moelleux. Next time, I will try a different recipe. And - have a nice weekend!
PS: two days later, the cakes are even better, with a kind of chocolate-moussey centre...

8 comments:

  1. Hm, lecker sieht da aus! Ist ja gut, wenn es nicht das geworden ist was man wollte ... aber man hat etwas davon, weil trotzdem schmeckt.
    Bei dem Wetter da draussen werd ich mir auch etwas feines zum kochen überlegen.
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    ReplyDelete
    Replies
    1. Du hast recht - das Sauwetter muss man richtig genießen!

      Delete
  2. Dass das superköstlich war, glaube ich gern. Aber wenn Du noch ein anderes Rezept ausprobieren möchtest, dann empfehle ich das aus der Effilée. Das ist seit Jahren mein Standardrezept für schnellen Schokoladenheißhunger.

    http://www.effilee.de/rezept/suses/gateau-chocolat-2888

    ReplyDelete
  3. ... ich mache gerade auf faule Runzel.... bei uns gibt es Prügeli zom Dessert und weil das Wetter so himmeltraurig ist überlege ich gerade, ob ich mir ein zweites spenden möchte!
    Wünsche dir ein fein verschoggtes Wochenende
    bbbriz

    ReplyDelete
  4. mein standardrezept nach mehreren versuchen ist dieses: http://mrsflax.net/2014/06/01/article-kochblockade-123791610/
    und ich weiner immer noch, dass mein lieblingsitaliener mimmo am 01.02. seinen laden in ingeleim geschlossen hat. das rezept ist jedenfalls perfekt =)

    ReplyDelete
    Replies
    1. OK - die nächsten Wochen widme ich dem Studium der Moeulleux...

      Delete
  5. fluffig... mir fällt dazu nur fluffig ein :-)

    ReplyDelete