Wednesday, 17 February 2016

Wortspielereien


Heute fand ich zu meiner Freude auf meiner Blogseite ein Zahlenpalindrom (Besucherzähler unten links)
Palindrome sind Worte oder Sätze - oder wie hier, Zahlen - die man vorwärts wie rückwärts lesen kann: Anna, Otto, Lagerregal, und bei Wikipedia erfuhr ich, dass auch meine Berufsbezeichnung ein Palindrom ist: Rentner.
Ich liebe solche numerischen und grammatischen Spiele, bin ja leicht zu unterhalten...
Nächste Woche: Das Oxymoron!
***
Today, my blog visitor counter showed me a number palindrome. Made my day!
Palindromes are words or sentences that read the same in reverse: Ada, Eve, Hannah, and the much-quoted exclamation (presumably by Napoleon): "Able was I ere I saw Elba".
On the english Wikipedia site I fascinatingly came across the "semordnilap" (reverse of palindrome), where a word becomes a different word when spelt backwards; most amusingly, stressed turns into desserts.
We foodlovers knew this, of course.
Next week: Oxymorons
Und jetzt, zur Entstressung noch ein Dessert!   ***   And now, a dessert for destressing

Aus meinen letzten gelagerten Äpfeln mache ich Kratzede, einen Apfelschmarrn (für eine, höchstens zwei Interessenten):
Einen dickflüssigen Pfannkuchenteig führen, erst das Ei, etwas Milch dazu und genug Mehl dazu, mit dem Schneebesen glattrühren, etwas quellen lassen 
Inzwischen 2-3 Äpfel schälen, fein schneiden
In einer Pfanne einen guten EL Butter erhitzen, die Äpfel darin weichwerden lassen. Ich reibe hier etwas Tonkabohne drüber.
Den Pfannkuchenteig über die Äpfel gießen, stocken lassen, umdrehen. Dann mit zwei Holzlöffeln in kleine Stücke reißen. Mit Zimtzucker oder Schlagrahm essen.
***
I used my last apples from the cellar for this apple pancake (for one or two interested parties):
 Starting with one egg, add a dash of milk and plain flour to make a thick batter, leave for ten minutes to swell
Now peel and slice 2 or3 apples
Heat a good tbsp butter in a pan, put the apples in. I grate some tonka bean over them
Pour the batter over the apples and leave to set, turn the pancake round, then destroy it with two wooden spoons
Eat with cinnamon and sugar, or... I dream of clotted cream....

17 comments:

  1. Apfelschmarren ist sowieso sehr fein, aber die Tonkabohne hat es mir gerade besonders angetan. Das muss ich bald mal ausprobieren. Danke für die Anregung. :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich liebe die Tonkabohne - allein den Duft, wenn ich das Döschen aufmache..

      Delete
  2. Heute lockt mich keine Leckerei mehr - bin sowas vonüberfressen.... brauche glaub noch einen Schnaps!!!... aber zuerst schwinge ich mich nun noch auf's Velo... und dann schaue ich weiter!!!
    Herzliche Grüsse
    weder von Nora noch von Aron... aber von einem alten Mädchen bbbb♥

    ReplyDelete
    Replies
    1. Was du wohl Tolles gegessen hast....

      Delete
    2. Spaghettiiiiiiiiiiiiiiiiiii
      ♥briz

      Delete
  3. Der wunderbare Kalender Der "Dresdender Papierflüster" - hängt wie seit vielen Jahren hier im Büro - hat dieses Jahr das Motto Palindrome
    Diesen Feburar "Regine webe weniger"
    http://www.mari-emily-bohley.de/index.php/atelier/papiergefluester-2
    da kannst du ihn ansehen.
    Er ist immer eine Freude, dieser Kunstkalender!
    liebe Grüße von Ellen

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wie lustig, dass es so einen Kalender gibt!

      Delete
  4. Liebe ich auch!!! Bin also auch leicht zu unterhalten ;-)

    ReplyDelete
  5. Apfelschmarrn genau so, mit Tonkabohne genial!

    ReplyDelete
  6. ich sach nur: "ein neger mit gazelle zagt im regen nie". das hat mich als kind mal dermaßen begeistert, dass ich es tagelang geschrieben habe. und gemalt :D
    heute fällt mir zu palindromen nur noch das ein: https://www.youtube.com/watch?v=8DAnHlOLAn0
    und wie ich mit dazu im käfer mit meinem noch minderjährigen sohn singend durch die lande gefahren bin. "some day mother will die and i'll get the money..." - das ist mittlerweile ein running gag zwischen uns :D
    ach... und apfelpfannkuchen sind auch toll. könnte ich mal wieder... :D

    ReplyDelete
  7. weißt eh: beiss nie ins sieb!!
    apfelschmarrn ist was ganz gutes!!

    ReplyDelete
  8. Ein Neger mit Gazelle zagt im Regen nie.
    :-)

    ReplyDelete
  9. Bin schon auf das Oxymoron gespannt.

    ReplyDelete
  10. Das mit dem politisch inkorrekten Neger hab ich noch nie gehört - oder den guten Rat mit dem Sieb. Wie lustig! Und ich freu mich, dass ihr auch alle so "easily amused" seid!!

    ReplyDelete
  11. Ja, das amüsiert von hinten wie von vorne! :-)

    Na, Freibierfan!
    Regal mit Sirup pur ist im Lager.

    Herzlich,
    Brigitte

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke, liebe Brigitte!Den Freibierfan könnte man noch mit einem
      ¡Na Freibierfan!
      perfektionieren.

      Delete