Wednesday, 23 November 2016

I love Olive - einfache Freuden


Zur Zeit ist der Himmel hier bedeckt mit solchen Föhnbomben. Und die Berge - so nah...
Gerade habe ich entdeckt, dass "I love" ein Anagram von "olive" ist.
Anagramme kann ich jetzt, nachdem der Engländer und ich so fanatisch die Guardian quick crosswords lösen.
Vor lauter Angst, dass er ohne meine Unterstützung den Bach runtergeht, weil der gesamten Inhalt kostenlos online zur Verfügung steht, habe ich jetzt meine 49 Pfund als "Guardian supporter" bezahlt.

Jeden Herbst bringt meine Freundin B. mir handverlesenes und frisch gepresstes Olivenöl aus der Toskana - ein Luxus.
Getoastetes Weißbrot damit begießen, Salz drauf, und fertig ist die Bruschetta. Dazu in Granatapfelsirup* gebratene Tomaten und einen Salat aus geraspelter Karotte und Avocado, angemacht nur mit Zitrone, Salz und .... erraten, Olivenöl.
*gibt's in türkischen Geschäften


No political or food rant today. Just noticed that "I love" is an anagram of "olive".  I know this because one of the simple pleasures of my life is doing the Guardian quick crossword with my favourite Englishman.
I started feeling so guilty about printing out all these free crosswords that I have now paid up and become a Guardian supporter.  A snip at 49 pounds.
And it's true - I love olive.
Autumn brings a gift of freshly pressed Tuscan olive oil from my friend B., a real luxury. A piece of toast sprinkled with the stuff, some tomatoes fried with a dash of pomegranate molasses, and a salad of grated carrots and avocado dressed with ...you guessed it, olive oil, salt and lemon.
Simple pleasures.
Auffi und obi (Egglburger Kircherl)    *** up and down again

14 comments:

  1. I love your O-live, too!!!
    Und die Föhnwolken erst!
    Liebe Grüße Petra

    ReplyDelete
  2. Das sind sehr schöne Bilder und ein gutes Rezept. Zuletzt habe ich sowas bei einer Freundin gegessen, deren Vater schon vor ca. 30 Jahren aus Syrien nach Deutschland gekommen ist. Sehr nette Familie.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    ReplyDelete
  3. Das sind ja interessante Wolken, wie ich sie tatsächlich hier im Norden noch nicht gesehen habe. Und dein Bruschettabrot sieht so köstlich aus.
    LG susa aus Hamburg

    ReplyDelete
  4. den knoblauch nicht vergessen !...liebe grüsse!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich gestehe, dass ich auf Knoblauch nicht besonders stehe, vor allem roh.

      Delete
  5. Jetzt wo du's sagst, Knoblauch liest man in deinen Rezepten tatsächlich eher nicht.
    Roh mag ich ihn auch nicht, aber blondiert in Olivenöl.... sehr

    ReplyDelete
  6. Die Wolken sind ja echt gelungen!!!
    ....und mit dem Rest hast du mich voll geködert!
    Heb's nett
    bbbbb

    ReplyDelete
  7. Die "einfachen" Sachen sind häufig die "besten" Sachen.
    Lustig, deine zwei "auf und ab"-Bilder.
    Einen geschmeidigen Freitag wünscht Oona

    ReplyDelete
  8. Du kannst einem aber auch den Mund wässrig machen mit schönen Bildern und einfachen Köstlichkeiten. Sogar das Anagramm ist superb!
    Herzlichen Gruss mal wieder,
    Brigitte

    P.S.: Bei uns geht's übrigens ufe und abe...

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke für das Kompliment von der Sprachzauberin!

      Delete
  9. Geraspelte Karotten und Avocado - das wird jetzt gleich nachgemacht, und bei mir kommt definitiv Knoblauch rein, roh und reichlich :-) I love garlic! Liebe Grüße aus dem Niesel-Nebelland von Bettina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Keine Angst, liebe Bettina - nächste Woche wird's klirrend kalt und sonnig, hab ich grad gesehen. May the garlic be with you!

      Delete
  10. Oh diesen Pfad kenne ich! Schön! Und die Föhnbomben ... sowas hab ich ja noch nicht gesehen. Freue mich immer durch deine Bilder mit Bayern in Verbindung bleiben zu können.

    ReplyDelete
  11. So schöne Winterlichtstimmung am Wegerl! Ich mag das, wenn man durch Laub waten kann.

    ReplyDelete